67 Gedanken zu “Ihr habt Meinungsfreiheit, also seid still”

  1. Niemand weiß wie die Wahrheit aussieht außer Allah denn er alleine kann die Auslegung einer jeden Studie verstehen und gutes Video mal wieder.

  2. Hey Schlomo,
    Ich habe mir nun einige deiner Videos angeschaut. Und auch von Einhorn und anderen zum Thema. Ich stimme nicht in allem zu. Finde dennoch dass du eine gute Arbeit leistest. Besonders mit den weniger gorelastigen Videos

    Jedoch machst du und deinesgleichen einen gewaltigen Fehler den auch “die Medien” schon seit Jahren machen.
    Ihr stellt euren Content auf eine Art und Weise bereit die nicht effektiv hängen bleibt und letzlich nur eine Position hinterlässt. All die Fakten und Beispiele die ihr mühevoll zusammentragt gehen nach dem anschauen wieder verloren. Das ist völlig normal aber fatal. Unser Gehirn ist leider nur bei den wenigsten so aufnahmefähig dass Informationen vom bloßen anhören/anschauen immer auf lange Zeit abrufbar zur Verfügung stehen. Was bleibt ist oft nur die Position.
    Und wenn man dann nach konkreten Beispielen und Sachverhalten gefragt wird setzt ein stottern ein und man versucht sich krampfhaft die Informationen aus dem Kopf zu saugen die oftmals nur bruchstückhaft wiederkehren. Oder gar nicht.
    Das geht sogar dir so. In der Salzmine mit Mirko z.B. hat dieser dich immer wieder nach konkreten Beispielen gefragt die du dann nicht bringen konntest. Du konntest ihn dann keine konkreten Namen von Journalisten im ÖR nennen die von linksnahen bis komplett linksradikalen Institutionen etc. in den ÖR gewechselt sind. Obwohl es genug Beispiele gibt und du in der Gesamtheit deiner Videos sicherlich dutzende Beispiele hast, in dem Moment kannst nicht einmal du es live abrufen. Das fällt jenen die nur zuschauen und nicht noch auch Stunden über die Thematik geredet und zusammengesucht haben dann sogar noch schwerer.
    Natürlich gibt es Abstufungen. Aber ich bin mir sicher dass ein Großteil der Zuschauer in einer Diskussion bei konkreten Fragen versagen oder zumindest nicht ausreichend Informationen zur Hand bekommen werden.

    Und das bemängle ich wie gesagt auch bzgl der Medien.
    Es wird z.B. schon seit Jahrzenten über korruption berichtet. Und in der Bevölkerung ist die Ansicht das unsere Politiker sehr korrupt sind weit verbreitet so scheint es mir. Denn es gab schon dutzende Berichte über diesen und jenen Fall in den Medien etc.
    Wenn du die Leute aber konkret fragst ,,welche Ereignisse haben sie denn zu ihrer Meinung gebracht?”. Dann werden viele nichteinmal ein Beispiel nennen können welches nicht gerade frisch durch die Medien geht oder ging.

    Und das ist völlig verständlich. Es fließen jeden Tag tausende Informationen auf uns zu sodass vieles auch wieder untergeht. Dazu haben wir viele Dinge die uns beschäftigen und Zeit und Energie beanspruchen. Und dazu funktioniert unser Gehirn leider nicht so dass wir einfach alles aufnehmen was wir lesen oder für relevant halten. Viele, mich eingeschloßen, haben nicht einmal die Fähigkeit alles zu behalten was sie zusammentragen und behalten wollen. Selbst wenn sie bewusst darauf aus sind und aktiv büffeln. Das können nicht so viele Menschen

