Auf einen Stammtisch mit ARD-alpha

Quellen
Link zum zensurfreien Teilen:
https://shlomo.in/2020/10/09/auf-einen-stammtisch-mit-ard-alpha/

55 Gedanken zu “Auf einen Stammtisch mit ARD-alpha”

  1. Es gibt aber auch ein Gegenmittel gegen denen ihre Rhetorik und das ist konsequenter Nihilismus. Die Linken versuchen quasi ihre ganze Argumentation darauf aufzubauen dich zu überzeugen, dass der Klimawandel existiert und schlimm ist. Aber sie haben absolut KEINE Handhabe mehr wenn, du den Klimawandel anerkennst.

    Die ganze linke Rhetorik basiert darauf Leute als “Leugner” von irgendwas zu bezeichnen und Leuten vorzuwerfen, handverlesene wissenschaftliche Fakten nicht zu akzeptieren. Aber sie sind komplett hinüber wenn du sagst “Ey, ich glaube das es den Klimawandel gibt und das die Welt untergeht und es gibt rein gar nix was wir dagegen tun können”

    Und dafür gibt’s auch innerhalb der linken Logik mehr als genug Beweise. Zum Beispiel schmelzen ja die Eisberge bei der aktuellen Temperatur. Und das wird selbstverständlich auch OHNE globale Erwärmung so lange weitergehen bis es kein Eis mehr gibt, da es ja trotzdem davon nicht kälter wird als jetzt. Aber wenn es sowieso passiert und wir definitiv untergehen haben sie keine Rechtfertigung mehr irgendwelche Fahrverbote zu machen 😉

  2. In den meisten Punkten stimme ich dir, wie immer eigentlich, zu. Aber man merkt, dass du von Klimawandel nicht viel Ahnung hast.

    1. Kann ein Teil des Problems nur auf Nationaler Basis angegangen werden. Wir haben nun mal keinen Einfluss auf China. Das heißt aber nicht, dass wir nicht in der Pflicht stünden, von uns aus aktiv zu werden. Das “die anderen machen aber auch nichts” Argument, ist eine wirklich billige Ausrede. Wenn jedes Land erst darauf warten muss, dass jedes andere Land bereits aktiv gegen den Klimawandel ankämpft, um selbst etwas zu unternehmen, na dann gute Nacht!

    2. China stellt gut 18% der Weltbevölkerung. Es ist völlig normal, dass sie da einen hohen CO2-Verbrauch haben. Das kann man nicht auf Länderanteile runterbrechen. Man muss schauen, wie hoch innerhalb der Länder der Prokopfverbrauch ist. Und da schneidet China, im Vergleich zu anderen Industrieländern, gar nicht mal schlecht ab. Fakt ist: Von den CO2-Emissionen pro Kopf her ist China auf Platz 36. Das ist 9 Plätze besser als Deutschland und 27 Plätze besser als die USA.

    1. Platz 2: Katar
      Platz 4: Kuwait
      Platz 5: Vereinigte Arabische Emirate
      Platz 6: Bahrain
      Platz 7: Saudi Arabien
      Platz 9: Oman

      6 von 10 aus der Top 10 sind, na rate mal durch was genau definiert? Darf man die auch kritisieren?

  3. Heftig wie Shlomo in diesem Video praktisch Wort für Wort wiedergibt was ich immer wieder im privaten Umfeld anführe. Da kommt auch nie etwas außer der Versuch das Thema emotional aufzuladen.

  4. Hey ihr seid doch immer so gut mit Verhältnissen, so bei der kriminalitätsrate von Ausländern. Wieso wendet ihr nicht das selbe argumentationsmodell auf das Verhältnis von Deutschlands CO2-Ausstoß pro Kopf im Vergleich zu China an? Komisch, hier nehmt ihr wieder den absoluten Anteil. Oh ja 2 Prozent der Welt voll wenig.

    1. Weil 2% der Deutsche Einfluss auf die globalen CO² Emissionen sind. Was interessiert da der Pro-Kopf Ausstoß? Deutschland kann HÖCHSTENS 2% des globalen CO² reduzieren, denn auf diese 2% hat es “direkten” Einfluss. China hat “direkten” Einfluss auf ü26%.

