Barbie indoktriniert Kinder, Medien klatschen Beifall

Quellen
Link zum zensurfreien Teilen:
https://shlomo.in/2020/10/15/barbie-indoktriniert-kinder-medien-klatschen-beifall/

47 Gedanken zu “Barbie indoktriniert Kinder, Medien klatschen Beifall”

  1. Die Zotteligen Tetris-Blöcke sind absolut fasziniert und hypnotisch!
    – Hilft gegen den Würgereiz den mir die Kinderpropaganda bereitet

  2. Bei der Aussage “Twitter interessiert Politik genau so wenig wie andere Konzerne” muss ich widersprechen Twitter isteindeutig von Linksradikalen geführt

  3. Tja, die Kulturmarxisten glauben, die braunen Menschen ohne berufliche Qualifikationen wären ein revolutionäres Subjekt. Ich schätze, da täuschen sie sich gewaltig. Sie machen das, was schon Napoleon und viele andere erfolgreich gemacht haben: Sie führen das halbkriminelle Lumpenproletariat gegen das ins Feld, was von der Arbeiterklasse übrig geblieben ist. Das ist tatsächlich Klassenkampf. Aber Klassenkampf von oben.

    Allerdings ist das, was in unserem Winkel der Welt passiert, nicht mehr ausschlaggebend. Die interessanten Sachen entwickeln sich in Asien. Dort steht die Werkbank der Welt, und technische Neuerungen kommen auch von dort. Die Geschichte wird wohl über chronisch Diskriminierten und ihre Fürsprecher hinweg gehen…

  4. Hallo, I bims, die Barbie. Mir wird seit Jahren vorgeworfen, aufgrund meines guten Aussehens eine Art Sexismusmaschiene zu sein. Aber jetzt mache ich was gegen Weiße und alle mögen mich. Amk. Können sich die Schwarzen nicht einfach weiß schminken? Geht das?

  5. Da sollte ne Barbie kommen die erklärt dass als Afrika kolonisiert wurde die erste Maßnahme der deutschen in deren Kolonieen war die Sklaverei abzuschaffen wo die Araber und die schwarzen selbst die da nen riesen Geschäft machten mega abgefuckt waren

  6. gerade PL medien geschaut anscheinend zählt Biden die polen zu den ungebildeten Menschen. Ob er was von Pisa hörte? und ob er weiß das sich 10 mio US Amis zu den nachfahren derer heute noch zählen? na ich hoffe die wenigen polnischstämminge die dachten die Demokraten zu wählen wandern nun auch zu Trump

  7. Was ist mit den “Schwarzen”, “Mexikanischen” und “Asiatischen” Trump-Wählern? Sind die auch nur Onkel Toms oder dumm? Die kommen mir häufig sehr gebildet rüber und sind sehr erfolgreich und fleißig.

  8. Ich beweise mal eine krasse Gesetzeslücke-Auf allen Kondomen fehlt der Warnhinweis: Nicht anwenden bei Kindern, Tieren, Bewusslosen und über achtzig Jährigen. Das bitte auch in arabisch.Bei dunklen Kondomen bitte in Kontrastfarbe. Das ist ein Skandal sondergleichen.

    Hat zwar weniger mit Black Mamba Barbie zu tun, aber wollte nur mal darauf aufmeksam machen-tut ja sonst keiner.

    “…its fantastic-Nutten aus plastic!”

  9. Guckt das Barbie-Video nochmal – glaube da ist shlomo genauso wie die us Presse auf den Leim gegangen 😉
    Kann mich natürlich täuschen, aber:
    1. Glaube Barbie wird quasi nur von Weißen gekauft, welche weder arm noch sonderlich progressiv sind
    2. Wenn die Eltern nicht direkt mitgucken wirft diese Folge vllt Fragen auf und die Eltern gucken dann. Auch sonst wird wohl ein Abgleich / eine Einordnung mit der Wirklichkeit stattfinden
    3. Dann die Story: Warum wohl diese Jumpcuts in dem animierten Ding? >10 Cuts in 2-3 Minuten schreit eigentlich immer FAKE. Und dann wird quasi zusammengeschnitten auf:
    3.1: Ein schwarzes Mädchen das am Strand ‘Sticker’ verkaufen wollte wurde 3* von der Strandpolizei kontrolliert, sogar ihre Mutter angerufen. Sie mochte das vorher nicht erzählen, aber nur deswegen hat sie so viel weniger Sticker verkauft als Barbie. rofl
    Sehr gut auch – wir waren getrennt unterwegs, aber ich hab genau das selbe gemacht wie du…
    später dazu: Leute sagen, vielleicht hättest du eine Erlaubnis holen sollen um am Strand zu verkaufen – aber das sind nur Ausreden! omegalul