    Das Ganze wäre kein Problem mehr wenn wir einen Medienapparat hätten welcher nicht einfach Artikel raushaut die dann sofort wieder von anderen überdeckt werden sondern alles chronologisch und thematisch abgespeichert werden würde.
    Bsp. alle Fälle bzgl. Korruption die aufgedeckt werden, werden nach Partei geordnet und unter dem Thema Korruption und der jeweiligen Person zugeordnet abgespeichert. So könnte jeder aus dieser Liste heraus argumentieren.
    Stell dir folgendes vor. Politiker A sitzt im Bürgerdialog und faselt irgend nen Scheiß um die Bürger einzulullen. Da steht Manfred B auf und liest aus dem berliner Kurier Archiv vor. Herr so und so. Seit 10 Jahren reden sie jetzt schon davon für gerechte Löhne zu kämpfen. Doch sie und ihre Partei haben seit 10 Jahre alle Gesetze in diese Richtung verhindert. Sogar in die gegenteilige Richtung Gesetze verabschiedet.
    Da sagt Politiker A ,,das stimmt doch aber gar nicht”. Da holt Manfred aus und liest vor: jeden einzelnen Fall in dem der Politiker A entsprechende Gesetze mitgestaltet hat etc. Boom. Zerstört

    Die Politiker die Scheiße bauen und Menschen die Scheiße verbreiten leben davon dass ihre Kritiker oft nicht ausreichend gewappnet sind und an einem einfach ,,stimmt doch garnicht” zugrunde gehen. Weil Ihnen im Moment außerhalb eines Videos in dem man alles schön recherchiert und beiseite liegen hat die entsprechenden Fakten nicht einfallen. Gegen einzelne Beispiele kommt immer das Einzelfallargument.
    Und auch jene die Videos produzieren oder Artikel schreiben müssen viel mehr Arbeit betreiben um entsprechende Entwicklungen usw. zu belegen als wie es notwendig wäre wenn Informationen sinnvoll archiviert würden.

    Inwiefern kann sowas für euch relevant sein?
    Wenn ihr einfach jede Info welche ihr im Rahmen euer Produktionen in entsprechende Listen einarbeitet und auf einer Website zugänglich macht gebt ihr Menschen damit Argumentationshilfen und macht es wahrscheinlicher dass man Leute angesicht einer erschlagenden leicht zugänglichen gut aufbereiteten Faktenmenge überzeugt als wenn Leute sich dutzende euer Videos anschauen, dann eure Positionen annehmen weil sie überzeugt wurden aber gar nicht mehr die einzelnen Sachverhalte wiedergeben können.

    Bitte trägt einer diesen Gedanken an Shlomo heran wenn er meine Idee nachvollziehen kann und iwie Kontaktzu ihm etc hat. Ich hoffe das erreicht ihn.
    Die Seite de-islamisierung.org wäre ein guter Anfang dafür Fakten bzgl. des Islams bereitzustellen.

    Oder HowImeetmy Messer oder wies nochmal genannt wird. Diesbezüglich würde eine Liste die jede einzelne Tat die geschieht auflistet eine ungeheure Schlagkraft entwickeln können wenn Leute mal wieder von ,,Einzelfällen sprechen”
    Hierfür könnt ihr auch Leute rekrutieren die sich darum kümmern. Benennt einfach einen Messerbeauftragten. Oder gleich mehrere welche die Fälle entsprechend aufbereiten, entsprechendes Videomaterial und Artikel sichern und den Counter aufrecht erhalten.
    Nutz endlich die Ressourcen(Arbeitskraft und Kompetenz unter euren Unterstützern und Zuschauern) die ihr habt, denkt in größeren Maßstäben und betreibt effektivere Aufklärung!
    Ansonsten werdet ihr nie etwas anderes bleiben als islam-, sjws- und linkskritische Unterhaltung fürchte ich.