      Stellst du dich extra so blöd?

      1. China laut etwa 1,4 Mrd Einwohner, wir etwa 80 Millionen.

        China hat also etwa 17x so viele Einwohner aber nur einen 13x so Hohen CO2 Ausstoß… Auch wenn ich das nicht gedacht hätte, ganz unrecht hat er nicht.

        1. Das ändert aber nichts daran, dass Deutschlands Anteil und damit Einfluss maximal 2% beträgt! Meine Fresse! Das ist doch keine höhere Mathematik….

    2. Sei ehrlich-bis vor kurzem wusstest du doch noch nicht mal was Kohlenstoff so ist, oder was die 2 zu bedeuten hat. Also jetzt die von CO2 nicht die 2%, soweit will ich nicht ausholen, weil du bestimmt Abi hast.

      Jetzt meine Fangfrage: wie hoch ist der CO2 Gehalt deiner letzten Cola und warum schämst du dich nicht beim Abiball besoffen rumgefurzt zu haben, du Umweltbanause?

      Free the Malvinas-hicks

  5. Dieses Video ist einfach großartig.
    So mancher Linke der das sieht wird sich vor lauter Wut,Frust und Hass den Kopf an einem Türrahmen wund schlagen.
    Weiter so.Läuft.

    1. Unglaubliche, unmenschliche, unweltliche, unmögliche, maßlose Peinlichkeit. Das Übungsspiel im Park konnte ich mir nicht anschauen. Der Kreis mit dem menschlichen Abschaum der sich seit 8 langen Jahren mit Stammtischparolen (dümmster ideologischer Kampfbegriff den ich jemals gehört habe) beschäftigt war eine mega giga cringe Lächerlichkeit. Entweder ist Shlomo Meister darin die abgrundtief schlechtesten Videos des öffentlich Linken zu finden oder die sind alle so, was wirklich Besorgnis erregend ist.

  6. Was ist jetzt der Unterschied zwischen Diskussion starten und kontern (im Gegensatz zu wütend werden und Augen rollen) und mit Fakten ankommen? Für mich gibt in so einem Szenario nur 3 Möglichkeiten: 1. Ernsthaft diskutieren 2. Mimimimiiiii 3. Ignorieren

  7. Ok also sorry aber das kann man nicht so stehen lassen, wenn du sagst niemand deiner Gegenseite würde diese Punkte angreifen bzw das Gegenteil vertreten dann lass mich den ersten dieser Gegenseite sein der das anbietet. Nicht in allem hast du meiner Ansicht nach Unrecht (Bsp. Damit dass wir an unsrer belastungsgrenze bezüglich Immigranten sind) aber ich würde mich gern über deine Aussagen bezüglich dem iq von Frauen und zur Hysterie des Klimawandels unterhalten. Falls Interesse besteht antworte mir wenn nicht dann mach nicht die ganze Gegenseite schlecht weil die bekannten Vertreter (ähnlich wie eure) nicht die hellsten Kerzen sind.

    1. Gerne führe deine Punkte aus, was das Thema Klimawandel angeht. Nehme ich gerne eine Kausale Studie zwischen CO² und Mensch, dann noch eine zwischen CO² und Wärme entwicklung in der Atmosphäre, kleiner Spoiler beides gibt es nicht.
      Wir sind erst 220 Jahre aus der kleinen Eiszeit draußen und die Menschen denken schon das man verbrennen kann und führen das durch ihren Gottkomplex auf sich zurück.
      Das ist schändlich.
      Was das Thema Frauen angeht, Frauen müssen extreme Nährstoffe aufnehmen um ein Kind zugebären, deswegen halten diese immer ein hohes Nährstoff Volumen aufrecht. Es wird Kolloidales Gold und Omega 3 verbraucht. Diese sind für die Entwicklung eines höheren IQs wichtig.

      Nun bist du dran, gib mir deine besten Argumente.

