28 Gedanken zu “Racial Profiling?”

  1. Ich kann das reflexartige negieren von Racial Profiling schon verstehen. Es ist ein Kampfbegriff welcher das Klima grundlegend vergiften und moralisch verschieben soll.

    Das Wort nachdem alle suchen müssten lautet “Rasterfahndung”. Natürlich wird dies seit Jahr und Tag angewandt und dann und wann kritisiert. Was wurde ich als Anfang 20 jähriger nicht immer “Opfer” einer Alkohol und Drogen Kontrolle. Dazu noch meine langen Haare und die komischen Klamotten..
    Solange die Mittel für die Durchsetzung von Gesetzen begrenzt sind und das werden sie in einem gewissen Sinn immer sein, muss man sich solcher Mittelchen bedienen, wenn das Ziel die erfolgreiche Verhinderung von Straftaten / Unfällen ist.

    Ansonsten erinnert mich deine Herangehensweise, lieber Herr Finkelstein, sehr an einen großartigen Artikel von Miss Rand:
    https://courses.aynrand.org/works/extremism-or-the-art-of-smearing/

  2. +1 PRO Rassismus. Wir brauchen mehr davon. Weil Rassismus ist: Alles.

    Milch ist rassistisch, Mathematik ist rassistisch, Reichtum ist rassistisch etc.

    Kann man alles googlen – das glaubt ein Teil der Linken wirklich. Also was kann man als normal denkender Mensch da draus machen ? JA zu Rassismus 🙂

    Das hat man davon, dass man Definitionen so aufweicht bis sie gar nichts mehr sagen.

    1. Ich dachte Milch sei Gift?
      Und da wor ja auch fast alle nazis sind: Ja zu Nazis
      bzw. Ja zu rassistischen Weißen Heterosexuellen CIS – Männer

      1. Genau das ist es ja. Hat es mich vor wenigen Jahren noch aufgeregt, wenn man mich einen Nazi nannte, so stört es mich Heute nicht mehr. So nennt man mich mittlerweile, wenn ich eine andere Meinung habe, wie z.B., dass ich dafür bin kriminelle Ausländer nach Verbüssung ihrer Haftstrafe abzuschieben. Ich bin übrigens auch dafür kriminelle Deutsche nach Verbüssung ihrer Haftstrafe nach Deutschland abzuschieben, wenn sie sich im Ausland daneben benehmen.

  3. Die Bezeichnung Rassenhass gefällt mir nicht. Denn man kann was nur aus der Weltanschauung raus ablehnen ohne zu hassen. Es gibt Leute die sagen das Diskriminerung von Weißen in Ordnung wegen der Schuld der Kolonalisierung oder das man Nichtweiße diskriminieren darf da sie sich in einen Land aufhalten was den Weißen zugesteht. Unabhängig wie man zu diesen Begründungen steht ( manche können nicht mal Gründe nennen ) muss es nicht mit Hass verbunden sein sondern kann z.B. Mit ihren Gerechtigkeitsempfinden zu tun haben.

  4. super starkes video. ich habe nichts zu beanstanden und kann alles nachvollziehen. für viele leute die du eh schon in der tasche hast, ist es gute arbeit und du könntest viele, gerade kritisch denkende UND INTELLIGENTE menschen damit überzeugen. es unterhaltsam und du kommst sogar gemäßigt rüber.
    Aber:

    der normale mensch, ich spreche leider aus erfahrung, ich habe auch schon versucht so zu überzeugen, kann und will dem ganzen leider nicht folgen. wenn du wirklich einen unterschied machen wolltest, solltest du die sachen vielleicht mal einfacher und verständlicher verpacken, sodass ich beispielsweise meine links angehauchte oma mit deinem content überzeugen kann. denn auf sowas kommt es leider an, wenn du effektiv sein willst. die einstiegsbarriere ist so wie es jetzt ist leider zu groß.

    Ich hoffe, der shlomo weiß mit meiner kritik etwas anzufangen und ich wäre sehr damkbar, wenn er sie vielleicht umsetzen könnte.

