31 Gedanken zu “Tote bei Ausschreitungen in den USA & Proteste jetzt auch in Deutschland – HW#45”

  1. Ist keine wirkliche Inhaltliche Kritik, da ich weiß das es für ihn keinen Unterschied darstellt. Doch fand ich die Betonung von Shlomo darauf, dass Georg F. ein drogenabhängiger Berufsverbrecher Verbrecher war unnötig. Das ist ein Fakt der erwähnt werden sollte, jedoch sollte die Polizei bei egal ob Junkie oder Ingenieur sich gleich verhalten. So lange ich nur verbalen Widerstand leiste gibt es keinen Grund mich dermaßen brutal fest zu halten. Auch wenn ich besser weiß hat’s für mich den Beigeschmack von “Ach wenn juckt’s bei so nem Junkie”

  2. @Shlomo, Du fragst 55:25 zu recht, aber ratlos:
    “Ansonsten [Statistiken verbreiten], wie geht man dagegen vor!?”

    1. Endlich Wirklichkeit verstehen WOLLEN,
    woher die Anti-Weißen-Religion wirklich stammt und wer sie wirklich verbreitet (Klar, Islam ist absolut tödlich, aber vergleichsweise lächerlich harmlos). Ansonsten haben wir KEINE Chance. Schluß mit den “3 Affen”, endlich erwachsen werden WOLLEN.

    2. Danach verbreiten, was? Z.B. (es gibt weitere):
    a) Videos “Die wahren Ursprünge von Black L…”, “Was ist Loxismus” u.a. https://donnersender.ru/channel/FTAOL

    b) Linke, also Sozialismus-Fans, befürworten Völkermord
    nicht nur in der Praxis an 100 Mio. Todesopfern, sondern in Marx’ Theorie-Fundament: “Völkerabfall, der ausgerottet werden müsse […Basken, Bretonen, Hochlandschotten, Serben, Polen…]”
    „Die Sowjet-Story”: https://islamverstehen.de.cool/kultur-marxismus.html#a12204 6 Minuten (im EU-Parlament uraufgeführt)

    3. Linkische organisieren professionelle Überzeugungstrainings!
    (Für dt. Gutmenschen, Antifanten usw. und sogar: https://www.youtube.com/watch?v=2Z13xZzfGM8)
    Unlinkische Aufklärer verweigern dies ihrer Zielgruppe – entziehen also wirksame Hilfe (bestenfalls immerhin ausgewertete Statistiken). Schlimmer noch: Durchs Gejammere entmutigen sie die Interessierten. Die grunzen überzeugungsschwach weiter oder legen ihre Hände in den Schoß. Damit helfen gutmeinende aufklärende Skeptiker, Libertäre und Patrioten aktiv beim Zersetzen.

    Laßt Eure Zielgruppe nicht stumm hängen. Gebt ihnen eine Stimme, Werkzeuge, die sie ermutigen, im Bekanntenkreis ihren Mund aufzumachen. Profis haben immer mindestens Gesprächsleitfäden und Einwandbehandlung, immer, und verbessern sie laufend.

    Nur am Rande:
    Du veranschaulichst viele Argumente intelligent humorvoll, oft äußerst wortgewandt pointierte, doch lange Sätze. Beim Hören geht viel verloren. Die Wichtigsten fokussiert, jedermann verständlich, brächten dauerhafteren Lernerfolg.

    Was hältst Du davon?

    1. Alles valide Punkte, würde ich mich drüber freuen wenn der schlomo das mal so verarbeiten würde.
      Mit seinen streams erreicht schlomo leider nur die leute, die seinen content eh schon feiern, vielleicht würde er auf die weise mehr leute erreichen.
      darüber hinaus müsste man auch mal unter lefloidies videos oder so mal ein bisschen fischen gehen. viele dort sind nicht dumm und ignorant, sonder einfach nur uninformiert, was bei youtubes derzeitigen recomendations ja auich gut nachvollziehbar ist. wir haben den moral-highground, es sollte also nicht so schwer sein ein paar unentschlossene zu bekehren.

