13 Gedanken zu “Simplicissimus & die sexistischen Prinzessinnen”

  1. Lasst uns einen Begriff für diese Leute finden.
    “Kritikhasser” oder “Kritikleugner”, dieser Begriff schlägt diese linken Blutsauger mit den eigenen Waffen. Sie HASSEN Kritik und LEUGNEN sie oft (GEZ, Feministen, Genderfreaks, Linke, Grüne, FFF). Darum trifft der Begriff genau ins Schwarze.

    Verwendet ihn, tragt ihn weiter, wo immer ihr könnt. Es sind KRITIKHASSER und KRITIKLEUGNER, jeder von denen. Keiner hat jemals Kritik angenommen, sie haben Angst davon, weil sonst ihre ganze Lügenidiologie zusammenbricht. Darum blocken sie jeden sofort auf Twitter, verschreien jeden als Nazi, damit niemand es wagt sie zu kritisieren oder zu hinterfragen.

    Jedes Regime, das jemals auf diesem Planeten bestand hatte, wurde von Kritikhassern und Kritikleugnern geführt, darum hat es diesen Begriff auch bisher nie gegeben, um genau das zu beschreiben. Unsere Medien, unsere Politiker hassen es, wenn man sie als das benennt, was sie sind.

    Hier hat der Begriff seinen Ursprung. Und er wird sich überall verbreiten. Wir treffen sie dort, wo es wehtut: Bei ihrer panischen Angst vor Kritik.

    1. Macht Sinn, sowas wie Gutmenschen als Wort kapieren die Linken nicht, die sehn das als Kompliment. Kritikhasser trifft mitten ins Schwarze, das kapiert jeder Depp. Sollte Shlomo vielleicht mal in seinen Clips verwenden, um diese Triggerwörter zu verbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.