      1. OK also fangen wir mit Frauen an. Der Variability Hypothese die shlomo im Video verwendet zufolge tendieren Frauen weniger in die Extreme. Das ist auch prinzipiell eine Theorie in der Psychologie aber es gibt auch Studien die dagegen sprechen insofern ist die Hypothese ohnehin vorsichtig zu behandeln aber tun wir jetzt mal so als wäre sie über jeden Zweifel erhaben. Wenn man sich die Werte ansieht handelt es sich um marginale Verschiebungen (hier mal eine der ersten Grafiken die ich dazu gefunden habe https://images.app.goo.gl/kqS2N7zyp9CwE3Y77) welche wenn man davon ausgeht Intelligenz allein bestimme wer in Führungspositionen sitzt eine gewisse Diskrepanz erklären würde nicht aber Ergebnisse von 26 Prozent Frauen in Führungspositionen in Privatwirtschaftlichen Betrieben (https://www.arbeitsagentur.de/news/news-frauen-in-fuehrungspositionen-studie-2019). Ohnehin halte ich die Herangehensweise in Sachen Führungsposition mit dem iq zu argumentieren für unsinnig, mein Ansatz wäre eher nach kapitalistischen Maßstäben darüber nachzudenken ob Frauen eventuell weniger geeignet für so wichtige Jobs sind (bezieht sich hier nicht auf iq, Emotionalität oder sowas da das eh schwer zu belegen ist sondern schlicht auf das Risiko für ein Unternehmen eine wichtige angestellte für einige Monate zu verlieren (Schwangerschaft)) das ist für mich ein deutlich sinnvollerer Erklärungsansatz. Desweiteren zu deiner Behauptung über Gold omega 3 etc. Ich bin Student der Psychologie und habe persönlich noch nie von einer Studie mit diesem Zusammenhang gehört. Natürlich heißt das nicht das es nicht stimmt aber ich behaupte das genügt als Expertise um von dir zu fordern deine Behauptung zu belegen. Zum Klimawandel, beides gibt es im Ipcc soweit ich weiß, besser gesagt es wurden Korrelationen gefunden. Um das vorwegzunehmen Korrelationen sind keineswegs Kausalität aber ein guter grung nach Konfundierung zu suchen, bei welcher sich die Wissenschaftliche Welt in diesem Fall beeindruckend einig ist.

        1. Bei den Thema Frauen finde ich deinen Ansatz ziemlich interessant, weswegen ich dagegen nichts vorbringen kann und will.

          Hier zu Omega 3.
          https://www.brain-effect.com/magazin/omega-3-fettsaeuren
          https://www.nature.com/articles/ejcn201659
          Die Studie dazu.
          “Schlussfolgerungen:

          Höhere Serumkonzentrationen langkettiger Omega-3-PUFA waren mit einer besseren Leistung bei neuropsychologischen Tests der Frontallappenfunktion bei älteren Männern und Frauen assoziiert. Die Quecksilber-Exposition oder der Apo-E4-Phänotyp hatten wenig Einfluss auf die kognitive Leistung.”
          Ebenso bei Kindern
          https://www.healthline.com/nutrition/omega-3-for-kids
          “Neuere Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass Omega-3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und -stimmung bei Kindern verbessern können – insbesondere das Lernen, das Gedächtnis und die Gehirnentwicklung ( 18 ). In einer 6-monatigen Studie erlebten 183 Kinder, die einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren zu sich nahmen, eine Verbesserung der verbalen Lernfähigkeit und des Gedächtnisses”
          Dann noch die Studie.
          https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19201180/

          Zu Gold würde ich es mir gerne einfacher machen, wenn du nichts dagegen hast.
          Natürlich kann ich dir auch Studien vorlegen, wenn du darauf bestehen solltest.
          https://www.youtube.com/watch?v=tVnQGyr6xRk

