41 Gedanken zu “Des Rechten Hetze ist des Linken Satire – Browser Ballett macht’s vor”

      1. Aber gleichzeitig auch ein Klick.

        Dislikes werden von Youtube genau so wie Likes gewertet und sorgen dafür dass das Video besser gewertet wird.

        Weil wegen Relevants und so.

  1. Danke. Wenn es dich und Kasper nicht gäbe, hätte ich mir längst einreden lassen das meine Wahrnehmung von der Realität nicht der Realität entspricht.
    Würde euch gern unterstützen, aber ich struggle selber von Tag zu Tag, seitdem mir der 130er die berufliche Karriere genommen hat.

  2. Ach der Clip war doch ganz witzig. Ihr seid halt die falsche Zielgruppe und das ist in Ordnung. Offenbar wurde eine völlig verkehrte Welt gezeichnet und darauf basierend die Gags geschrieben.
    Ob das wirklich Propaganda ist, glaub ich eher weniger.

    1. Ja Bruder.Der Clip war aus deiner Sicht ganz Lustig.Dann geh ins Mainstream.Friede Bruder. Alle Menschen haben sich lieb Bruder.
      Äh ich glaube du bist eine Schwesta Bruda oda was ?

  3. 2020, die Tierfabel/Parabel feiert im freiheitlich demokratischen Westen ihr fulminantes, schallendes, tobendes, episches, erschütterndes comeback. Was Gimm, Äsop, Orwell ihre Tiere waren, sind dem post-modernen-ÖR-Knecht ihre weißen.
    Die Tierfabel wurde benutzt weil offene Kritik an den Verhältnissen und den TÄTERN der damaligen Zeit schlicht nicht möglich war. Schlecht für die Gesundheit des Autors war.
    Die Weißenfabel wird im hier, jetzt und heute benutzt, weil offene Kritik an den Verhältnissen und den TÄTERN der heutigen Zeit schlicht nicht möglich ist. Schlecht für die Karriere(*EGAL WELCHE!*) des Autors ist. Schlecht für jede Karriere und katastrophal und Karriere vernichtend für den post-modernen-ÖR-Knecht ist. Ein tweet, ein Halbsatz, ein video _Frame_. *CANCELED!*

    Bei Tierfabeln wussten die Autoren zu absolut jedem Zeitpunkt was sie sagen wollen.
    Ich _entscheide mich dazu zu glauben_, dass die Schreiber der Weißenfabeln es ebenfalls wissen.

  4. Tolles Video! Ohne Shlomos Arbeit und Engagement würde dieser Dreck einfach so unkritisiert und unhinterfragt stehen bleiben. Was mich jedoch unfassbar sprachlos macht ist das Like/Dislike Verhältnis! Wie kann es nur so viele Idioten geben die diesen vor Hass und Hetze triefenden “germanophoben” Mist toll finden?!

  5. Man hätte vielleicht noch dazu sagen sollen. Das das mit den kurzen Rock auch mal anders gemeint war und so wie hier von Funk gedeutet wird. Es heißt auch mal, dass man das Recht dazu hat sich so anzuziehen es aber eventuell in manchen Gegegenden und oder Zeiten gefährlich ist. Man hat auch das Recht in einen Cabrio die Brieftasche liegen zu lassen. Der Dieb der dann die Geldbörse entwendet sollte verfolgt und bestraft werden, denn noch war es fahrlässig die Geldbörse offen liegen zu lassen. Das gleiche bei Haustür offen lassen und Einbruch etc.

    1. Waran kann man sicher erkennen das es sich um einen Ostdeutschen handelt wie Salomo es gesagt hat? Der Imbissgast sieht eher für mich aus wie ein klicheehafter Prolet ( siehe z.B. Die niederländische Serie new kids ). Ist das Gebäude in Hintergrund in Ostdeutschland und Browser Ballett spielt sonst in Westdeutschland oder wie kommt man darauf? Das die Ostdeutschen ein Feindbild sind von Funk und Deutschen SJWs bestreite ich im allgemeinen nicht. Aber wie schon geschrieben sehe ich es hier in diesen Funkclip nicht den Ostdeutschen.