    Oder SJWS Watch. Unter der Kategorie könnten entsprechende Beauftragte Infos bzgl. SJWS sammeln. Einmal SJWS die in Führungspositionen gelangen auflisten um die steigende Gefahr zu zeigen mit Beispielen was für Positionen diese Verbreiten. Außerdem eine generelle Liste mit gefährlichen bis schwachsinnigen Positionen, Aussagen und Geschehnissen(z.B. drag queen, auch so gekleidet, im Kindergarten zum vorlesen. Nackte Männer auf Demos neben Kindern und Hundefetischsklaven an der Leine auf queer-Demos neben Kindern etc.). Damit die leute Beispiele bekommen bis Ihnen schlecht wird oder die Schlagader platzt und nurnoch absolute Realitätsverweigerer von Einzelfällen sprechen oder das verharmlosen können oder gar sich dafür aussprechen und sich damit klar selbst demontieren.

    Oder Islamwatch. Selbiges wie oben beschrieben. islamisten in Positionen auflisten und ihre Hintergründe und Listen in welchen Orte gibt es Probleme, was für Probleme gibt es etc.

    Feministwatch bzw. Kategorie ,,Toxic Feminism” etc.

    Dazu vernetzt euch mehr und Arbeitet mit AchseOstWest etc. mehr zusammen.

    Ich würde selber sowas aufziehen. Doch leider bin ich recht leistungsschwach und habe auch nicht das entsprechende know-how und das Charisma etc. um solche Dinge auf die Beine zu stellen und Leute zu mobilisieren.
    Ich hab leider nur Ideen.

    Grüße

  3. Wegen solchen Künstlern und Satirikern hält man bei uns die Deutschen für arrogant und humorlos……. ich liebe die Deutschen aber bei uns läuft diese Scheisse im Tv und deswegen kann ichs den Leuten nicht verdenken dass sie so denken…. lasst euch nicht unterkriegen von dieser abgehobenen Kaste 🇦🇹🇩🇪

    1. Ja, weil nichts mehr “Rock and Roll” schreit, als den zwangsfinanzierten Mainstream ÖR Bonzen nach dem Maul zu reden… sehr Rock and Roll. Wirklich. So stunning. So brave.

  4. Thema Meinungsfreiheit, lol hier mein soeben gelöschter Kommentar:

    Glückwunsch BR! In Sachen Ideologie, Hatespeech und Gesellschafts Hass mittlerweile sogar den WDR übertrumpft und dass ist schon ne Nummer … Oh und btw ein kleiner Funfact: die Gleichberechtigung lt. Verfassung wurde mittlerweile offiziell abgeschafft unter anderem durch den Begriff “Gleichstellung” also exakt dem Gegenteil. 😉

    1. Das war glaub ich ein Arzt der Attest ausgestellt hat …. weiss den Namen nicht mehr aber sollte zu finden sein. Sellner hat was auf Bitchute dazu hochgeladen….

  5. Gnihihi, mir gefällt die Überblendung im Intro von Tarik auf “Das Schweigen der Lämmer”. Einfach herrlich!

    Früher habe ich die Heuteshow gerne geguckt. Die haben so ein bisschen Aufklärung über Korruption und die Dummheiten der Politik gemacht. Zu Zeiten, wo es fast niemand sieht. So bleibt das politisch folgenlos. Aber dann wurde das Ossi-Bashing derart penetrant, dass ich abschalten musste. Als Mensch dritter Klasse permanent um die Ohren gehauen zu kriegen, dass ich ein Mensch dritter Klasse bin, ist dann doch zu ärgerlich.

    Dabei ist mir aufgefallen, wie DUMM diese Formate eigentlich sind. Ich frage mich, wer sich das in Sachsen überhaupt noch anguckt. Die zugezogenen Grünenwählerinnen, die hier die Buschzulage ihres Ehegespons durchbringen? Ich bestimmt nicht. Deshalb hatte ich keine Ahnung, wie kack-unlustig Comedy inzwischen ist!

    Jaja, ich darf alles sagen, was nicht strafbar ist. Leider ist die Wahrheit inzwischen strafbar. Ein ganzes Heer von linksbunten Jurist*Innen kann es kaum erwarten, die entsprechenden Gummiparagraphen zur Anwendung zu bringen.

