46 Gedanken zu “Eine Milliarde gegen rechts – HW#70”

  1. Hallo zusammen,

    normalerweise schreibe ich keine Kommentare aber dieser versuchte Mord an dem Afd Politiker, der dem Sex Touristen einhalt gebieten wollte, hat mich nun doch dazu bewogen. Es ist unglaublich, wie so ein Vorfall einfach unter den Tisch gekehrt wird, aber Milliarden für den “Kampf gegen Rechts” ausgeben, denn die “Gefahr von Rechts” sei das größte Problem. Deutschland hat fertig.

  2. “Anti-Schwarzenrassismus” oder “Antischwarzen-Rassismus”, was wird wohl gemeint sein?

    Mit dreiteilig zusammengesetzten Substantiven sollte man aufpassen 🙂

  3. Ach das mit dem “Arschloch” ist albern. Es gibt eine Aufnahme die nicht von der Frau ist (kA warum man überhaupt ihr eigenes Material nimmt) in der man das noch etwas länger sieht was dort passiert und sie sagt eindeutig “Arschloch” (ungefähr 2 Sekunden nachdem das Video was hier gezeigt wurde endet) und dass das in einem Fernsehbeitrag später rausgeschnitten wurde ist nun nicht überraschend (außer sie wollten explizit auf die Beleidigung eingehen).

    1. ich hab mir das Material angeschaut.
      Die Frau war sicher enttäuscht über die Art und Weise wie sie von Altmeier behandelt wurde Zitat “Sie repräsentieren nur eine kleine Minderheit”…
      Wenn die Frau gesagt hätte “du hässliches fettes Merkelschoßhündchen lass mal deine Oberlippe richten” hätte ich gesagt OK das geht nicht aber so?Lächerlich.

  4. Früher bin ich nach der Uni öfters in so einem Regenbogen-Laden gewesen, weil da das Bier nur einen Euro gekostet hat. Die Leute waren sehr nett, und wir haben uns immer gut unterhalten. Ein Mal im Monat kam auch die Maskenbildnerin von der Oper und hat den Transfrauen Schminktipps gegeben. Mir ist dabei aufgefallen, wie unglaublich traurig die alle sind. Das Geschlecht ist das kleinste Problem dieser Leute, befürchte ich. Sie leben jahrelang auf die Operation hin und müssen hinterher feststellen, dass sie zwar im Sitzen pinkeln müssen, sich aber sonst nichts geändert hat. Ich bestreite nicht, dass vereinzelt tatsächlich jemand glücklich damit wird, aber eine glückliche Transperson habe ich nie getroffen. Das ist ziemlich tragisch. Und es zieht einen runter. Irgendwann haben sie die Bierpreise erhöht, und ich bin immer seltener dort hin gegangen.

    Da scheint sich eine Art Umwandlungs-Industrie etabliert zu haben – das geht wie am Fließband. So genau gucken die wahrscheinlich nicht hin, wenn die Kasse zahlt.

    Witzig auch diese Antirassismus-Module an Schulen. Deutsche Kinder sind inzwischen eher selten. Da sollte sich das Rassismusproblem doch demografisch längst erledigt haben..? ABM für Geschwätzwissenschaftler*Innen. Das sind alles Luxus-Debatten, die bald keine Rolle mehr spielen: Wenn es in der Brieftasche klemmt, wird selbst der letzte Ökohippie ganz schnell naxi. Die sind oft erstaunlich nahe an der Neuen Germanischen Medizin und als Impfgegner wollen sie das Überleben des Stärkeren. Merkwürdig, nicht wahr?

      1. Frage mich ob es (irgendwann) möglich wäre, mich einfach als Frau zu identifizieren, sodass man mich als “Mann” bei einer ausreichenden Straftat in dem Frauenknast steckt. Das wäre so geil! 😀

        1. Noch einfacher: Identifiziere dich bei Ladies’ Night als Frau. Wenn sie dich nicht vergünstigt reinlassen, verklag’ die Scheiße aus ihnen raus.

    1. Über den fish rot Skandal hier im Land, die Korruption im allgemeinen oder die zunehmende Landenteignung und Gewalt gegen weiße in Südafrika, berichtet kein Schwein in Deutschland. Aber wenn hier ein Typ der Adolf Hitler heißt, zum Landrat von fucking Ompundja gewählt wird, dann haut man in die Tasten. Es ist einfach unfassbar…

  5. In Namibia wurde Adolf Hitler zum Landrat gewählt!!! Es geht wieder los. Antifa worldwide.inc ruft jedes Mitglied auf sofort nach Namibia zu reisen.