  3. Genau das von Shlomo erwähnte Dr. Brain müsste ich tatsächlich noch auf CD haben, war damals glaub ich bei nem Micky Maus Magazin dabei und ich bin mit Jahrgang 95 nur 2? Jahre älter als Shlomo, war also auch gleiche Zeit.

    Müsste ich mal raussuchen, habe es in einer CD-Mappe und gerade am umziehen, aber wenn ich es dann finde werde ich IW (bin Patron) mal kontaktieren oder mich mit nem Superchat melden.

  4. Es waren keine drei sondern acht Minuten und wen der sagt das er kein Lüft bekommt dann solltest du ein bisschen nachdenken können oder?

  5. zu minute 23…
    ich finde es nicht irrelevant warum die schwarze community solche Probleme hat wie Armut, Bildungsrückstand, Kriminalität etc. Denn wenn man die Geschichte als klaren Faktor dafür anerkennt (und ich finde das kann man mit keinem argument wegdiskutieren, da könnt ihr mich gerne vom gegenteil überzeugen), nur dann kann man auch politisch in eine Richtung handeln, die diese Missstände direkt angehen kann, wie zB affirmative Action.
    Es ist nur logisch, dass wenn die Misstände/Ungleichheiten nicht beseitigt werden, es eben zu solchen Schuldzuweisungen kommt, immerhin liegen diese Zeiten erst 3 Generationen zurück.
    Auf individueller Ebene muss natürlich jeder selbst erkennen, was das beste für ihn und seine Familie ist, also Job, Elternhaus, Bildung usw., aber sobald sich eine Kultur herauskristallisiert, die diese Sachen nicht genügend “implementiert” und wertschätzt und es teilweise cooler findet sich gegen etwas aufzulehnen (auch historischer Ankerpunkt) und auf schule zu scheißen, ist es schwierig diese Entwicklungen aufzuhalten.
    Dazu kommen jetzt Zeiten, in denen Gangsterattitüden von allen gefeiert und glorifiziert werden und durch Verbreitung per Internet noch mehr Anklang in Bildungsferneren Kulturen finden, was sich nochmal erheblich negativ auf die Community auswirkt. Stichwort Hood Vines und natürlich Gangsterrap.
    Warum sollte das alles irrelevant sein, wenn man außerdem bedenkt, dass ich etliche Punkte ganz sicher nicht beachtet habe, die in eine ähnliche Richtung führen?

    1. Du steckst alle in Schublade was ist mit den Leuten die unterhalb der Armutsgrenze aufwachsen oder die die in einer schlechten Gegend aufwachsen . Du kannst leicht sagen wenn du niemals so aufgewachsen bist

    2. Ich gebe dir komplett recht damit, dass sich vor allem Gangsterrap und so eine scheiße massiv negativ auf die communities auswirkt.
      Schlechte bedingungen schaffen halt menschen ohne perspektive, die dann von so antisozialem müll (gangsterkultur und der ganze rotz)verpestet halt ein rezept für desaster ergibt.
      Ich halte es aber zumindest für höchst zweifelhaft, dass sich solche probleme mit sowas wie affirmative action beheben lassen.
      das ist schließlich auch nicht mehr, als rassismus gegen weiße, der nichteinmal einen nachweislichen positiven effekt für diese gemeinschaft hat.
      ich finde viel eher, dass man die sozialhilfen in einer weise umstrukturieren sollte, die schwarze paare dazu ermutigt ein stabiles umfeld für ihre kinder zu schaffen, statt dauernd aleinerziehend die kontrolle über ihre kinder zu verlieren.

  6. Das hier ist vielleicht was für die Nächste Clownworld 3.

    Chrystul Kizer hat ihren vergewaltiger ermordet. Jetzt gibt es mehrere Free Chrystul rufe.

    Selbstjustiz wird wohl legal, wenn der Täter/ die Täterin schwarz und das Opfer weiß ist.