    Auf Dauer kommen die aber gegen die Realität nicht an. Die ökonomischen Folgen von Corona überstehen die nicht. Das sind die letzten Zuckungen.

  6. Die Polizei hat die Wohnung von dem Typen wegen Drogenverdachts gestürmt, allerdings haben die sich bei der Wohnung und bei der Person vertan… 😀

  7. Ich fand das Video von der Heute-Show ausnahmsweise wirklich mal lustig.
    Ich musste wegen dem Satz:

    “In unserem schönen Land, darf ich alles sagen oder schreiben was nicht Strafbar ist”

    10 Minuten laut lachen xD

  8. Irgendwie hab ich schon seit Längerem das Gefühl, jeden Morgen, wenn ich meine Arbeitsstelle betrete, im Kopf umswitchen zu müssen. “So, jetzt bin ich wieder Mainstream.” Kennt ihr das auch?

  9. Ob “Hassknecht” von seinem Boss Welke gelernt hat so vor dem System den Bückling zu machen?Beide werden sicher das Bundesverdienstkreuz von Frank-Walter persönlich überreicht bekommen(Kampf gegen rechts).

  10. Mal abgesehen vom Inhalte des Videos:

    Wie geil ist es, dass Shlomo Rammsteins LOS
    als Intro-Song verwendet. Verfolge Shlomo seit 2017 und neben GreenDays Songs ist das mit Abstand das beste Intro.

    Weiter so Shlomo, du bringst es auf den Punkt, wenn ich manchmal deine Meinung auch nicht immer ganz teile.

  11. Ich bin gerade in der 13. Klasse aka kurz vor meinem Abitur. Wir hatten heute das Thema Frauenquote in SOWI, und nun ja. Es gibt in meiner Klasse eine Gruppe von Mädchen, welche sich als die politische Elite sehen, da sie bei Fridays For Future sind, Mitglieder bei den jungen Grünen sind etc. das volle Programm. Als wir dann unsere Meinung zu dem Thema sagen sollten habe ich mich zurück gehalten, da es schon oft vorgekommen ist, dass ich von dieser Elite aufgrund meiner Meinung als rechts etc. betitelt wurde, und so geht es vielen meiner Freunde. Es gibt mittlerweile nur noch dieses Lagerdenken alla wir gegen die, schwarz gegen weiß. Solch ein Lagerdenken erschwert doch nur einen normalen Austausch von Ansichten wenn die Gegenseite sofort als Nazi oder linksgrün versifft betitelt wird bzw. schädigt es der Meinungsfreiheit wenn die Menschen sich nicht trauen ihre Meinungen auszutauschen. Wie soll man Diskussionen führen, wenn eine Seite von Beginn an als böse, rechts oder links-grün betitelt wird?

    1. Ich bin auch gerade vor dem Abitur. In der Schule vertreten so gut wie alle Schüler und Lehrer (die als Beamte je eigentlich neutral sein sollen) ein etwas linkslastiges Weltbild. Ich habe vor einiger Zeit einen Vortrag über den Rassismus in den USA gehalten und meine Meinung, dass ich ihn für kein großes Problem halte, natürlich geäußert. In der folgenden halben Stunde wollten mich die Schüler und die Lehrerin davon überzeugen, wie schlimm das mit dem Rassismus gegen Schwarze denn so ist und wie viel unrecht ich denn habe. Die Lehrerin gab mir darauf eine einigermaßen schlechte Note, da ich zu dem Ergebnis gekommen sei, dass es keinen Rassismus in den USA gäbe (was ich nicht gesagt hatte), was ja offenkundig nicht stimme und da ich in dem Vortrag über Rassismus in der US-Justiz geredet habe und nicht über den Rassismus in den USA generell, wie mein Titel gelautet hatte. Und ich wurde jetzt schon zwei mal in der Englischklausur dazu aufgefordert meine Meinung zu sagen, obwohl es hinterher im Bewertungshorizont nur für eine, wie sollte es anders sein, linke Meinungsäußerung Punkte gab. Alle meinen bisherigen Beschwerdeversuche waren nicht erfolgreich.