      1. Sieht eher nach Ruhrpott o.ä. aus.
        In der DDR gab es solche Imbisswagen samt Asis sogut wie nicht, da gab es eher vereinzelte Ladengeschäfte. Nach der Wende bekam man das dann vom Westen übergestülpt, samt Arbeitslosigkeit.

        Doch wie auch immer, der Ballet-shice ist total weltfremd. Nicht mal die Asis bei uns vorm Discounter benehmen sich derart und haben mehr mit sich zu tun, inkl. ihrer eigenen Schlampen. 😉
        Der schwarze Pinguin am Ende scheint aber offensichtlich der linke feuchte Traum zu sein. Die wissen schon genau, warum diese Exoten so rumlaufen und das nicht wegen den Deutschen.

    1. Mir hauts auch jedes mal die Schädeldecke weg, bin mir aber sicher, dass das seinen ganz “speziellen” Grund hat. Dafür singt dir ab und zu hier einer was schickes vor als Wiedergutmachung.

  6. Im Zusammenhang mit der zitierten Statistik der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wäre es denke ich sehr aufschlussreich, diese bezüglich demografischer Faktoren, zumindest ansatzweise, zu bereinigen. Ich denke jedem ist bewusst, dass solche Straftaten äußerst selten von Frauen sowie von sehr jungen oder alten Menschen begangen werden. Betrachtet man die, die Statistik anführenden Bevölkerungsgruppen fällt doch auf, dass sich unter diesen verhältnismäßig wenige Frauen, Kinder und Alte befinden. Klar ist auch, dass die Statistik einen Ist-Zustand beschreibt, der so von der Polizei erhoben wurde und der zugegebenermaßen mit das Beste ist, was man zu diesem Thema heranziehen kann. Allerdings sollte der Sorgfalt halber zumindest die Jugenddelinquenz bereinigt werden, wenn eine Kausalität zwischen Herkunft und kriminellen Neigungen aufgezeigt werden soll.

  7. Vorab-Gutes Ding mit Frei3-schafft Reichweite.

    Wieder gut gemachtes Vid über GEZ-Dreck.
    Dass schwerste Verbrechen mit angeblicher Satire noch zusätzlich die Opfer verhöhnt, ist nicht erst seit “Jedem das Seine” bekannt und ekelt nur an. Nur wer schon mal Opfererlebnisse erfahren hat, kann das nachvollziehen. Das ist schwer zu ertragen, hindert die aber nicht Ethik und Moral zu haben.

    Sie machen aber den Fehler und denken echt, dass das Gegenüber hilflos am Boden liegt. Das täuscht gewaltig. Ich semmel jederzeit einem Uniformierten Versallen oder Möchtegernsatiriker meine Reitgerte durch die Fresse noch bevor er mich zum Schafott führen will. Die Kunst ist nur das zu bringen bevor die Handschellen angelegt werden. Das GG 20-4 gibt mir sogar die Pflicht dazu auf. Gewaltfrei sind die doch auch nicht, also drauf gepfiffen.

    Es sind und bleiben in meinen Augen einfach nur menschlischer Abschaum, den Weg den sie sich selber gewählt haben-ich hab es ihnen nicht aufdoktroniert. War ihre freie Entscheidung sagt das Opferlamm-heheheh….

  8. Großartige Arbeit.
    Der gesamte Kulturbetrieb in Deutschland ist links das Ergebnis für jeden gestochen scharf zu erkennen.
    Selbst die Sportjournalisten aus der Universität Köln scheinen einem Wesenstest unterzogen worden zu sein bevor man sie mit Diplom in die Prärie entlassen hat.
    Beispiel Dunja Halal al Haram.
    Wenn ein geschlechtsloser unsexueller Fan im Block von Werder Bremen seinen Schal SV Werder antirassistisch hochhält findet ihn der Kameramann der Regisseur macht klick und schon ist der Scheiß bei Dunja Halal al Haram im Sportstudio.
    Wenn bei der WM 2018 England-Frankreich den Kameramännern und dem Regisseur abwechselnd einer abgeht jedes Mal wenn sie einen Pulk
    schwarzer Spieler einblenden…
    Wenn FSV Mainz 05 sich freut das ein Fan seine Mitgliedschaft kündigt weil es ihn stört das keine Deutschen mehr im Team sind…
    Bei den fastinsolventen Schalkern auch nur noch Schwarze über den Platz rennen…
    Antonio Rüdiger immer noch deutscher Nationalspieler ist obwohl komplett talentbefreit(hat die Kanzlerin bei Jogi interveniert”da muss en schwarter rin der Emanuel hat och welche)…
    dann merkt man das das rotgrünliberale Virus auch schon den Sport breitklopft wie ein Schnitzel.

  9. Satire ist das nicht. Es sind die Durchhalteparolen der Bionadebourgeoisie in ihren gutbürgerlichen Biotopen abseits des realen Lebens. Eine Art Bionade-Biedermeier? Gnihihi, seit ich bei der Legida-Demo von einer linskbunten Irgendwas-mit-Medien-Studentin angespuckt und als Naxi beschimpft wurde, lasse ich meiner Verachtung für gewisse Personengruppen ebenfalls freien Lauf. Die werden ihren Kleidungsstil schon noch überdenken, schätze ich.

    Islamophobie ist völlig inakzeptabel. Anstatt also der Jungfrau in Nöten zu Hilfe zu eilen und ein Messer zwischen die Rippen zu riskieren, skandiert man einfach: “Say it loud, say it clear: Re-fu-gees are welcome here!”

    1. Gute Satire tritt nach oben und nicht nach unten. Das war verkappte Hetze von übersättigten, inhaltsleeren Coffee-to-go “Neulinken”.

      Im übrigen fragt man sich bei den erschreckend konditionierten Kommentaren unter dem Originalvideo, wo und bei welcher Personengruppe diese solche Konstellation und Situation tatsächlich persönlich erlebt oder gesehen haben.
      Oder ist es vielleicht doch Relotius: Fühlen wie es sein könnte?

  10. OMG… die merken es nicht einmal mehr… Das ist 1 zu 1 die Rechtfertigung eines Hardcore Islamisten. Also 80% aller Moslems. Oder was glauben diese Vollidioten, warum die ihre Frauen in Müllsäcken rumlaufen lassen? Wie verblödet kann man eigentlich noch sein?

  11. Ich habe mir das Video und die Kommentare angeschaut. Und habe es echt nicht verstanden und verstehe es immernoch nicht. Denn es ist so fernab jeder Realität und deswegen kann ich es eben nicht als Satireprodukt anerkennen. Doch der meiste ‘Haufen’ denkt wirklich es sei Satire. Was ein Wahnsinn. Dazu möchte ich hinzufügen dass überhaupt kein einziger ‘farbige’ oder ‘people of colour’ dort mit in dem Video mit wirkt. Doch kein Aufschrei in den Medien oder in den Kommentaren.
    Lediglich ins Arschloch kriechende Gutmenschen Kommentare, die sich aus Angst oder einfach nur aus Dummheit weigern, die Tatsachen zu äußern.
    Ohne Mist. Das ist Verweigerung der Realität. In dem Sinne sind es einfach NPC’s
    Doch sag mal einem NPC, dass er ein NPC ist.
    Diese ‘Wesen’ kann man, egal wie sehr du oder andere, und auch ich im privaten, nicht mehr die Augen öffnen, da sie einfach so sind.
    Langsam ist es mir auch nicht mehr schade drum, nur gibt es so viele von denen. Und sie machen das kaputt, wofür sie eigentlich ‘kämpfen’
    Bahh solche Heuchler.
    Danke für deine/eure Arbeit.

    Bis dahin!.

  12. Als du den Imbissbudenbesitzer umgebastelt hast bin ich fast vom Stuhl gefallen. Sehr stark! Schade dass die meisten wirklich guten Satiriker ein Dasein im Kulturexil fristen müssen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.