  7. Ich hätte übrigens noch 2 “Medien”vorschläge für dich wo du dein Material hochladen kannst:

    lbry.tv (Opensource-Variante im YouTube-Stil)
    und ebenfalls ein Opensource-Klon von YouTube, da es aber dezentral ist muss man selber eine Instanz davon aufsetzen:

    PeerTube

    Dann gibt es noch DTube, das soll aber leider nicht so zünden.

    Generel empfehle ich Inhalte über FediVerse Klone der etablierten Socialmedia Dienste zu verbreiten. Soweit ich weiß werden alle FediVerse Dienste von der Free Software Foundation entwickelt.

    Ein Twitter-Klon z.B. wäre Mastodon!

    EIne .onion Domäne im Tornetz wäre auch eine idee.

    1. .onion gibts schon: shlomoga2oreomlx.onion 😀
      Zu den Anderen: Klar – da kann man hochladen. Aber BitChute und Shlomo.ga sind genauso zensurfrei. Und einen großen Reichweitenvorteil hat man halt leider nur auf YT.
      Werde es aber trotzdem mal weiterleiten.

  8. Der Decouvriere (im Clip als “linke Gegenrede” empfohlen) ist aber wirklich gut. Ich empfehle zum Einstieg den Clip über das Schachspiel. XD

  9. Komische Welt, ein berufskranker Junkie fällt sich selbst auf die Füße und die anderen Luschen haben nichts anders zu tun als zu plündern und zu morden. Wo waren die Menschen, als ein “N” ein weisses Kind vor den Zug gestoßen hatte?

  10. Wenn ihr neuen Merch produzieren möchtet, könnt ihr uns gerne kontaktieren. machdeindraus.de
    könnt gerne anrufen oder eine mail schreiben.

  11. Zu der Stadt Neubrandenburg:

    Ich bin dort zur Schule gegangen und man muss sagen, dass es nicht verwunderlich ist, dass die Polizei sich auf die Seite der Protestler stellt. Die Stadt ist das Kronjuwel der DDR gewesen und wählt schon seit Jahren immer wieder linke Bürgermeister. Entsprechend sieht die Stadt aus – Plattenbau neben Plattenbau.
    In meiner ehemaligen Schule gab es vor zwei Jahren den Vorschlag, die Einnahmen einer schulischen Benefizveranstaltung an das Alternative Jugend-Zentrum dort zu spenden (quasi dem Treffpunkt der Antifa in NB), weiterhin ist die einzig beliebte Jugendkneipe dort eine, in der überall Bilder von Lenin, Marx und Engels hängen.
    Bin froh, nicht mehr dort zu sein und jetzt unter vernünftigen Menschen leben zu können.

  12. zum thema weisse und BLM religion die ganzen whiteboisngrls wollen halt auch jedes jahr ihren persönlichen ich bin so krass gut wie jesus haben und darum “Opfern” sie sie für (aus ihrer sich) für uns schlafschaafe auf könnt ich mir so vorstellen

  13. Zu der Homo-Ehe frage: ich vertsehe Shlomos Ansatz, aber zum einen ist die Ehe ja heute sowieso ziemlich losgelöst vom Kinder kriegen zum anderen können Homosexuelle ja auch Kinder großziehen. Lesben können durch Samenspende ja auch aktiv zum bevölkerungswachstum beitragen und Schwule durch Leihmutterschaft. Außerdem ist es ja auch wichtig für die Gesellschaft dass Kinder eine stabile Familie haben egal ob leibliche Eltern oder nicht.

  14. An dem tag an dem ich mein Englisch Abitur geschrieben hab, über die situation von Schwarzen in der USA (basically dasalte blm video von shlomo) wurde George Floyd getötet. Ich würd mal sagen alle die das Thema gewählt haben haben verloren.

    Thema Links und Rechtsextreme straftaten: ich glaube, dass die Punkte die shlomo angesprochen hat auch ein großer teil sind aber auch, dass bei Rechtsextremen quasi der Feind Ausländer sind und bei Linksextremen ist der große Feind das Kapital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.