      1. Es macht mich (29) ehrlich gesagt sehr froh zu sehen dass es auch aus der Zoomer Generation Leute gibt die NICHT der allgegenwärtigen Verblödung anheim gefallen sind. Aber umso mehr schockiert es mich, dass offenbar in der Schule nach politischer Meinung benotet wird. Was zum fick?

        1. Das ist doch der Grundtenor seit spätestens 2015. Das war bei mir in der Schule auch nicht anders und ein schwerwiegender Grund, warum ich mich gegen das Abitur entschieden habe.

        2. Man tut auf jeden Fall besser sich zurückzuhalten. Aber das kommt halt dabei heraus, wenn so gut wie jede Person auf einer Schule die gleiche linkslastige Meinung mit einer Selbstverständlichkeit vertritt, die ihres gleichen sucht. Wenn sich diese Personen dann äußern, kommt es meistens so rüber, als würden sie Fakten aussprechen, die selbstverständlich für jeden sind. Und wie soll man da den Lehrern einen Vorwurf machen, wenn sie Schüler schlecht benoten, die den “Fakten” offen Wiedersprechen?

      2. Deswegen habe ich schon lange aufgehört meine Meinung in der Schule frei zu äußern. Ich bin in dem Thema z.B. der Meinung, dass es in der Polizei bestimmt Rassisten gibt, aber das wirkliche Problem die geringe Ausbildung und alle damit Verbundenen Punkte. Was erwartest du von ner Person welche nach 6 Monaten ne Knarre bekommt und dann in einer Situation steht in welcher er eine Person vesthalten soll und diese dann z.B. wegläuft, vollkommen egal ob diese Person schwarz, weiß oder pink ist.

    2. Bin in der 12., was wg. G8 auch das letzte Jahr ist und fühle deinen Schmerz. Muss zugeben dass ich mich inzwischen nicht mehr offen äußere weil ich damit schlechte Erfahrungen gemacht habe.
      ‘N Freund von mir ist was man heute als “Coronaleugner” bezeichnet und auch sonst mit Shlomo auf Linie und macht sich damit sehr unbeliebt. Offen rauszuhauen was ich denke wäre denke ich sozialer Selbstmord. Hatte in nem Discord einmal nur geschrieben, dass die Polizei an sich nicht rassistisch ist und ZACK hab ich mich im argumentativen Kreuzfeuer befunden mit so ziemlich allen Clichee-NPC-Standpunkten. Nachdem ich so ziemlich alles an FBI-Statistiken etc. rausgehauen hatte kam dann Zeug wie “aber wie kannst du als Weißer das beurteilen”, wo ich keinen Bock mehr hatte. Im Endeffekt kann man weder gewinnen, noch macht man sich beliebt.
      Irgendeine, die grade von der Schule gegangen war hatte unserem Schulleiter mal einen Brief zukommen lassen, in dem sie im angesicht des grade geschehenen Halle-Attentats zu NOCH MEHR Repressionen von links auffrief, das hat er dann auch vorgelesen. Ich hab noch angesprochen, dass der Anschlag eher aus psychischer Krankheit als aus politischem Extremismus gespeist war, womit ich grade noch ohne komplettes Kreuzfeuer wegkam. Aber es ist extrem frustrierend das über sich ergehen lassen zu müssen. Und dann kommen irgendwelche Idioten daher und meine, die Meinungsfreiheit wär doch ganz toll gewährleistet, wo es mir noch schwer fällt, nicht die Fassung zu verlieren.