    Also so wie ich das sehe machen die sich auf ne ziehmlich geile Art über BLM lustig. Wir können ja alle mal kurz überlegen was für ‘Sticker’ sonst so Schwarze ohne Genehmigung am Strand verkaufen, und ob wir das unseren Kindern sagen 😉
    Und ob sich das nicht alles wie schwachsinnige Ausreden anhört. Snowflake level 3000. Sehr schön passend dazu auch die Frage von Barbie – warum bist du nicht einfach in der Klasse geblieben und hast bewiesen das du es kannst? mit der Antwort Sie will sich nicht beweisen müssen 😉
    Oder: “some people even get hurt, when other people think the wrong things about them. Thats exactly why people are marching” lol

    Ihr müsst euch einfach dazu vorstellen wie suburban daddy mit Flagge vorm Haus darauf reagiert, der sich in den letzten Wochen die Plünderungen angeguckt und erstmal seine Munitionsreserven aufgestockt hat 😉

  10. Hieß es nicht immer, Barbie vermittle ein Weltbild, welches für die Erziehung von Kindern als nicht geeignet erachtet wird?
    Da schließe ich mich nun an.^^

  11. Das Zitat “Ich will mich nicht immer beweisen müssen” zeigt das verrückte Weltbild dieser Menschen meiner Meinung nach am Besten. JEDER der im Leben weiter kommen möchte, muss sich fremden Leuten beweisen müssen, was auch kein Problem ist wenn man wirklich gut ist….

    1. Naja das muss nichts mit irgendeinem “Weltbild” zu tun haben.
      Ich will mich auch nicht immer beweisen, weswegen ich trotz höherem Schulabschluss einer Tätigkeit nachgehe, für die man diese Qualifikation nicht braucht. Ich will nicht “weiterkommen”. Ich will mein festes Einkommen, das mir reicht, und ansonsten mit Beruf und Gesellschaft wenig zu tun haben.

  12. Diese Analyse ist völlig falsch, Firmen wollen Geld verdienen. Dieses Video existiert nur, damit die Marke ein positives Image hat. Gibt es irgendeinen Anhaltspunkt dafür, dass “Kulturmarxisten” diese Firma leiten? Kooperieren sie in irgend einer Weise mit Gewerkschaften oder ähnlichen wirtschaftlich linken Organisationen? Verallgemeinern sie ihr Kapital? Nein, sie inszenieren sich nur als progressiv, da dies der aktuelle Zeitgeist ist. Konzerne erzeugen keinen gesellschaftlichen Fortschritt, sie reproduzieren diesen nur. Woher kommt überhaupt der Begriff “Kulturmarxismus”, was soll das sein?

    1. Zu den Firmen, die nur Geld verdienen wollen:
      Genau das sagt er doch im Video. Hör es dir nochmal ab Minute 9:00 an.

      Kulturmarxismus:
      Es wird davon ausgegangen, dass westliche Weiße mit ihrer Lebensweise und Ansichten andere Ethnien und Kulturen unterdrücken, sowie andere Geschlechteridentitäten (neben Mann und Frau) und sexuelle Ausrichtungen neben der gewohnten Hetereosexualität ablehnen.
      Es wird angenommen, dass nicht-weiße Ethnien, andere Geschlechteridentitäten (neben Mann und Frau) und andere sexuelle Ausrichtungen (neben der gewohnten Heterosexualität) gesellschaftlich und strukturell unterdrückt werden. Dieses vermeintliche System der Unterdrückung wollen „Kulturelle Marxisten“ bekämpfen, in der Hoffnung die Gleichheit zwischen den verschiedenen Menschen zuerreichen.

    2. Kulturmarxismus beschreibt die vorherrschende Ideologie in den Medien, welche einen großen Einfluss auf die Welt heute haben. Natürlich haben die Firmen (meistens) keine kulturmarxistische Führung, doch wenn der Großteil der Medien diesen fördert, ist es klar, dass man als Firma die BLM-Keule schwingt, um kostenlos gute Presse, also Werbung, ohne irgendwie Geld ausgeben zu müssen.