          Zum Klima Thema, das Ipcc wurde gegründet.
          Um den Klimawandel zu belegen, die Einigkeit in der Wissenschaft führst du wohl auf die Cook et al Studie zurück.
          Korrigiere mich wenn ich falsch liege.
          Dort hat Anthony Watts herausgefunden, dass es nicht 97,1% waren sondern lediglich nur 0,3%.
          In der Berechnung der Studie soll ein rechenfehler aufgetreten sein.
          Ebenso ist mir keine Korrelationsstudie zwischen CO² und Klima bekannt.
          Als man die Grafiken zurück rechnete, sah man das damals deutlich mehr CO² in der Luft war und das Klima trotzalldem Stabil geblieben ist.
          Auch der Fakt das wir aus der kleinen Eiszeit kommen, spricht gegen ein Klimawandel der von Menschen Maßgeblich beeinflusst wird.
          Das Ipcc schrieb selber, dass deren Rechen Methoden für die Zukunftsprognosen willkürlich sind. Also es ist ein gekoppeltes, nichtlineares chaotisches System.
          Was genauso viel Aussagekraft hat wie ein Lottozettel.
          Weswegen man die Kritiker damals massiv unterdrücken musste, damit alldas nicht auffliegt.

          1. danke für die Belege aber die zusammenhänge zwischen den Stoffen und Intelligenz bzw kognitiven Fähigkeiten sind mir bekannt. Ich wollte eher darauf hinaus, dass ich keinerlei Studien zu Thema verbrauch dieser Stoffe bei Frauen kenne, noch eine Studie, welche dies direkt in Verbindung setzt und eventuell beobachtet was geschieht wenn man Frauen solche Präparate verabreicht.

            Es gibt allerdings Erklärungsansätze, welche ich sinnvoller finde, nämlich Studien zum Zusammenhang der gegensätzlichen Wirkung die Testosteron auf die Intelligenz haben kann. In jedem fall denke ich, dass wir in diesem Bereich zu wenig wissen um solide Erklärungen abzugeben und der Grund ist ja auch nicht wirklich relevant.

            Die Einigkeit der Wissenschaft führe ich eher auf die gewaltige Anzahl der Wissenschaftler die hinter dem IPCC stehen, mehrere Metaanalysen und Erklärungen von vielen tausend Wissenschaftlern, dass der Klimawandel real sei zurück.
            Zudem, obgleich das eine subjektive
            Sicht ist, habe ich Klimakritik noch nie von Wissenschaftlern gehört, welche nicht selbst von Unternehmen mit eindeutigem Interesse bezahlt wurden.

            Zu den Rechenmethoden habe ich nicht wirklich die Kompetenz das zu beurteilen, jedoch habe ich auch oft Studien gesehen, welche Worte wie willkürlich nutzen um die Funktion ihrer neuronalen Netzwerke zu erklären, welche zu Beginn ja random zusammenhänge herstellen, diese jedoch später durch Formeln sinnvoll Gewichten. Dies würde ich eher hinter dieser Formulierung vermuten als das die Forscher schlechteste Arbeit leisteten.

          1. Man kann mit Klimawandelleugnern echt nicht diskutieren. Im Allgemeinen reichen deren mathematischen Kenntnisse einfach nicht aus, um auch nur ansatzweise irgendwas zu verstehen… Danke an jeden der diesen Deppen Paroli bietet!

          2. Danke für deine Grafik, dieses misst aber erst seit 1980. Wie gesagt seit dem 1900 Jahrhundert sind wir erst aus der kleinen Eiszeit draußen.
            https://www.zwoenitz-wetter.de/assets/images/Klimadiagramm.gif
            Hier eine Grafik die man anhand der Geschichte angeblich rekonstruiert hat.
            Das Klima hat sich ja schon immer geändert und ich glaube wir Menschen sind noch nicht in der Lage dieses zu 100% nachvollziehen zu können, deswegen würde ich sagen etwas zu unternehmen. Obwohl man noch nicht mal weiß ob man Einfluss darauf hat. Ist nicht nur verschwendete Mühe, sondern auch verschwendetes Geld.
            Ebenso sollte sich jeder im Klaren sein, dass wir nächstes Steuern zahlen, weil wir Atmen.
            Also Zahlen wir de facto Geld, dass wahrscheinlich nicht mal für den eigentlichen Zweck benutzt wird.
            Ich halte das für sehr bedenklich. :/