  6. Danke, mal wieder eine klasse Folge! Kleine Anekdote von mir:

    Ich bin Lehrer in Österreich und uns ist es strengstens untersagt, unsere politische Meinung im Schulgebäude (also auch wenn keine Schüler dabei sind) kundzutun. Außer die Meinungen sind sehr links angesiedelt. Also wir dürfen – und das geschieht leider auch – die Schüler indoktrinieren, aber halt nur in eine Seite. Also habe ich mir etwas lustiges überlegt:

    Eine Hausaufgabe zum Thema Prozentrechnung und Dreisatz. “Eine Apfelsaftfabrik kauft Ihre Äpfel von zwei Bauern. Vor der Verarbeitung werden diese kontrolliert und es müssen viele Äpfel weggeschmissen werden, da sie nicht den Anforderungen entsprechen. Unten sieht Du eine Tabelle mit den zehn verschiedenen Mängeln, wie viele davon von Bauer A oder Bauer B stammen und wie viele Äpfel sie insgesamt von den beiden Bauern im letzten Jahr gekauft haben. Berechne, welcher Bauer die qualitativ hochwertigeren Äpfel produziert.”

    Ich habe nun einfach die Zahlen der PKS 2017 genommen, immer ein paar Schlüssel zusammengerechnet (weil es sonst viel zu viele Mängel wären) und habe aus “Deutsche TV” “Bauer A” und aus “Nichtdeutsche TV” “Bauer B” gemacht.

    JEDER einzelne Schüler kam darauf, dass Bauer A zwar mehr schlechte Äpfel liefert, ja aber auch wesentlich mehr an den “Saftladen” verkauft und dass wenn man die Zahlen nach der Liefermenge bereinigt, raus kommt, dass Bauer B wesentlich schlechtere Äpfel anbaut.

    Ich habe natürlich nicht mal indirekt meine Intention klar gemacht. Es ist nicht mein Job, den Schülern eine politische Meinung aufzuzwängen. Selbst wenn ich das mit meiner Meinung tun könnte, würde ich es nicht tun. Aber ich muss sagen, ich war selten so stolz auf die Klasse!

    1. Finde ich gut. Ist ein guter Weg. Aber ob das genügt?
      Es ist so verschleiert, dass du geschützt bist. Nur womöglich ist das daher zu gut verschleiert?

  7. Kritik zu euren Ausführungen zu Weidel: die Frage von phoenix war vollkommen legitim. Es wurde nach den beiden Extrempositionen gefragt, nämlich das Modell Meuthens und die Extrempositionen von Hoecke, die einen Rentenmodell zugunsten von nur Deutschen vorsah. Dieses Modell wurde zeitweise sozial national genannt. Weidel reagiert oftmals bei solche Fragen wie eine weinerliche Heulsuse. Das Modell ist eben national orientiert und sozial. Hätte man es stattdessen nationalsozialistisch nennen sollen 😉

  8. Die Kritik an Meuthen kann ich nicht nachvollziehen. Egal wie man zu der AFD steht, es ist nicht zu leugnen, dass es dort sehr seltsame Gestalten gibt, wie den Herrn Hoecke, bei dem selbst die AFD intern zu der Auffassung kam, dass er der Autor Landolf Ladig ist, der einige rechtsextreme Texte geschrieben hat. Dort ginge es u.a darum, wie man wirtschaftliche Katastrophen in Deutschland nutzen kann, um eine faschistische Ordnung zu installieren. Schaut euch dazu mal die entsprechende Folge bei jung und naiv an. Unabhängig von dem Format werden da die Umstände in einem Video gut dargelegt. Die AFD biedert sich nicht an den Mainstream an, wenn sie Gestallten rauswirft, die bei aller Kritik an der gegenwärtigen Politik keine Alternative darstellen. Die öffentliche Kritik Meuthens ist daher gut und wichtig. Uns kann es nicht egal sein, das solche Personen Politik für die AFD machen. Erst wenn sie weg sind, kommt die Partei in Positionen, wo man ernsthaft mit ihr umgehen kann.

  9. Wer ist jetzt eigentlich derjenige, der sich nun als Frau sieht? Ihr habt letzte Woche schon Andeutungen gemacht und diesmal wieder… Ist es Rayk, der seine eigene Freundin ist, die nicht in Paris war??

    Klasse Folge wieder, so wie die letzten 69 davor. Macht ewig weiter!

  10. In Ö erfährst Du gar nichts mehr und wenn doch ist es Dir untersagt deine Meinung dazu zu schreiben – egal ob Mord, Vergewaltigung odgl Zensur um die Armutsmigranten und deren Befürworter zu schützen und dem Staate zu schaden.

  11. zur Clownworld: #Sex-Masseur: Und warum ist die Alte scheinbar immer wieder dort zur Massage gegangen, obwohl sie schon 2018 dort zum ersten Mal begrapscht wurde ?!?

  12. Also die angesprochene Studie bezüglich der Sharia ist durchaus korrekt. Jedoch würde ich mir wirklich wünschen, dass auch diese Zahlen in Perspektive gesetzt werden. In Afghanistan, dem Aushängeschild euerer Bemerkungen, wurden lediglich ca. 1.500 Menschen befragt und in der gesamten Studie “nur” 38.000. Was im Gegensatz zu ca. 1,8 Milliarden Muslimen auf der Welt nicht sonderlich viele sind. Dabei sind die Zahlen unmissverständlich gruselig. Ich halte es trotzdem für richtig, entgegen vieler anderer Berichte, Zahlen von Studien in Kontext zu setzten, ebenso wie die Parameter der Studie (wie wurden die Menschen ausgewählt).
    Nichts desto trotz sind deine Videos (oft) sehr gut recherchiert und treffen oft einen Nerv bei mir, da sich mein Weltbild ziemlich ändert (von ziemlich weit Links in eine andere Richtung).
    Macht weiter so!

  13. Gibt es eigentlich eine “Rangliste” der in How i met your Messer vorgekommenen Städte? Würde mich echt mal interessieren.
    Mein Stadt Ulm/Neu-Ulm scheint gut dabei zu sein 😀

      1. Blöd nur wenn ich kein Deutscher bin – aber der Versuch war lustig genug um mir ein anschätziges, müdes Lächeln zu entlocken – braver hast das gemacht.

    1. Zusatz – nicht nur D, auch wir in Ö sind eigentlich schon weg vom Fenster.
      Frag mal in einer österreichischen Tageszeitung nach, warum wir über den Mordversuch eines Syrers an einem AFD Politiker nichts lesen oder erfahren, da wirds dann lustig, weil Du einfach gesperrt wirst ohne Angabe von Gründen 😀

  14. Bitte alle Videos bei Youtube von diesem Fayez Kanfash wegen Gewalt/Terror melden – kann jaowhl nicht angehen das der Spinner da kleine Heldenfilme dreht, wie er Polizisten erschiesst

  15. Jungs, ihr müsst da a bissl besser recherchieren, sonst nimmt der Mainstream- Konsument euch nicht ernst. Wenn er denn irgendwie bei euch landet… So wie diese kleine Biene hier. Schmutzschmatz.

    Hier noch ein kleiner inspirierender Zungenbrecher:

    Shlomo schleckt Popo denn Popo schmeckt Shlomo

  16. Ach Gott, ich hab ein paar Wochen keine Wabe gesehen und jetzt fangt ihr damit an, ob irgend eine Trulla den Altmaier ein “Arschloch” nannte (ja hat sie)?
    Omg, was ist das für ein Belangloser scheiß? Ich hoffe die restlichen 3:40h werden relevanter.

  17. @1:55:00 Warum auflösen Shlomo? Jeden Penny den wir abgreifen, würde denen bei ihrer Propaganda fehlen…Klar, ein Politikum daraus machen wäre natürlich ebenfalls wichtig, aber grundsätzlich ihre Leecher-Strategie, die sie Ü B E R A L L im Bildungssystem, in Trägerverbänden / staatl. finanzierten NGOS usw. anwenden, wäre auch gut gegen sie zu verwenden (Steuern zurückholen sozusagen;))

    Das andere Thema @Casper hier ist ein Youtube upload des externen Videos zu Altmaier‘s Fahrstuhl-Debakel (höhö): https://youtu.be/wJ9R_BFhizg

    Haut rein und macht weiter so!

  18. geht mal in den Telegram Kanal “True Life” da gibt es u.a. das Video von Frau Sommer, wie sie “Arschloch” murmelt nachdem die Aufzugstür zu ist. Kann das Video leider nicht verlinken. Im Kanal wurde das Video am 18. November gepostet. einfach mal suchen.

    1. Habe es gerade mal selbst gecheckt. Tatsächlich sagt sie nachdem die Fahrstuhltür zugeht folgendes:

      “Was für ein Arschloch, augeblasener kleiner Wannabe-König”

      Interessant. Jemand filmt sie von hinten und lädt es “ungeschnitten” hoch. Sie selbst hat ihre eigene Aufnahme “zensiert” (Perspektive ihrer Handycam).

      Danke an Hagen von Tronje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :