Verboten, wieder erlaubt, aufgelöst: Die zweite Coronademo in Berlin! HW#57

Quellen
Link zum zensurfreien Teilen:
https://shlomo.in/2020/08/31/verboten-wieder-erlaubt-aufgeloest-die-zweite-coronademo-in-berlin-hw57/

48 Gedanken zu “Verboten, wieder erlaubt, aufgelöst: Die zweite Coronademo in Berlin! HW#57”

  1. Um ehrlich zu sein die Polizisten hatten genug Zeit gehabt ihn zu überwältigen, als er zum Auto gegangen ist. Standen aber da wie Ahnungslose.

  2. Also wenn Berliner Boomer (von Schneeflöckchen Griller genannt) die schon unzählige Veranstaltungen erlebt haben sagen “det wan 300 000” dann würde das bedeuten das die 30 Reichsbürger welche den Reichstag geschändet haben 0,01% der Demonstrationsteilnehmer waren.
    Daran haben sich regierungstreue Medien und Regierung aufgehalten.

    Dazu muss man wissen das die Reichsbürger ein überaus heterogenes Gemisch darstellen.Die Reichsflaggen werden verwendet weil man die BRD als Staat nicht anerkennt sondern als GmbH betrachtet.
    Das ist eine überaus interessante Thematik… Internet.
    Meiner Meinung nach hat sich das aber durch die deutsche Wiedervereinigung über die 2+4 Verhandlungen zwischen den beiden Deutschlandinnen und den 4 Siegermächtinnen erledigt.

    Der Judenstaat war wohl gegen die deutsche Wiedervereinigung.
    Und jede Menge linke Zecken.

    Das deutsche Regime und die angeschlossenen Medien haben es geschafft Reichsbürger als Altnazis Nazis Neonazis Rassisten Völkische Identitäre usw. darzustellen.Dabei sind Reichsbürger deutlich vielfältiger.Vor allen Dingen lehnen Reichsbürger die Bundesrepublik Deutschland als Staat ab.
    Linksextremisten tun das auch.Schwarz-Rote Fahnen ohne Gelb.
    Deutschland verrecke damit wir leben können.

    Der Rest ist bekannt:Der Kampf gegen rechts ist Staatsräson.
    Und was nicht rechts ist wird auf rechts gedreht.
    Locker auch 300 000 (38 000) Demonstranten die Friede,Freiheit,schließt euch an skandieren.
    Wir machen(schaffen)das,weil wir es können.

    1. Mathe

      Hamann+Autobahn=Nazi (hoch 2 im Gebet)
      speckiecki 2.Wurzel ab Geburt= Nazi
      GI Joe+Mondlandung= Heldenmythos (NWO Zwischensumme)

      Frage: Wer steuert das Ganze zu welchem Ergebnis?

      Rechenweg darstellen und Antwortsatz gefordert. (Hinweis:Geld ist nicht die Antwort weil wird selbst gedruckt-liegt also unbegrenzt vor)

  3. 1:39:44 – “Klub” ist in Österreich die Parlamentsfraktion einer Partei, d.h. “Klubobmann” = Fraktionsvorsitzender (in diesem Fall im Landtag von Niederösterreich).
    Btw- “Gaming” spricht sich mit kurzem a (also wie “Gamming”). Nur als Hinweis, falls der Ort jemals (hoffentlich nicht) gesungen werden muss 😉

  4. Viele schreiben hier von ‘dem’ Typen mit ‘der’ Flagge. Der Mann hatte über Schwarz-Weiß-Rot jedoch die Flagge der USA geschwenkt. Wie man das eindeutig framen oder zuordnen will? – sollte eigtl. schwer sein… sofern man nicht mit dem Klammerbeutel gepudert wurde.
    Das tragen dieser zwei Flaggen sollte wohl vielmehr Fragen aufwerfen, welche der Mann anscheinend beantworten wollte – natürlich nur gegenüber Menschen die ihn fragen, und nicht wie kleine Antifa-Kids direkt rumpöbeln.
    Falls Menschen allerdings so wenig Ahnung von Geschichte haben, das Sie über diese Flaggenkombination nicht zumindest erstmal irritiert sind… nun ja, an solche Menschen braucht man wohl ohnehin keine Argumente verschwenden.

    Bisher schwächste Leistung von der Honigwabe… einfach mal Stolz die Inkonsistenz des eigenen Denkens präsentiert.
    mEtApoLiTik, da geht es um Optik… Reichsflagge bäh.. lol
    von den selben Leuten die ‘verbreiten’ das Begriffe/Sprache verhunzt und zensiert werden; das in Chemnitz Hetzjagden erfunden wurden; etc. pp.
    Shame! Shame! Shame! 😉

  5. Zum Kaspers Clip mit der Reichsflagge: Inhaltlich geb ich ihm vollkommen Recht. Wenn man andere Leute erreichen will ( und bei einer Demo ist der Adressat immer das außenstehende Publikum) muss man immer den Wissenstand des Gegenübers mit einberechnen. Und die Masse der Leute ist halt unglaublich dämlich und informieren sich nicht selbst ;). Des Overtone-Window kann man nur in kleinen Schritten bewegen.
    Taktisch war Kasper halt sehr unklug vorgegangen, zu schnell, zu aggressiv zum eigendlichen Punkt… die Flaggentypen haben halt null Ahnung über die modernen Medienmechanismen. Aber gut, hat Kasper ja eingesehen, von daher, alles gut.
    Btw: Carlo Schmitt war einer der Verfasser des Grundgesetzes. Aber was der nu mit dem Kaiserreich zu tun hatte, erschließt sich mir auf der schnelle auch nicht *g*

    1. Carlo Schmid…
      nicht zu verwechseln mit Carl Schmitt!
      Letzteren lesen, und Carlo Schmid + Grundgesetz bei youtube eingeben – das 4-Minuten-Video reicht bereits für einen ersten Eindruck worum es geht 😉
      Soweit ich das mitbekomme geht es auch den Veranstaltern von den Querdenken-Demos um die Frage einer neuen Verfassung gemäß §146 Grundgesetz (und einen Friedensvertrag für Deutschland).
      Diese Informationen sollte man einfach kurz einholen, und sich nicht selbst zum Kaspar machen.
      Frieden, Freiheit und Wahrheit – was spricht dagegen? Die Wahrheit zu ignorieren und nur mit Blick auf bestimmte Optiks zu handeln ist etwas für Gelumpe. Und wirkt nicht. Unliebsame Opposition kann man ignorieren, verleumden, bekämpfen/zersetzen oder vereinnahmen. Leuten das verwenden einer (btw völlig legalen) Reichsflagge nahezulegen wie mutmaßlich von Kapser intendiert >>> fällt unter zersetzen!
      Wer noch nicht verstanden hat, das man immer einen Ansatzpunkt findet um die Opposition zu verleumden oder zu bekämpfen – bzw. zur Not einfach selber Ansatzpunkte erzeugt – der hat nichts begriffen.
      Echt schwach von Idiotenwatch und in gewissem Sinne auch in direktem Widerspruch zu sonstigen Aussagen.
      Respekt verloren

  6. Eine Freundin von mir hat im Rahmen ihres Studiums eine Arbeit verfasst, in der sie Kasper als Hetzer “entlarvt” hat. Ich hab kurz reingelesen, es war hilarious 😅 Ich hab ihr dann, ohne groß auf ihre Argumente einzugehen, gesagt, dass ich Idiotenwatch gern gucke. Da ist sie ganz weinerlich geworden…

    1. Das diese junge Dame studieren ‘darf’ erschüttert mein Weltbild der ‘Intelligenten’

      Es scheint mir alles so, als sei es auf den Kopf gestellt. Und ich weiß nicht ob ich traurig oder erzürnt darüber sein sollte.