        1. zu deiner Grafik, ich möchte die Änderungen des Klimas über die Erdgeschichte nicht in Abrede stellen, jedoch sind die Veränderungen, welche wir in solch kurzer zeit sehen so gut wie einmalig und hängen eben laut Meinung unserer schlausten Köpfe mit uns zusammen.
          Aber ja grundsätzlich ist der Klimawandel nicht bewiesen sondern eine wahrscheinliche Hypothese. Um aber Elon Musk zu zitieren: “even if there is just a one percent chance, why should we take it?”

          zudem stellen erneuerbare Energien, wenn sie erst einmal voll entwickelt sind und genutzt werden eine gesündere (das smog uns schadet muss ich denke ich nicht beweisen) und langfristig billigere Alternative dar.

          Zusammengefasst: ich denke die Evidenz reicht aus um vorzubeuen, wenn es sich langfristig ohnehin lohnt.

  8. Wenn diese Pfeifen nicht in der Festung der Institutionen sitzen würden hätten sie null Chancen. Das ist echt das Kresseste – was für Vollspongos uns da in Schach halten.

  9. Die offensichtliche Unfähigkeit der gezeigten Leute vernünftige Argumente zu formulieren erschreckt mich wirklich. Wie kann man denn bitte von seinen eigenen Standpunkten so stark überzeugt sein, wenn man nicht mal in der Lage ist, diese gegen gespielte Strohmänner zu verteidigen?

    An Erkenntnisgewinn im Rahmen einer konstruktiven und ergebnisoffenen Diskussion ist bei diesen Leute sowieso nicht zu denken, aber selbst wenn man akzeptiert, dass der gezeigte Kurs eher auf Sophismus abzielt – was schon schlimm genug ist – ist es doch kaum zu fassen, wie schlecht die vorgetragenen Scheinargumente selbst sind. Das erklärt wohl auch, warum die Kommentarfunktion unter dem Video deaktiviert ist. Eine Diskussion, die auch den Namen verdient, können diese Leute offensichtlich nicht führen, auch nach einem solchen Quatsch-Kurs nicht.

  10. Aua… Da wollte die alte ihr schon ne Steilvorlage bieten und das beste was zurück kommt ist: “das will ich mir von Männern nicht anhören”
    Aber auch geil, dass so was so häufig kommt, dass man dagegen gewappnet sein kann, aber man trotzdem jedes mal total überrascht ist, dass es kommt und man dann gar keine Ahnung hat was noch mal die “Wahrheit” war die man dann verbreiten sollte…

  11. Ist eigentlich ein Fall bekannt, wo die ÖRR die fiesen Maschen ihrer Feinde dalegten, ohne daß sie eine akkurate Selbstbeschreibung zum Besten gaben?

    Und: Ist euch auch aufgefallen, wie die ÖRRs immer vulgärer werden? Es fehlt nicht mehr viel, und Maria PoPOV steht wie Mona Eltahawy vor einer AfD-Parteizentrale und verkündet: “Fuck misogyny, fuck the patriarchy, fuck white supremacy… Fuck [insert +y/ism]…” (schnaufen) “I am not here to be polite. Fuck polite, and fuck nice…”

    Ob der ÖRR ihr wohl aa weng von den GEZ-Geldern für eine Pumucklperücke abzwackt?
    https://twitter.com/monaeltahawy/status/1219494863739203585