    3. Du solltest das Video vielleicht nochmal schauen – Schlomo sagt EX-FUCKING-PLIZIT, dass es diesen Firmen eben NICHT um Politik geht, sondern um Gewinnmaximierung durch positive publicity. Darauf zu fragen „wo sind die Kulturmarxisten denn in diesen Firmen?“ ist ziemlich… ähm… unüberlegt. Dieses virtue-signaling ist eben eine Effekt. Eine Reaktion darauf, was die Medien gerade anrichten. Schlomo drückt auch sehr genau die „dependency-inversion“ aus im Verhältnis Politik-Massenmedien. Und dies gilt natürlich auch für das Verhältnis Firmen-Massenmedien. Würde aus irgendeinem Grund AfD-TV der aktuelle Mainstream sein würde sowohl Merkel als auch Google und Mattel komplett anders posaunen. Und ich könnte mir vorstellen, dass es auch dann langsam und stetig durch extreme Interessenten in eine Richtung getrieben wird, wo wir wieder zur Gegenrede gezwungen wären. Ich empfinde dieses Video von Schlomo als eines der Wichtigsten bisher, weil es genau aufzeigt, wie eine kleine Minderheit über Massenmedien komplett am Wohlergehen und Interesse der Allgemeinheit vorbei, ihre Ideologie erpresserisch und erfolgreich zugleich systematisch erzwingen kann.

    4. Nach dem militärischen/wirtschaftlichen Scheitern des Marxismus im kalten Krieg beschreibt der Kulturmarxismus die Versuche der Linken durch Abschaffung traditioneller westlicher Werte und Kultur z.B. Abschaffung der Institution der Kernfamilie die Vorstufe für einen egalitären Staat mit Hilfe kultureller Aushöhlung zu schaffen. Man hat quasi gesehen dass die westlichen Werte den Kommunismus aufgehalten haben und jetzt wendet man sich eben gegen sie ergo Kulturmarxismus. Kann man für eine Verschwörungstheorie halten oder nicht… Ich seheh einige Hinweise dafür.
      “Konzerne erzeugen keinen gesellschaftlichen Fortschritt, sie reproduzieren diesen nur” witzig dass du das für Fortschritt hälst

    5. Kulturmarxismus-Theorie:

      Der Wertezerfall unserer Gesellschaft ist allgegenwärtig. Anstand, Disziplin, Tradition, Treue und Familie gelten kaum mehr als erstrebenswert.

      Dies stellt keine zufällige Entwicklung dar, sondern findet seine Grundlagen in der “Kritischen Theorie” der Frankfurter Schule, die seit der 68er-Revolution konsequent umgesetzt wird.

      Die seit Mitte der Sechziger-Jahre in Politik, Medien und Bildung verbreiteten Dogmen knüpfen an die Denkmuster des längst totgeglaubten Marxismus an.

      Ziel dieser marxistischen Ideologie ist die Zerstörung der bürgerlichen Wertegesellschaft, um daraus den “neuen Menschen” zu erschaffen – ganz nach der Ursprungsidee der kommunistischen Weltrevolution.

    6. Hast du das Video überhaupt gesehen? Oder hast du es einfach nur nicht verstanden? Er sagt selber, dass der Firma Politik völlig egal ist. Kulturmarxismus hat er ebenfalls erklärt. Wenn dir das nicht genau war, dann gerne nochmal. Kulturmarxismus ist die herrschende Ideologie im Westen, die unmittelbar von der “kritischen Theorie“ der Frankfurter Schule abgeleitet wird. Hauptbestandteil ist die “Dialektik der Aufklärung“ von Horkheimer und Adorno, die sie aus dem alten Marxismus und Lehren Freuds zusammen gebastelt haben….Alles klar? Statt dümmlicher Fragen nächstes mal das Video richtig ansehen oder vll mal nen Buch lesen…..

  13. Konsequent, wie sie sogar im Anime den Akteuren die dachförmigen virtue-signalling-Augenbrauen verpassen (jene Mimik, der jeder halbwegs sozial kompetente Mensch intuitiv eine künstlich-manipulative Empörung zuordnen kann).
    Beispielbild: weiße Barbie ab 3:04.

  14. ist das nicht interessant, wie jeder realsozialistische staat, der länger existiert hat als ein paar monate und seine macht konsolidieren konnte seine bevölkerung versklavt hat und diese sklaverei schlimmer war als die in den usa. warum ist es in ordnung wenn ich stalin mögen würde, aber nicht ok wenn ich die positionen der nachkriegscdu unterstützen würde?