    3. Du hättest dich vollständig “reinlehnen” sollen. Siehe: “Ich finde Frauenquoten gut! Frauen sind nicht kompetent genug, Dinge aus eigener Kraft zu schaffen. Daher ist es wichtig, dass starke, fähige Männer ihnen dabei helfen, gemütliche, gutklimatisierte Bürojobs zu erhalten. Das ist auch wichtig, weil jedes Büro davon profitiert, dass es mehr Vaginas gibt. Vaginas sind wichtig. Vaginas sind DAS Qualifikationskriterium, auf das wir nicht verzichten können. Büros brauchen mehr Vaginas. Zu wenige Vaginas zu haben, ist eine Schande. Es müssen überall Vaginas sein. Ich setze mich dafür ein, soviele Vaginas wie möglich (in Bürojobs zu) stopfen!”

      Oder auch: “Oh ja, Frauenquote ist schon was gutes. Ich finde es gut, dass ihr euch so stark dafür einsetzt, dass Frauen auch als AbwasserkanalarbeiterInnen oder als MüllfahrerInnen arbeiten! Moment was? Ihr wollt nur, dass Frauen die leichten Bürojobs erledigen? Können Frauen etwa keine schwere Arbeit verrichten? Wieso seid ihr so sexistisch? Ich bin stark dafür, dass Frauen an der nächsten Kriegsfront, äh, ich meine “Friedensmission” verraucht werden. In diesen gefährlichen und/oder anstrengenden Jobs liegt die Frauenquote im niedrigen zweistelligen oder sogar nur im einstelligen Bereich. Welch’ eine himmelschreiende Ungleichheit! Also hopp-hopp, erledigt das mal.”

      Und beobachte das Backpedaling.

    4. Hört sich nach einem Lagerkoller an 😉
      Aber versuche das mal einem Mädchen deiner Klasse von solcher Sorte klar zu machen…es bringt nichts! Am Ende bist du trotz allem der Nazi und Faschist.
      Die leben in ihrer eigenen heilen rosaroten Glitzer Einhörner Welt, im Wolkenkuckucksheim……träumen von Moslems die eine Regenbogenfahne hissen und mit Juden und Christen gemeinsam ein riesiges BBQ veranstalten und Hand in Hand im Kreis tanzen.

      1. Kann ich bezeugen und das ohne jegliche Überspitzung. So eine hatten wir tatsächlich – hatte n Plakat gemacht wo die vielfältigen Muslime/POC/Schwulen was weiß ich die bösen Nazis mit nem Regenbogen überziehen. Diese Naivität ist echt ohne Worte.

    5. Sears,

      Als 2016 Trump den Wahlsieg hatte, wurden wir von unseren Lehrer(rinnen)(weil es, wenn ich mich noch richtig erinnere nur Lehrerrinnen waren) den KOMPLETTEN Schultag vollgetextet wie schlimm Trump doch sei und sie es nicht glauben können, dass so ein Sexist gewonnen hat.

      Das war damals in der 8ten Klasse und eine hat in der Klasse eine Abstimmung gemacht wer denn für Trump oder eher für Hillary ist, die meisten meldeten sich für das Weib und keine für Trump(entweder weil alle ihn nicht mochten oder aus Angst vor der daraufhin 100%tigen “Diskussion”.
      Lediglich ich und ein Kumpel haben sich enthalten, ich denke das zeigt wie sehr schon in den Schulen( Lehrer sollten eigentlich keine pol. Meinung in den Klassenzimmern verbreiten) geworden ist.
      Propaganda im Fernsehen und von Bezugspersonen.

      Momentan gehe ich in die 12. Klasse einer anderen Schule und fühle mich oft so, dass ich meine Meinung nicht einbringen sollte um bei gewissen Lehrern nicht schlechter da zu stehen.

      Ach ja und ein Exemplar benutzt den Begriff POC, welchen ich nie für voll genommen habe. da ich ihn davor noch nie in Echt gehört habe und sie sich darüber aufgeregt, dass ich den Begriff “Neger abseilen” in der Pause einen Klassenkamerad sagte.