      1. Naja, ich glaube, das ganze war sogar mehr oder weniger als Aufgabenstellung vorgeben. Dass die Unis entscheiden, welche Meinung die richtige ist, ist ja schon länger so, aber es ist immer wieder traurig anzusehen… Allerdings sollte man bei so einer Meinungsverschiedenheit niemals weinerlich werden, schon gar nicht wenn man Journalismus studiert. “Ohh ja, du versuchst immer, dir beide Seiten anzuhören.. .” Tja, das wäre deine Aufgabe…

  7. https://www.youtube.com/watch?v=WimkseAmhV4

    Martin Lejeune macht jetzt auf seriösen Journalist mit Anzug und Hornbrille.

    pass irgendwie nicht zusammen:
    https://www.youtube.com/watch?v=OZ6QXthQGHk

    Wenn man unter sein Video kommentiert und es nicht “pro” Martin Lejeune ist, wird es willkürlich gelöscht. Nicht nur mir so passiert. Habe es jetzt eine halbe Stunde mitgemacht und jetzt reicht es auch erstmal. Vielleicht ein Schmankerl für die nächste Folge mit wem der Michael Ballweg da ins Bett steigt.

  8. Seltsame Dinge passieren hier. Ein Jeder denkt, der Mohr ist das Problem oder eine bunte Flagge. Völlig übersehen aber wrd, dass es verdächtig ist, sechzigtausend Satelliten nach oben zu jagen um Gaming zu funzen. Auch übersehen wird, dass auf dem Mond kein BLM Banner steht, wo doch GI Jim so alles kann. Auch dass bereits vollständige Pläne abgearbeitet werden zur Zeit und wir mit Maskenkasper und dem Reichskrokodil unterhalten werden.
    Broadcast yourself hat schon bei Beginn des Netzes die Fickseiten getoppt und sind immer noch Topseller.
    Ja, es kommen spannende Zeiten auf euch zu, so viel ist sicher. Bin zu alt für diese Geschichte aber das ist ok so. Denkt nur nicht, dass Utopia Planetia auf euch zu rollt, das ist Wunschdenken. So, nun ab vor die Glotze und nette Püppisendungen gestreamt. Schlafe dabei gut ein bis der Darm sich meldet. Habt noch eine tolle Zeit und er letzte machts Licht aus. Gruß an alle die da sind und KEINE Menschen quälen.

  9. Um ma das Thema Flagge aufzugreifen die Flagge Schwarz Weiß Rot ist die Flagge des Deutschen Bundes und keine Reichsflagge und schon gar nicht die Reichskriegsflagge. Und selbst die Bundes-Marine hatte bis in die 80er Jahre die Kaiserliche Reichskriegsflagge im Gebrauch als Kriegsbeflaggung und Nein Hitlers Kriegsmarine hatte diese Flagge nicht sondern hat sie sogar verbannt und verboten.
    Aber ich muss da Recht geben das die Medien das schon lange nicht mehr interessiert und jeglichen Patriotismus als Waffe gegen das eigene Volk richtet.
    Das schlimmste ist aber die Tatsache das sich die Medien vom Berichterstatter und Schwert des Volkes zum Meinungsformer und der Peitsche des herrschenden Regimes gewandelt hat und das sollte dringend behoben werden weil es die Demokratie im Kern zersetzt.

    1. Schwarz-Weiß-Rot war von 1867 bis 1871 die Flagge für Kriegsschiffe und Handelsschiffe des Norddeutschen Bundes, von 1871 bis 1919 die Flagge des Deutschen Reichs (Kaiserreich, ab 1892 offizielle Nationalflagge)
      Also das sie die Flagge des Bundes war heißt nicht das sie nicht Flagge des 2. deutschen Reichs war. Dem das war sie.

      BEzüglich der Nutzung bis in die 80ger wäre ne Quelle gut. Nicht das ich es anzweifle aber ich finde dazu nichts

  10. hi leute,
    also ich war da und kann bestätigen das dort alle gruppen an menschen, die man sich vorstellen kann, vorhanden waren.

    die polizei hat uns überall alle wege gesperrt und uns danach dann erklärt das wir den abstand nicht einhalten 😀

    die reichsflagge fand ich persönlich auch befremdlich. das hat kasper gut zusammen gefasst. 50k leute kannst du halt vergessen. wer schon mal auf nen großen festival war weiß wovon ich rede… ich denke mal 100k vielleicht mehr. jede straße war voll und un der gesamte weg der siegessäule und die parks drumherum. ist schon ordentlich was los gewesen. was richtig assi war… als wir ankamen waren überall wege versperrt und man musste ewig laufen um überhaupt zur demo zu kommen und unterwegs sind irgendwann die alten schon umgedreht. vorher wurden wir halt von absperrung zu absperrung geschickt. würde mich auch interessieren wie kasper gesagt hat. wieviele sind wohl nicht hingegangen. ansonsten haben viele menschen für ihre meinungen demonstriert. manche lustig manche seltsam manche voll legitim. je nachdem was man selbst wichtig findet… nazis waren halt ne seltenheit… außer man war direkt am reichstag. da waren wirklich auch viele reichsflaagen. ansonsten eher nicht. schwangere frauen sind mir auch entgegen gekommen und im park waren viele familien mit kleineren kindern. eigentlich cool… was echt scheiße war … es gab da nirgendwo nen fressstand oder was zu trinken 😀 aber edeka war nicht so weit weg 😉 so nice leute
    # für absolute meinungsfreiheit 😀 k.a. ob es dem gibt wollte international wirken 😉

    1. Auch wenn du bestimmt nicht daran gedacht hast wollte ich nochmal auf die absolute Meinungsfreiheit eingehen.
      Zumindest für das Holocaustleugnungsverbot gibt es gute Gründe. Eine solche Leugnung passiert halt nicht nur immer Naiv um eine Wahrheit zu ergründen. Es kann ja auch begründet passieren weil eben der NS wenn es keinen Holocaust gab nicht mehr so schlimm ist wie mit.
      Sally hatte da mal ein gutes Video gemacht noch bevor er zu PC Sally wurde.
      Aber das will ich grade nicht raussuchen. Themenverwand ist das Video von Tea and Kraut warum das Holocaus gedenken wichtig ist:
      Scars of History: Remember their Names
      https://www.youtube.com/watch?v=9e2AB9ZOLVE

      Nicht das genau passende Thema, aber sehr gutes Video und ich glaube es wird auch angesprochen.

      Ja ich denke nicht das du irgendwie an den Holocaust gedacht hast, aber in meinen Augen eines der wenigen guten Beispiele warum ich gegen die totale Freiheit bin (auch wenn mehr als jetzt schon cool wär) … ein anderer Punkt wäre Rufmord … wobei es da ja eindeutig um Lügen geht. ^^

  11. …zum Thema schwarz-weiß-rote Flagge:

    Jetzt habt Ihr (zumindest in meinen Augen) ´nen Bock geschossen und seid nun endlich Teil der Verschiebung des “overton”-Fensters ^^

    – auf der einen Seite macht Euch Neger/Negro und Mohr, welche vom “mainstream” negativ besetz und NS sind, relativ wenig aus

    – auf der anderen Seite sagt ihr dann, (wie der “mainstream” auch) die Fahne/Flagge ist “rechts/radikal”, oder wird immer mit NS in Verbindung gebracht

    …geschichtlich gesehen ist alles oben genannte frei vom NS…

    P.S. Dissens immer gern, aber ich merke gleich an, dass Ihr bei mir im Normalfall immer offene Türen einrennt, da “ideologisch” doch eher gleichgesinnt.

    1. Naja es kommt auf die Demo an. Wenn ich auf einer Corona Demo eine rede halte sollte ich vielleicht die Rede anders gestallten als ein gewisser Diplom Ingeneur es machen würde. Also wäre es da auch unklug von Negern zu Sprechem.

      Es ging nie gegen die Flagge als solches sondern gegen die Flagge in den Kontext wo sie der Demo schadet. Es wird sogar ausdrücklich gesagt das jeder die Flagge für sich nutzen soll wenn er selbst sich halt dafür verantwortlich macht.
      Aber so wird die ganze DEMO für die Fahne verantwortlich gemacht.

    2. Der Unterschied ist doch folgender: Eine Straße ist eine Straße also frei von irgendeiner Botschaft außer dem Namen.
      Eine Demonstration weißt wie der Name ja sagt auf etwas hin. Eine Meinung welche mit Symbolik unterstrichen in die eine oder andere Richtung weist.
      WAS ist daran nicht zu verstehen…Das alte ApfelBirnenDing.

  12. Ich komme immer mehr zu dem Schluss, dass die Entwicklung der Linken auf generationsübergreifende Inzucht zurück zu führen sind denn anders ist dieses unterentwickelte Denkvermögen nicht mehr erklärbar.

  13. Warum Casper mich nicht nach den Liedern fragt https://www.bitchute.com/video/1bs3vCSNgB23/
    19:41

    Wobei ich euch da recht gebe. Ob die nun Mohr singen oder ob sie singen. Er ist eine POC und muss verschwinden. Der Rassistische Inhalt ist unabhängig von dem Begriff für Schwarze.

    ACH und Türke Türke ist nicht von den Zillertalern sondern von Standarte
    Also ist jetzt auch die Honigwabe Fake News

  14. Vielen Dank für die schönen Einblicke in das Demo-Geschehen.

    Jaja, die Coronaleugner… da wächst zusammen, was zusammen gehört: Baumknutscher, Willkommensklatscher, 5-G-Verstrahlte, Impfgegner, Reichsbürger und selbsterklärte Patrioten. Vielleicht sind auch zwei oder drei Vernünftige dabei gewesen. Obwohl… nein.

    Der Deppenaufmarsch zeigt sehr schön, warum unser Land komplett im Eimer ist. Ein “Arzt” für Homöopathie ist mit seiner Tochter auf den Schultern zur Polizei marschiert und hat die Beamten provoziert. Das gibt so schöne Bilder von Polizeigewalt und jede Menge Aufmerksamkeit. Das Kind hat sich die Ohren zu gehalten und geheult. Die missbrauchen ihre Kinder als Schutzschild?

    Bei einer Impfpflicht gegen Masern kacken sie sich ein, aber bei einer Biowaffe aus dem Labor ist völlig harmlos? Die Leute in den Leichensäcken in China wussten das aber anscheinend nicht. Virenexperten von der Youtube-Universität hätten ihnen einfach mal erklären müssen, dass ein Zytokinsturm nicht nötig ist.

    Beim letzten Mal sind die Erwachten einer Anwältin mit Wahnvorstellungen hinterher gerannt, dieses mal eben einer linksbunten Rasta-Frau, die als Heilpraktikerin Idioten das Geld aus der Tasche zieht. Wer kommt als nächstes?

    Sie hätten demonstrieren können, als Merkel weder die Grenzen noch die Flughäfen dicht gemacht hat – aber nö, wir demonstrieren gegen Masken. Egal – wir wollen in den Urlaub fliegen. Freiheit!!! Von denen ist nix zu erwarten.

    Ich fürchte, das dicke Ende kommt erst noch. China hat im Winter vermutlich die zweite Welle erlebt und nicht die erste. Das erklärt die apokalyptischen Szenen und die drakonischen Maßnahmen. Und jetzt sind Fälle von Leuten bestätigt worden, die sich zweifelsfrei ein zweites Mal infiziert haben – mit einem neuen Stamm, der sich genetisch vom Erreger der ersten Infektion unterscheidet. Beim ersten Mal war der Verlauf leicht. Beim zweiten Mal ging’s auf die Intensivstation zur Beatmung.

    Ich bin da nach wie vor sehr, sehr skeptisch. Panik ist nicht angebracht, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. In ein paar Monaten können wir sagen, ob Corona tatsächlich völlig harmlos ist oder ob der Virus noch ein paar Überraschungen im Gepäck hat.

    Protest gegen Massenmigration? Da hofft ihr vergebens. Nicht die Vernunft ist der Motor der gesellschaftlichen Entwicklung. Die Unvernunft treibt sie an. Unsere Medien tragen ihr Scherflein zur Beschleunigung bei. Den ostdeutschen Mittelstand bei Pegida und Legida konnten sie ja noch zu rechtsradikalen Naxis umdichten – aber bei langhaarigen Hippies aus BaWü klappt das nicht mehr, und die Lügenpresse verliert weiter an Glaubwürdigkeit. Die vierte Gewalt hat für sehr viele Menschen abgefrühstückt. Wer dabei war, stellt fest, dass die Zeitungsartikel nichts mit der Realität zu tun haben. Pressesterben von seiner schönsten Seite.

    Oh, und deshalb gehen die Leute mit der Reichsflagge auf die Straße. Es spielt für sie nämlich keine Rolle mehr, was die Presse schreibt. Denen ist völlig egal, ob die jetzt Rechtsextreme sind oder nicht.

    1. Mich stört an den Corona-Demos und der Solidarität, die sie auch von etablierten Rechts-Konservativen erfahren, dass sie häufig rein aus einer möglichst kompletten Totalopposition zur Regierung heraus motiviert sind und man versucht, jeden Trottel für sich zu gewinnen (die von dir genannten). Das Gesamtbild wird von den großen Medien natürlich dankbar aufgenommen und unter der Kategorie “Rechts” subsummiert.
      In den Landesverfassungen sind die gesetzlichen Bestimmungen im Katastrophenfall, zuletzt meist in den 90ern aktualisiert, für jeden ersichtlich aufgeführt, schon lange. Eine Grippe-Pandemie wird seit mindestens 2012 (Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012) als eines der wahrscheinlichsten Katastrophenszenarios geführt. Nichts von alledem, was an Maßnahmen gekommen ist, ist besonders radikal oder war in irgendeiner Weise unvorhersehbar gewesen, mMn sogar eher im Gegenteil. Wenn die Kooperationsbereitschaft der Bevölkerung bei Maßnahmen, die tatsächlich ihrem eigenen Schutz dienen, in diesem Maße nicht vorhanden ist, will ich nicht wissen, was bei deutlich schlimmeren Szenarien los ist.
      Wenn wir uns eine Sache nicht leisten können, im Angesicht der steigenden Problematik der Spannungen innerhalb der Gesellschaft, bedingt v.a. auch durch die Massenmigration, dann die Delegitimierung des Staates und seiner Handlungsfähigkeit. Auch im (mittelfristig unwahrscheinlichen Fall) eines Regierungsschwenks nach Rechts werden wir auf die bestehenden Institionen angewiesen sein.

  15. man stelle sich den öffentlichrechtlichen clip mit der deutschlandflagge umgekehrt vor. wenn ein alter weißer mann einer gruppe türken die türkeiflagge wegnehmen würde und sie in den müll schmeißt mit den worten “wir dulden keine kanaken hier”

  16. Ich vermisse die gute alte Zeit, in der man sich einfach auf die Reichstagsstufen setzen konnte und da meinetwegen ein Bierchen trank. Ist jetzt für die Jüngeren so ziemlich 19 Jahre auf den genau Tag her.

    Der Reichstag verfügt über eine gesonderte Polizeitruppe zu dessen Schutz. Für mich von meiner Warte aus müssten da personelle Konsequenzen folgen. Bei so einer Lage in der Stadt, solch ein Gebäude so ungeschützt zu lassen, zeigt, nüchtern betrachtet, mehr als eine Fehleinschätzung.

    Die Tatsache, dass kein Schaden, weder am Gebäude noch Menschen geschah, ist bei der Dramatisierung der Situation mehr als hervorzuheben. Da fehlte anscheinend der Wille der “Stürmer” oder es stand nie zur Debatte. Jedenfalls haben die Medien jetzt ihre Bilder. Ich vermute fast bei all dem irgend eine Art der Koordinierung. So viele Fehler können doch nicht einfach passieren. Ansonsten wäre es wirklich ein Armutszeugnis und es müssten Köpfe rollen, im übertragenen Sinne.

    Meine persönliche Meinung, an die Reichsdeutschen, Reichsniederländer, Reichskubaner, Reichstürken, Reichshomosexuellen oder was man da alles für Fahnen gesehen hat: Entweder fordert mehr Gehalt für euer schlechtes Schauspiel oder schaltet euer Hirn ein. Falls Letzteres; der Glaube an irgend welche vor hundert Jahren zu Papier gebrachten Worte ist mehr als lächerlich, wenn man sieht, was heute schon mit Gesetzen gemacht wird. Ein “souveränes” (incl. ach so wichtigem Friedensvertrag mit Kaiserchen) Land auf irgendwelchem Papier zu sein bringt nichts. War mal u.a. auch Libyen etc…

  17. Noch ein Wort zum MOHREN. Der Indogermanist Daniel Scholten hat hierzu eine Podcastfolge gemacht:
    https://www.belleslettres.eu/content/wortkunde/mohr-etymologie.php

    Es geht zwar um einen anderen Fall, aber anhand von Etymologie und diachroner Semantik wird sehr schön gezeigt, daß der Begriff NIEMALS in der Sprachgeschichte des Deutschen rein pejorativ benutzt wurde.

    Scholten macht übrigens neben sprachwissenschaftlichen Themen auch hin und wieder was gegen “Mainstream”-Medien. Vor einiger Zeit hat er mal auf Twitter geschrieben, daß er sich vorstellen könnte, in die Honigwabe zu kommen. Just saying.

    Liebe
    Der heimliche Sohn

  18. Moin moin ihr beiden,

    keine Ahnung, ob ihr Kritik auch hier lest, aber ich versuch’s mal, hier werden sie wenigstens nicht gelöscht :).
    Es geht mir noch einmal um den Punkt der Reichsflaggen auf der Demo:

    Zunächst stimme ich euch voll und ganz zu, dass solche Flaggen auf deiner Demo in keinem Fall hilfreich sind. Das Problem geht hier aber selbst auf diese Weise nicht von den “Querdenkern” und ihrer Demo aus.
    Es gab am Samstag in Berlin diverse Demos unterschiedlicher Veranstalter. Eine fand beispielsweise am Reichstag statt und man würde sie den sogenannten Reichsbürgern zuordnen. Eine andere war die Querdenken Versammlung auf der Straße des 17. Juni. Noch eine Andere war der Umzug von den Querdenkern.

    Natürlich nutzen die Medien jetzt gerne die Bilder von Reichsflaggen und vom “Sturm auf den Reichstag.” Du kannst diese Bilder aber nicht verhindern wenn sie nicht einmal von deiner Veranstaltung stammen. Wenn die Leute durch deine Versammlung laufen vielleicht noch, aber was gibt man dann für ein Bild ab, wenn man sich eigentlich für Freiheiten, insbesondere die Meinungsfreiheit einsetzt.

  19. Wie viel Geld muss man euch in den rachen werfen damit Kasper sich ENDLICH mal ein gutes Mikrophone kauft.
    Immer dieses Übersteuern nervt auf so hart

  20. Schlomo bei 01:14:00 reichlich naiv. Die Deutschlandfahne wird einfach ein Nazisymbol und fertig ist. Es ist naiv zu glauben, die Medien könnten das nicht auch als Rechts brandmarken. Würde sogar behaupten die Deutschlandfahne IST bereits außerhalb von Fußballveranstaltungen negativ assoziiert.

  21. Meh… Beim Thema Reichsflagge, kann ich nur “bedingt” mitgehen.
    Im Grunde rückt man ja immer weiter zur Seite wenn man sich von den Diskreditierungen der Medien beeinflussen lässt.
    Das Selbe passiert ja auch mit der Sprache. “Neger” hieß ursprünglich nur Schwarzer. Rassistisch war der Begriff nicht, bis ihn irgendwelche Spinner dazu gemacht haben und heute der Allgemeine Konsens ist “lass das Wort mal lieber weg!”. Und ja ich halte mich daran, ich sage zu schwarzen Menschen nicht “Neger”. Am Ende des Tages haben die Gesinnungsterroristen damit wieder einen Punktsieg davon getragen und sie werden weiter Punktsiege davontragen da die Medien, alles und jedem ihren Stempel aufdrücken können und das Narrativ einfach so lange bedienen bis es in der Allgemeinheit gültig ist. So wie es mit dem Wort “Neger” und jetzt mit dem Wort “Mohr” passiert ist.

  22. Man sollte sich mal Fragen in welchen Gefilden sich die Leute bewegen, die explizit das Lied im Bezug auf das Wort Moor angegeben haben. Spricht meiner Meinung nach nicht gerade für diese Menschen.

    1. Jein,
      ich meine ich hab früher selbst vermehrt sowas gehört wegen Edgy Humor und weil ich die Melodien von manchen Bands geil fand (bezüglich Landser hier auch die Album Empfehlung Pflanzer : einfach ein komplettes Parodiealbum mit den gleichen geilen Melodien und noch geileren Texten)
      naja jetzt hör ich es kaum noch und ausgegeben habe ich halt keinen Cent, weil die Leute die das Produzieren sind halt wirklich unglaublich Menschenverachtend. Und wenn sie “Witze” machen sehen die halt mehr Wahrheit als eine normale Person in ihren Texten.

      Dagegen das die Leute die das Lied angesprochen haben Nazis oder Rechtsextreme sind spricht, dass sie es angesprochen haben.
      Selbst Rechte würden ja eher sowas nicht ansprechen wenn sie es wüssten, weil das ja dafür sorgen könnte das das Lied illegal wird (ergo den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt)
      Einen Punkt dafür zu machen das das Wor Mohr rassistisch sei ist ein Punkt gegen Rechte positionen zu machen. Ich denke eher das die Leute die es angesprochen haben früher in rechten Kreisen aktiv waren.

  23. Kasper ihr tut dem Kerl unrecht. Jeder weiß was du gemeint hast. Mit der Flagge auf der Demo gewinnt er keinen Blumentopf. Ist aber auch egal, denn das will er nicht. Er will Aufklärungsarbeit leisten. Deshalb hat er auch mit dir gesprochen. Ihr gewinnt doch mit eurem Podcast auch nicht die Herzen des Mianstreams.

    1. Naja als Privates Projekt wie Youtubevideos. Schriften, Bilder Blogs oder bei einer Demo zur “verbesserung des Rufes des 2. Reichs” ist das ja alles okay. Genau wie Shlomo ja selbst lange Zeit den brennenden Koran in seinen Videos hat laufen lassen. Aber auf einer Demo wie der Corona Demo gehören Reichsflaggen oder brennende Korane halt nicht hin. Weil am Ende heißt es Nicht Herr Müller hatte eine Reichsflagge sondern “Die Coronagegner”…

  24. Das “Interview” mit dem Typen mit der Flagge war echt unangenehm anzusehen. Viel zu aggressiv von Kasper, der Typ ist sofort in Verteidigungshaltung gegangen. Ob er jetzt mit der Flagge rumlaufen sollte oder nicht oder ob Kasper recht hat oder nicht ist irrelevant. So bekommt man weder ein ordentliches Gespräch, noch überzeugt man die andere Seite.

    Und ich kann Metapolitik jetzt nicht mehr hören. Klingt mega überheblich.

  25. Ich höre gerade die wundervolle Lesung von 1984: https://www.youtube.com/watch?v=CBPNrVQwqeo&t=1044s
    und muß sagen, daß es mir schwer wird, Realität und Fiktion auseinander zu halten. Unser Ministry of Truth hat zwar noch kein Hauptgeschäft darin, die Geschichte umzuschreiben. Aber nach ein paar Jahren cherry-picking anekdotischer Evidenzen und die wöchentliche Nachrichtenflut, die sich schon verdoppelt hat, bevor man auch nur ein achtel davon falsifizieren kann, wird ein Blick in Zeitungsarchive wohl aufs Haar genau ins Weltbild linker Ideologen passen.

    Schreibt Shlomo uns dann auch ein Widerstandsmanifesto à la Goldstein? Und können wir walkie talkies und Codenamen bekommen? “Derjeniche” ist hiermit ofiziell reserviert. Anyways. Truth will come out. It always does in the end.

    (Anti-)Distopische Grüße
    Und tausend Dank für die wunderbare Folge
    Sendet euch: der heimliche Sohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.