  15. Ich habe ehrlich gesagt nichts dagegen, Kinder auf Rassismus aufmerksam zu machen. Aber nicht auf solche Art und Weise. Wie es richtig geht kann man z. B. im neuesten Power Ranger Film sehen in dem Sich der schwarze Typ darüber lustig macht, dass er der schwarze Ranger ist. Die Macher haben sich selbstkritisch aufs Korn genommen und aufgezeigt, dass das jetzt nicht gerade die feine englische Art ist. Sowas ist meiner Meinung nach ein guter Umgang damit Kinder zumindest leicht an das Thema heran zu bringen aber das bei Barbie geht einfach zu weit.

  16. Die Macht der Medien muss gebrochen werden ist der richtige Ansatz das Weltproblem beginnend zu lösen. Hast du sehr richtig erfasst. Hat ja schon mal gut begonnen und ist am laufen, meine ich mal. Ist halt nur etwas öde die Verschwurbelungskünstler stille zu bekommen. Wenn man unter den Kommentaren hier ganze Doktorarbeiten postet um sich wichtig zu machen, damit weitere Verwirrung erzeugt, ist zwar traurig, aber nur Beiwerk.

    Was du sagst hat Hand und Fuß, zeigt hohe Intelligenz end Engagement. Also weiter im Text und bleib am Ball mit deinen Leuten. Gruß

  17. 2:45 Und da musste ich lachen.
    Ja warum hast du ihm nicht das gegenteil bewiesen, um dem Arschloch von Lehrer ein reinzuwürgen? Lieber schwach und in der Opferrolle für Aufmerksamkeit geiern.

  18. Ist doch ein genialer Schachzug von Mattel. Wenn die jetzt noch ein paar Nikkis verkaufen alles richtig gemacht. Die wollen doch nur an das Geld der Eltern. Zeichen der Zeit richtig erkannt. Wenn ein Konzern sich so etwas “skrupellos” zu Nutzen macht, geht doch jedem der freie Wirtschaft liebt einer ab. Als Mattel noch Kinder “indoktriniert” hat eine gute Hausfrau, allenfalls Friseuse zu werden und dabei ein unrealistisches Schönheitsideal vermittelte, war es doch so ziemlich jedem egal. Danach kamen “Action” Berufe, Tierärztin, Snowboard fahren, alles mögliche. Keinen hat es gejuckt. Zur jeder Zeit hätte sich jemand (zu Recht) beschweren können (echte Feministen, Konservative,…). Es geht mir nicht um Mattel. Aber weil Menschen sich für das “Gute” (sehr weit gefasst – vermittelt durch Medien, Regierungen, usw.) einsetzen wollen, werden Konzerne dies ausnutzen solange es ihnen erlaubt ist und es Gewinn bringt . Als positives Gegenbeispiel sei hier der Youtuber Arch (vormals Arch Warhammer) erwähnt. In einer groß angelegten E-Mail-Kampagne an Games Workshop konnte er diese dazu bewegen, von ihrem Irrweg Abstand zu nehmen und ihre Produkte frei von (politischen) Ideologien anzubieten. Man kann etwas bewegen. Wenn jetzt Millionen Menschen sich bei Mattel über das Video oder ihr Marketing beschweren würden, wäre bei denen aber ganz schnell ein Umdenken angesagt. Genau das passiert doch bei den künstlichen Empörungswellen über Zigeunersoße oder Afrikakeksen. Sollen doch die Youtuber mit Reichweite eine Kampagne organisieren gerichtet Mattel, Ben&Jerry, Landesrundfunkanstalten, Spiegel usw. unter dem Motto “Verkauft einfach euren Scheiß ohne Politik und Ideologie – DANKE”. Dafür würden sich bestimmt auch Leute aus dem Mainstream gewinnen lassen, wenn die Reichweite ein gewisses Ausmaß erreicht hätte. Auch Linke müssten sich dem Anschließen, wenn sie ehrlich wären, denn der Wind könnte ja mal (wieder) aus der anderen Richtung kommen und die bösen Konzerne den kleinen Mann*innen nur ausnutzen und ideologisieren. Die Medien sind auch nur mächtig, solange man ihnen Macht gibt. Niemand wird gezwungen Sachen zu konsumieren, die er nicht mag. Angebot und Nachfrage regelt! Es wird nur, immer einen Bedarf an politisch tendenziösen Meinungen (egal welcher couleur) geben. Diese Vielfalt gehört ja zu einer Demokratie hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.