Zeit, mal wieder die Datteltäter zu kolonialisieren!

Originalvideo (9770 Likes/284 Dislikes): https://www.youtube.com/watch?v=v2_6P4mialw
Die Honigwabe (Nächste Folge live am Sonntag um 19 Uhr!): https://www.youtube.com/channel/UC7ZwIXREP1Vi8W78SWe0qRA

20 Gedanken zu “Zeit, mal wieder die Datteltäter zu kolonialisieren!”

  1. Kolonialismus ist ein ziemlich schwaches Argument, vor allem wenn es von Muslimen kommt. Die haben doch vom 7. bis ins 19. Jahrhundert massiv Kolonialismus betrieben, seien es die Araber, welche sich über Nordafrika und bis an die Südgrenze Frankreichs jihadet haben. Die muslimischen Machthaber in Spanien waren doch auch nichts anderes als Kolonialherren. Genau wie die osmanischen Türken es nach ihnen z.B. im Balkan waren.

  2. Der folgende Abschnitt ist ein Spiegelbild Kolonialismusarguments und soll zeigen, was es an das Kolonialismusargument zu kritisieren gilt.

    Das Christentum ist durch Eroberung nach Europa gekommen und hat die dortige Kultur und die dazugehörige Religionen zerstört. Also alles was an Gräueltaten aus von Europa kam ( im Namen des Christentums) sind die Europäer nicht Schuld. Die Europäer sind einfache lenkbare Puppen ohne jegliche Art der Selbstverantwortung und man sollte sie wie Kleinkinder behandeln. Nur die Völker die das Christentum nach Europa gebracht haben, haben Selbstverantwortung und man kann sie daher wie Erwachsene ansehen und nicht als Kleinkinder. Man kann die Ermordung von Ungläubigen und so den Europäer nicht anlasten. Da das Christentum von außerhalb kam und sich die westliche Welt auch von heute aus dem Christentum entwickelt hat ist es nichts Schuld der Europäer, dies gilt für früher und für die Zukunft. Die Erfindungen in Europa und andere Errungenschaften haben die Europäer jedoch niemand anderen verdanken außer den Europäer obwohl man sie bei negativen Sachen wie Kleinkinder betrachtet. Also was lernt man daraus? Man sollte von Europäern nichts erwachten. Man sollte nur Erwartungen an den Nachkommen der Nichteuropäischen Missionare des Christentums haben. Leute hat man also an Hand der Abstammung anders zu bewerten und auch anders zu behandeln.

    Sollte man Neonazis die in ein Neonaziumfeld aufgewachsen sind und daher davon geprägt wurden auch die Selbstverantwortung absprechen?

    p.s. Wie im Video schon gesagt wurde ist der nahe Osten nicht mal kolonialisiert wurden. Vor allem was ist mit Saudi-Arabien. Es ist reich und war nie eine Kolonie und ist trotzdem dem extrem religös fanatisch. Israel ist von religösen Fanatikern umgeben und kriegt es gebacken nicht religös fanatisch zu sein. Wenn es nicht die Kultur ist was dann?

  3. Die Zahnbürste wurde, meines Wissens nach, in China bzw Deutschland und England erfunden.

    Die Ägypter haben vielleicht auf einem Stock rumgekaut xD

    1. Naja die erste Art Zahnbürsten war ein süß holzstock der gekaut wird bis seine fassern sich erweichen und wie eine Zahnbürste sind dazu enthält das Süßholz einen antibakteriellen Stoff der gegen entzündungen hilft also Zahnbürste und Pflege in einem und daher nicht ganz falsch aber ob das von dennen kommt weiß ich nicht glaube das ist noch viel älter der Gebrauch von Süßholz als Medizin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.