Ateş’ Euro-Islam ist ein trügerisches Sedativ (mit Irfan Peci!)

Quellen
Irfans Telegram
Link zum zensurfreien Teilen: https://shlomo.in/2020/11/13/ates-euro-islam-ist-ein-truegerisches-sedativ-mit-irfan-peci/

35 Gedanken zu “Ateş’ Euro-Islam ist ein trügerisches Sedativ (mit Irfan Peci!)”

  1. Die schweigenen liberalen Muslime oder die nur so halb oder gar nicht mehr drann glauben sind familiär und gesellschaftlich auch nen riesen Druck ausgesetzt. Mein türkischer Kumpel (25 Jahre alt) in der Türkei sagt immer er kann das seiner Mutter nicht antun, denke die sind so erzogen. Mehr als in anderen Religionen sind emotionaler und existentieller Druck wahrscheinlich die auschlaggebenen Punkte sich nicht öffentlich gegen den Islam zu stellen.
    Wichtig könnte es Vereine von Atheisten und Ex Muslimen zu stärken, beitreten, spenden usw.

  2. Lol, ich bin dafür die Kategorie 1 von Frau Ates einfach mal Kategorie C zu nennen (inklusive aller ihrer Befürworter) und gegen Kategorie 2 in Ostblock MMA Manier gegeneinander antreten zu lassen, es öffentlich auszustrahlen und aus den Werbeeinnahmen die Rückführung der (restlichen) Kategorie 2 zu finanzieren. Damit wäre dann das Ziel von Frau Ates doch erreicht, da die Probleme mit Kategorie 1&2 quasi komplett gelöst wären.
    Aus dem (ziemlich wahrscheinlichen) Restgewinn wären dann doch auch Shlomos Forderungen und mein Lebensabend finanzierbar.
    Wer die Idee gut findet einfach ne flapsige Antwort unter diesen Kommentar rotzen.

  3. Habe mir gerade ein paar Gedanken gemacht zu Ates.
    Wenn wir das ganze nüchtern betrachten, wissen wir doch, dass der Islam niemals wirklich verschwinden wird, oder nicht?
    Ates ist, wie ich gerade gelesen habe, für eine “sexuelle Revolution” und hat doch auch die gay Moschee ins Leben gerufen. Sind das nicht anzeichen und Bemühungen für eine Reform? Würde mich mal interessieren, was ihr davon haltet.
    Grüße 🙂

  4. Als mich ein paar Schicksalsschläge ereilten sagte ich einer gut integrierten Muslima (seit ü. 30 Jahren in de) “manchmal ist der liebe Gott oder Allah ein Arschloch ”

    Seitdem bewerte ich die angebliche Integration von Muslimen realistischer.

    Unnötig zu sagen, das diese Muslima in de Sozialleistungen von der Gesellschaft bezieht, die sie so verachtet.

  5. war mal mit einer stadtführerin und ein paar anderen in der moschee in aachen, als frau musste die natürlich draussen bleiben und nur wir männer durfen mal rein gucken. die hat so eine scheisse gelabert über kultur und integration und stadtentwicklung usw.

  6. Hätte einen Vorschlag für die Honigwaben:
    Die Weisheiten des Abul Baraa (das ist der Heini, der den Staat mittels der Coronahilfe um 18.000€ für Verdienstausfälle eines imaginären Honigvertriebs abgezockt hat) als Einspieler mit reinnehmen.
    Der Typ ist so skurril, dass es einem schwerfällt zu glauben, dass diesem Klopskopp jemand zuhört und ihn erst nimmt.

      1. Besonders die kurzen Ausschnitte auf TikTok sind herrlich. Dabei ist er rhetorisch geschickt und bringt seine Ansichten mit freundlicher Mine rüber. Aber WAS er dann von sich gibt….
        Man solle nicht in einem Supermarkt arbeiten der auch haram-Produkte verkauft.
        Weibliche Genitalverstümmelung – nur wenn dort zuviel ist (WTF?).
        Als Polizist in Deutschland arbeiten – nein, dann wäre man Büttel eines “ungerechten Führers”.
        Darf man Hunde als Haustiere halten – nein, sie sind unrein; für jeden Tag Hundehaltung werden dir zwei gute Taten vom Konto abgezogen.
        usw usf
        Der Typ ist einfach nur durch. Besser kann man die Salafisten nicht entlarven.
        Unglaublich, dass dem so viele folgen.

        1. Hmm, zu der Verstümmelung, äh Allah gefälligen Beschneidung, sry:
          Da unten wird ja eh mehr mit mehr Verkehr/steigendem Alter aaber Narben können im Normalfall (Hypertrophie mal ausgenommen) nicht mehr wachsen. 4ever 9, genau wie der Prophet es mochte nachdem Moslems ja ihr Leben ausrichten sollen. Also ist doch alles Shiki Ryogi.
          Zynismus wieder off genau wie ich.
          N8i ihr wunderschönen Menschen

  7. Muslime, die aus dem Islam austreten sind per Definition keine Muslime mehr.

    Danke für den Beitrag und das faire Interview mit anständiger Kultur (z.B. aussprechen lassen). Schade, dass wir in einer Zeit sind, in der das lobenswert ist.

  8. Ich habe keine Lust mehr auf diese ganzen Muslimischen Heuchler, die uns sowieso nur anlügen, weil ihre Religion ihnen das vorschreibt…
    Schickt sie alle nach Hause und hängt in jeder Moschee ne Schwulen- und Israelflagge auf!

  9. also so wie ich das verstanden habe wurde die DDR im grunde von der BRD 1 zu 1 Assimiliert. doch in letzter zeit bewegt man sich wieder in Richtung DDR

  10. Ach, ich kenne gar keine Muslime, meint diese Frau? Das halte ich für ein Gerücht… Nein, gerade WEIL ich sie kenne, bin ich für rigorose Remigration und für das Verbot des Islam. Religionsfreiheit ist sowieso nur Schwachsinn. Dahin konnte man vielleicht noch das Christentum hinbiegen, aber auch das steht zu 90% diametral entgegen eines demokratischen Rechtsstaates. Der Islam lamentiert aber nichts von Feindesliebe, sondern sagt unmissverständlich “Tötet alle Ungläubigen”… Der Terror des IS ist auch nicht “unislamisch”, wie mir meine muslimischen Freunde gerne weiß machen wollen, er ist Teil dieser verheerenden Ideologie, die jedes Land in ein Shithole verwandelt, sobald er eine Mehrheit erlangt.

      1. Irfan hat das gegen Ende wunderbar formuliert, in den 80er und 90er Jahren hätte man so etwas nicht geduldet. Eben diese übertriebene Toleranz ist das Problem und nichts anderes. Der Islam ist kein anderer, der hat sich kein Stück weit verändert und das wird er auch nie, er ist der Gleiche wie in den 80er bzw. 90er Jahren und den Jahren zuvor, unsereiner hat sich verändert, wir haben den ganzen Scheiß hingenommen und zugelassen, deswegen haben wir auch Vögel wie den Pierre, wie die SJWs und Cancelculture. Würde die Mitte, falls es sie noch gibt, etwas mehr Wert auf ihr Wohlergehen legen und Mal konsequent Grenzen aufzeigen, könnten wir eventuell wieder von gelungener Integration und Multikulti sprechen, unmöglich und tot ist es nicht, es dürfen nur Niemanden mehr Rechte eingeräumt werden als anderen Gruppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.