  12. Ich glaube ich bräuchte doch ein “Was sage ich wenn/Wie gewinne ich eine argumentative Auseinandersetzung”–Einmaleins. 😉 Denn auf das Argument, wir hätten keinen Einfluss auf die Verhältnisse in China, die größten Umweltsünder (aus der Erinnerung heraus, ohne es nochmal geprüft zu haben, zusammen mit Indien und Indonesien), und damit den dortigen CO2-Ausstoß, wurde mir mal, und das leuchtete mir auch ein, entgegengehalten, dass wir natürlich dort (und in solchen Ländern, wo die Arbeitskraft entsprechend billig ist) produzieren – was ist denn noch “Made in the West”? Quasi ist ein Teil unseres CO2-Austoßes in dieser globalisierten Realität ja nur ausgelagert. Mich nervt der ÖR-Zeitgeist, virtue signaling und mich nerven Klimaaktivsten erheblich, aber in den Klimafragen ticke ich trotzdem auch etwas anders als der Gegenöffentlichkeits-Mainstream (dem ich in anderen Fragen – kulturell/politischen/gesellschaftlichen – zustimme), denn das erkenne ich durchaus als erhebliches Problem an.

    1. Danke, du sprichst mir aus der Seele.
      Die politische Rechte (mittlerweile auch nur noch die AFD) hätte sehr gut daran getan, den Klimawandel aus menschengemacht anzuerkennen, gleichzeitig aber darauf hinzuweisen, dass kein radikaler Ausstieg aus Kernkraft und fossilen Brennstoffen möglich/sinnvoll ist. Dieser Zug ist mit “Experten” wie Beatrix von Storch und eigentlich allen anderen Parteimitgliedern längst abgefahren. Das macht es den Medien, die in diesem Punkt deutlich näher an der Wahrheit sind, als bei gesellschaftlichen Themen, leicht, “AFD-Bashing” zu betreiben. Selbst von Leuten wie Shlomo, Kaspar, Feroz, Dion, etc. wurden schon dämliche Falschaussagen getroffen. Bitte lasst das Thema den Experten, die sich wirklich auskennen, und reduziert eure Kritik darauf, dass FFF linksradikal politisch unterwandert ist und der Kohle- und Kernkraft Ausstieg in dieser Form nicht praktikabel ist.

      1. Ich gebs ja zu-wenn ich im vollen Fahrstuhl einen ablasse, habe ich erheblichen Einfluss auf das Klima, bewiesen im Gesichtsausdruck der anderen. Bin Mensch, nicht Hund, also Klimaschänder.

        Ändert aber nichts daran, dass jedes Ding hier auf dem Furzplaneten seinen Abdruck macht und die Natur das immer irgendwie buckelt, notfalls mit Massenaussterben.

        Die Errettung eines angeblichen Garten Eden wird hier zum göttlichen Ausdruck gebracht. Kümmert euch doch bitte auch mal um das Problem, ok?
        https://www.youtube.com/watch?v=hrLCWgaKxjg

    2. Deutschland ist/war Exporüberschussweltmeister… was ein riesiges Problem, vor allem für die Eurozone ist. Wissen linke Pseudogutschwurbler von heute nicht mehr… Ihr hört euch heute mehr wie Hans Werner Sinn an. Macht, was ihr wollt. Mir geht dieser ganze Schwachsinn nur noch auf den Nerv…

      Warum sind wir eigentlich immer schuld am Elend? Vor 30 Jahren war China noch bettelarm. Heute ist es das nicht mehr. Aber da hat es sicher nicht dich und deine grenzenlose Hybris gefragt, ob es das darf…

  13. Das ist SOOO geil! Ausgerechnet die nutzlosesten Kreaturen, die produktive Arbeit und damit die Realität nur vom falschen Ende des Fernrohrs kennen, wollen denen, die ihren gutbürgerlichen Lebensunterhalt mit Zwangsabgaben finanzieren, was vom Pferd erzählen.

    Die übersehen aber was: In den letzten dreißig oder vierzig Jahren hat man brav auf sie gehört und damit die Gesellschaft so tief in die Schei*e geritten, dass die Schäden irreparabel sind. Immer weniger Leute können es sich LEISTEN, linksbunt und tolerant zu sein. Immer weniger Leute können es sich LEISTEN, diesen abgehobenen Volltrotteln zuzuhören.

    Die haben schon jetzt ein heftiges Legitimationsproblem: So gut wie ALLE Probleme, gegen die sie da kämpfen, haben sie selbst verursacht. Die haben einfach mal so einen kompletten Staat zerstört. Es gibt überhaupt keinen Grund, dies Dozent*Innen mit ihren “Workshops” ernst zu nehmen.

    Der nächste Schritt wird wohl sein, dass man die Kosten überprüft, die sie verursachen und sie einer nützlichen Tätigkeit zuführt. Das ist schwierig. Aber als Erntehelfer kann man sie anlernen.

  14. Das Video ist top!

    (Nach dem rainmetallischen Gold-luger Standard wären das mindestens 15 von 10 punkten)

    Kommen die Videos eigentlich auch weiterhin unverzüglich auf shlomo.ga oder werden die zuerst auf bitchute hochgeladen?

  15. Man hätte noch als Stammtischparole nehmen können, das Frauen häufiger Opfer von Gewalttaten sind oder das der arabische Raum von Weißen kolonalisiert würde etc…
    Schade das Salomo nur so kurz auf das zweite Video eingegangen ist.

  16. Das Ding ist ich glaube nicht das die Leute die diese Videos machen überhaupt bemerken was für einen scheiß die Labern. Kein normaler Mensch kann so viel Produzieren ohne das er dran glaubt.

    Diese Ideen wurden schon so oft auf diese Weise durchgekaut das Menschen es inzwischen ernst meinen, und andere auch noch zu überzeugen versuchen.

    Das Hauptproblem aber ist die Bevölkerung selbst. Es gibt so viele Menschen denen es so egal ist was gerade passiert und nicht tiefer reinblicken. Und das ist echt ein Problem wenn sie dann etwas politisches finden und es sowas ist. Natürlich wird deine Meinung anders aussehen wenn man jetzt mehr wissen würde.

    Als jemand der jetzt versucht hat ein paar Kollegen auf solche Themen anzusprechen, kam es immer auf dasselbe hinaus: Ich rede über das Thema, erkläre das Problem, sag ihnen die harten Fakten, zeig ihnen die Statistiken, und diese Leute hantieren so weit herum bis man wieder am Ausgangspunkt zurück ist.

    Die Realität ist das es meinen Kollegen nicht juckt. Sie wissen das was sie gehört haben, alles andere ist falsch oder nicht zureichend.
    Ja, man muss zwar dazusagen das meine Kollegen sehr linksliberal sind, aber das man das nicht mal ausdiskutieren kann ist unfassbar.

    Es ist unser erstes Wahljahr, in meiner Klasse werden über 90% der Leute entweder SPÖ oder die Grünen (mehr grüne) wählen. Das sind jetzt auch keine dummen Menschen, dennoch beunruhigt mich der Fakt das es praktisch keinen einzigen gibt der diese Themen weiter hinterfragt.

  17. Wäre doch mal zur Abwechslung spannend ein investigatives heimlich gedrehtes “Strachevideo” eines Stammtisches der Antifas zu posten. Stell dir mal vor da würde eine Kampflesbe raushauen, dass rasierte schwarze Mösen sich einfach besser lecken lassen. Dass das Zugrunderichten eines (natürlich männlichen) Schedungsopfers zu gepflogenen Einkommenserweiterung einer klugen Frau eine Selbstverständlichkeit ist und nur ein Beweis weiblicher Intelligenz ist. Oder dass eine Stammtischparole da lautet, schwarze haben einfach die besseren und längeren Schwänze und Mandelaugen sind das beste für mein Baby. Natürlich mit Extrarunde Doppelkorn und Beifall.

    Oh mann, jetzt wo ich wegen Corona schon ein halbes Jahr nicht mehr UV gespürt habe, werde ich immer weisser (nicht nur am Arsch wie sonst). Damit habe ich eine nachwachsende Kolonialisten Arschkarte gezogen. Das geht man gar nicht. Muss da mal was gegen unternehmen eh die Geatapo kommt.

    Ach ja zum Video-die Fotze hat im gesamten Beitrag nicht ein Argument gebracht und der bayowarische Schwule als Kursleiter auch nicht. Nicht ein einziges-das fällt massiv auf. Gut gemacht Shlomo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.