    1. Ich gehe erst gar nicht auf solche Fragen ein und sage, daß das als ad-hominem Argument ungültig ist.

      So zwingt man seinen Gegner, sich mit der Sach- und nicht der Personenebene auseinander zu setzen. Zur Not hilft es auch, darauf hinzuweisen, daß Rächtsextreme Menschen ja auch aufgrund ihrer Lebensumstände, als ad hominem ablehnten.

      Bei manchen sind allerdings alle Versuche fruchtlos…

  5. Hmm ich hoffe mir kann das jemand beantworten, aber wie soll so eine Diskussion aussehen?

    A: Ich lehne Rassenhass ab!
    B: Und was ist mit Rassismus?
    A: Definiere mir das doch erstmal
    B: Also bist du für Rassimus!!!

    Wenn du mit Linken diskutierst werden sie 100% dich beschuldigen Rassist zu sein, wenn du dich weigerst ihr Wort zu verwenden.

  6. Geistig normale Menschen scannen ihre Umgebung auf Risiko-Personen ab. Eingefleischte Linksbunte tun das absichtlich nicht.

    Die steigen dann eben auch in den richtigen LKW, um leicht bekleidet von Leipzig nach Nürnberg zu trampen. Die gute Frau dachte, dass sie bei einem Nafri dieselbe Nummer abziehen kann wie bei einem Europäer. Nicht gerade kultursensibel, fürchte ich. Bisschen flirten, und dann fahre ich kostenlos nach Hause. Der Fahrer stammt aber aus einem Land, in dem Frauen Kartoffelsäcke tragen und nicht mit Männern reden. Wie versteht er so eine Situation? Richtig – die gute Frau hat im Sex angeboten für eine LKW-Fahrt. Unterwegs erklärt sie ihm dann, dass es kein Fikifiki gibt und bröselt ihm obendrein die Fahrerkabine mit Hasch voll, obwohl er sich das verbeten hat. Könnte ihn ja die ökonomische Existenz kosten, wenn der Drogenhund anschlägt. An so was denken aber Stura-Senior*Innen nicht. Arbeit ist ihnen grundsätzlich fremd. So wie der Rest der Realität. Nach einem langen Tag auf der Autobahn kann man da schon mal ausrasten, glaube ich.

    Im Lauf der Zeit löst sich dieses Rassismusproblem von alleine. Leider dauert das zu lange.

  7. Sehr gutes Video genau meine Argumente 😂
    Ich führe die Diskussion auch gerne am Beispiel eines Vermieters, der von seinen Bewerbern lediglich die Nationalität kennt und von den entsprechenden Nationalitäten eine Einkommensstatistik rumliegen hat. Wenn ich dann sage es wäre die rationalste Entscheidung den Bewerber zu wählen der statistisch gesehen am ehesten viel Geld verdient, da er sich vor Mietausfällen schützen möchte, dann kommt von „allen“ nur ein: „Das ist nicht die rationalste Entscheidung“, zurück. Denn es könnte ja trotzdem genau anders kommen….
    Was ich im übrigen nie bestreiten würde!

  8. L³L

    Eigentlich muss ich jetzt net auf die saite (mit ai ganz wichtig) hier kommen weil ich schnell genug auf YouTube war um da schon zu kommen Fersteht ihr?

    Mal sehen wie lange dat auf YouTube bleiben wird.

    1. Sind sie, hab ich au net ganz gerafft zuerst, aber alles was in seiner darstellung unter dem begriff “weisse” steht ist glaub ich nur als aufschlüsselung der weissen in noch weitere personengruppen zu verstehen, aber natürlich sind es alles weisse.

  9. Ich habe immer noch die die Hoffnung, dass viele Leute aufwachen werden, sobald die Lage für sie auch nur ansatzweise gefährlich wird. Wenn die linke Ökotrulla dass 3. mal in Folge begrabst, beleidigt oder angemacht wird, beginnt hoffentlich auch ihn ihr der Selbstschutz die Logik einzuschalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.