      Das wars aus meiner Klown-Welt

      1. Ich bin ein Handwerker Mitte 30. Was ist POC?

        Und das mit der Meinung zurückhalten, ändert sich im Berufsleben nicht! Im Gegenteil, immer schön lächel’n und sagen was der andere hören will.
        Ich würde dir gerne sagen, das alles besser wird wenn du älter wirst, aber das wäre gelogen…
        Im Gegenteil, du musst (und das hast du ja gelernt ;)) noch tiefer sinken und den Menschen alles einschenken was sie hören wollen. Wenn du eine Familie zu ernähren hast, bleibt dir da keine andere Wahl.

  12. Dieses “Es gibt keine einfachen Antworten auf komplexe Fragen und daher ist das populistisch” haben wir auch schon in einem Politikseminar der Uni eingetrichtert bekommen. Als ich dann auf die Frage nach Beispielen mit “Mietendeckel” geantwortet habe, kamen natürlich Relativierungen: “Naja, darüber kann man diskutieren.”
    Dieses Mantra ist also keine prinzipielle Einstellung, sondern ein reines Totschlagargument.

    (Das war übrigens das gleiche Seminar, in dem wir vollkommen unkritisch und teilweise verherrlichend das Kommunistische Manifest gelesen haben.)

  13. Auf das das neue Intro mit Rammstein uns noch lange erhalten bleibt! Sehr geil.
    Shlomo du solltest die vollversion meiner Meinung nach auch noch auf Youtube laden. Ansonsten erreichst du ja niemanden mehr. Keiner, der dir negativ gesinnt ist, kommt auf diese Website. Und wenn du niemanden mehr erreichst, wozu den das ganze? Lade auch die Vollversionen auf Youtube hoch, auch wenn die sofort gemeldet werden.

  14. Diktatur? Ihr dürft doch noch atmen? Ich sehr hier kein Problem.

    Deutschland 2020 in a nutshell.

    Mehr Bedarf es dazu nicht zu sagen.. Kapitän, wir sinken

  15. Man müsste es mal schaffen irgendeinen Typen aus dem Mainstream, so Leute wie Lanz, Kleber, Seibert etc heimlich zu einem Experiment zu bewegen, ohne das weder wir noch die Gegenseite es weiß, aber alles bis aufs kleinste Dokumentiert, das sich dann plötzlich Lanz in eine Sendung setzt und voll Pro AfD ist zum Beispiel oder Pro Querdenken und dann schön aufzeichnen wie er noch am gleichen Tag zum Abschuss freigegeben wird, in der Nacht noch seinen Job verliert und Linke seine Adresse veröffentlichen werden um ihn fertig zu machen, alles bis aufs kleinste aufzeichnen und festhalten sodass jeder ein für alle mal erkennt: Die Meinungsfreiheit hört bei anderer Meinung als der Mainstream auf.

    1. Nimm doch den Wendler (der mit dem Lied “egal”). Der wurde von 0 auf 100 medial verbrannt. Nicht mal weil er krass rechts wäre, sondern einfach, weil er abweichende Standpunkte zur Coronapolitik hat.

      Perfektes Beispiel.

  16. Wenn man mal bedenkt, dass ich heute Show und Hassknecht tatsächlich mal lustig fand…
    Irgendwo war der Punkt, wo die Agenda alle schlagartig auf Kurs gebracht hat, plötzlich verlor jeder seinen Humor. Wirklich beängstigend, wie viele einfach zu hohl sind, diese Verschiebung zu erkennen oder sie begrüßen…

    1. Das waren irgendwelche Esoteriker oder so, kenne mich nicht damit aus. Die haben eine Videokonferenz gemacht, einer hat den anderen etwas vorgetrommelt usw.
      Der Link dazu war aber irgendwo im Honigforum.

  17. Da ich nicht so oft deutsche Medien schaue – was ist das denn für eine kurze Einblendung mit der Polizeistürmung da? Ist das ne gestellte Szene, ist das echt so live passiert? Kann mich da wer erleuchten?

    Außerdem – schönes Video wie immer Shlomo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :