136 Gedanken zu “HW#74 mit Lars Golenia!”

  1. Ich habe die Reaktionen beider Parteien vorher kommen sehen, die Kommis hier bestätigen das und deshalb werde ich mir die Folge auch nicht geben!
    Man müsste mal einen “Linken” finden, der in der Realität lebt (gibt´s das heute noch?) und der sich mit Fakten beschäftigt! Es ist immr dasselbe, Fakten werden bestritten, Zahlen und Daten nicht geglaubt und nur moralisiert!

    Dann kann man auch mal die Geduld/Nerven/Contenance verlieren, das ist menschlich, kommt halt unseriös rüber!
    Ich weiß noch, wie Kasper den Alten mit der Reichsflagge bei der Coronademo in Berlin irgendwann nur noch angepampt hat, weil er seinen simplen Punkt mit der Generalisierung der Medien einfach nicht raffen wollte und der werte Herr stattdessen ein blödes Geschichtsstündlein abhalten wollte!? 😀

    Der Lars ist doch der noch linkere Kompagnon von Holger, dessen Faktenkenntnis zu BLM schon mehr als dürftig war und das dann gegen die Wabe verwenden will, weil er keine Statistiken kennt! 😀

  2. Von einem Typen, dessen Freundin onlyFans betreibt, zu erwarten, dass er sachlich sich an Diskussionen über “solche” Themen beteiligt, ohne alle 2 Sätze “keine Ahnung” zu sagen oder Statistiken zu ignorieren, ist naiv.
    Wer erlaubt denn bitte seiner Ollen so eine scheiße. Dem Typen ist nich mehr zu helfen.

    1. Das wusste ich nicht. Aber schon anhand seiner Aussage, dass es “halt der natürliche Lauf der Dinge” ist, dass sein eigenes Volk ausstirbt, erkennt man die Mentalität eines Cucks.

  3. Suggestivfragen, Strohmänner und ein lauter emotionaler Ton. Idiotenwatch macht eine sehr schlechte Figur in der Diskussion. Warum erklärt er Dinge bzw. argumentiert gegen Sachen die keiner äußert und sicherlich auch keiner gedacht hat. Ein ruhigeres und sachliches Auseinandersetzen mit diesen Themen wäre besser.

  4. “Wenn man raus geht um jemanden zu erstechen und dann ist keiner da”. Schonmal auf Island gewesen? Das ist 1:1 der Grund für die geringe Verbrechensraten dort, finde erstmal jemanden an dem du ein Verbrechen begehen kannst.

  5. Ich habe ein ganz wichtige, fundamentale Kritik: Wenn du dir für 1 Geld 3/4 Brötchen kaufen kannst, dann kostet 1 Brötchen 1.33 (4/3) Geld, nicht 1.25. (Dreisatz)

    1. Bist du vollends bescheuert? Ein 3/4 Geld ist 0,75 Geld. Dir fehlt also noch 1/4 zu 4/4 = 1 Ganzes. 1/4 sind 0,25.

      0,333 von 1 sind 1/3. Um von 2/3 (0,666) zu 1 zu kommen fehlen dir 0,333.

      Bist du zufällig Rayks Freundin? Wie kommst du damit klar, dass er gerne Kot frißt? Und warst du schonmal in Paris?

      1. @Argi , dir fehlen die Brötchen in der Rechnung
        1=2/2=3/3=4/4 stimmt

        nun sagt der Bäcker:
        1 Geld gleich 1 Brötchen
        1 G = 1 B

        eine Weile später sagt der Bäcker
        1 Geld ist gleich 3/4 Brötchen
        1 G = 3/4 B

        du willst aber 4/4 also ein ganzes B, also fängst du an, die Rechnung nach B aufzulösen:
        1G = 3/4 B (mal 4)
        4G = 3B (geteilt durch 3)
        4/3 = B (4/3 kann man auch als 3/3 + 1/3 schreiben)
        1+1/3 =B

        ein ganzes Brötchen kostet also 1,33 Geld.

      2. , dir fehlen die Brötchen in der Rechnung
        1=2/2=3/3=4/4 stimmt

        nun sagt der Bäcker:
        1 Geld gleich 1 Brötchen
        1 G = 1 B

        eine Weile später sagt der Bäcker
        1 Geld ist gleich 3/4 Brötchen
        1 G = 3/4 B

        du willst aber 4/4 also ein ganzes B, also fängst du an, die Rechnung nach B aufzulösen:
        1G = 3/4 B (mal 4)
        4G = 3B (geteilt durch 3)
        4/3 = B (4/3 kann man auch als 3/3 + 1/3 schreiben)
        1+1/3 =B

        ein ganzes Brötchen kostet also 1,33 Geld.

  6. 2:29 wenn die gegen das grundgesetz handeln, dann muss man sie bestrafen. wer genau soll die dann bestrafen, wenn es nur noch muslime gibt? wer soll das recht durchsetzen? die super toll integrierten muslime der letzten 30 jahre? viel glück damit
    dieser mensch denkt wirklich nicht weiter, als bis zum nächsten tag.
    “wer halb kalkutta aufnimmt hilft nicht etwa kalkutta sondern wird selbst zu kalkutta”
    angenommen in deutschland leben mal 50% muslime. dann reicht es schon, wennd avon 10% radikal sind. man sieht es doch schon in schulen. eine minderheit, die keine scheu vor gewalt hat übt druck auf den rest aus, bis alle gleich denken und handeln. dasselbe wird im größeren maßstab in der bevölkerung passieren. so lustige dinge wie zwangsehe von minderjährigen hat man schon importiert. und wie oft hat man schon von schariagerichten mitten in D gelesen? das wird sich alles noch mehr ausbreiten, bis der staat komplett machtlos ist

    1. Die Kolkata-Metapher sollte langsam angepasst werden. Mit einem hohen Muslimenanteil wird es eben nicht Kolkata, sonder eher Islamabad oder Kabul. Kolkata ist mit gut 3/4 Hindus mit besseren Zukunftschancen gesegnet wie unsere Großstädte.

      Ansonsten bin ich bei Ihnen. Wie so eine Veränderung aussieht, sieht man in Bangladesch ganz gut. Dazu gibt es eine überraschend gute Dokumentation von DW. Da waren die Rundfunkgebühren mal gut investiert.

      Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=aMVVYPTb8VU
      Englisch: https://www.youtube.com/watch?v=J6DxXI6wD8U

    1. Ja, “fiese” Argumente über die blanke Realität sind der natürliche Feind von linken Herzmenschen und anderen Träumern…

      Schlimme Sache, das.

  7. Lars: “Ich bin im gleichen Land aufgewachsen wie du!” –
    – Nun, ich bin in etwa zur gleichen Zeit wie Lars in Gera aufgewachsen, eine Stadt in Zwickaus Nähe, aber ein klein bisschen größer. Auch bei uns war der Ausländeranteil gegen Null und das Wort “abgezogen” kannte ich nicht einmal, bevor ich nach Berlin zog.
    Aus meiner Perspektive jetzt auf das gesamte Land schließen zu wollen, vor allem auf die Teile des Landes, die nicht 45 Jahre lang von Ausländern weitgehend abgeschottet waren, sondern die ihre Gastarbeiter in der Mitte der Gesellschaft zu integrieren versuchten, würde ich für völlig vermessen halten.

    Bestätigen würde ich Lars’ Beobachtung von öfter vorkommendem “kuck mal ein Ausländer” unter Ostaufgewachsenen – weil sie halt einfach wirklich weniger von ihnen kennen und Integrationsversuche nicht in der Schule stattfanden.
    Ich erinnere mich noch genau an mein erstes Umsteigen in Kassel-Wilhelmshöhe und den absolut unheimlichen Eindruck, den die vielen Kopftücher auf mich machten. Ich war regelrecht verstört.

    1. Ich bin auch ein Kind des Ostens und habe Jahre im Saaletal, dann in Jena (100k Einwohner, 25k eingeschriebene Studenten) und schließlich in Weimar (65k Einwohner) gewohnt.

      Man kennt solche Zustände nicht, weil sie einfach zu selten passieren. Klar gibt’s hier auch Kanaken, die Stress machen, aber darauf kommt 19 Mal Stress mit Kartoffeln, weil der Ausländeranteil gering ist und die Vietnamesen und Russen meistens auch normal in der Birne sind.

      Dazu kommt eben, dass bei den ganzen 30k Einwohner Kaffs keine Möglichkeit besteht, ganze Stadtteile arabisch umzugestalten. Egal welche Nationalität, man kommt ohne Deutsch nicht durch den Alltag, soziale Kontakte laufen durch die geringe Dichte automatisch auf Integration hinaus und Kinder sitzen eben mit 24 Kartoffeln im Unterricht.

      Dementsprechend hat es bei mir auch erst Klick gemacht, als ich als Jugendlicher auf dem Weg an die Ostsee mit dem Zug um 1 Uhr morgens mehrere Stunden Aufenthalt in Berlin hatte und wie ein Vollidiot in Gesundbrunnen – eine Haltestelle zu spät – ausgestiegen bin. Alleine… Passiert ist mir nix, aber beobachten konnte ich mindestens einmal Körperverletzung und zweimal Sachbeschädigung.

  8. bin in münchen aufgewachsen nie in eine ernste schlägerei geraten und noch nie gesehen wie einer ein messer gezogen hat. bin keine 30 jahre

    1. Das liegt wohl daran, dass der Ausländeranteil in München zwar hoch, _bestimmte_ Gruppen aber keine kritische Masse erreicht haben. Türken haben bspw. in Berlin einen Anteil von 6%, in München waren es 2018 etwa 2,5%.

      Außerdem ist der Ausländeranteil in München relativ konstant über alle Stadtteile. Ich konnte leider auf die Schnelle keine Zahlen finden, die genau das noch nach Nationalität aufschlüsseln. In Berlin hast du dagegen immer noch Bereiche, in denen der Ausländeranteil unter 5% liegt. Als Ortsansässiger kannst du mir da sicher eine Einordnung geben, ob meine These zumindest grob zutrifft.

  9. um die frage mit dem iq und der politschen ausrichtung
    könnte man geschichtsunterricht 3. reich auspacken
    zu dieser zeit war die geistige eher elite rechts eingestellt und die konnte es auch mit intellektuellen im rest der welt aufnehmen bzw stand ihr in nichts nach

    das zu dieser zeit es politisch stark polarisiert war wäre es interessant zu sehen wie es zur kaiserzeit aussah

    1. Bin mir ziemlich sicher, dass es nur indirekt mit dem IQ zusammenhängt. Intelligentere Menschen besuchen wohl häufiger Gymnasien und Universitäten als andere, dort ist, kann ich aus eigener Erfahrung, und der Erfahrung jedes Menschen der schonmal die 11. Klasse oder eine Uni besucht hat, sagen, die Indokrination allgegenwärtig. Menschen die einen Real-oder Hauptschulabschluss haben, werden halt nicht so indoktriniert und ich bezweifele nicht, dass das schon immer so war, wahrscheinlich nicht so extrem wie heute, aber ich vermute dass es auch schon zu Zeiten unserer großen Kaiser sowas gab.

  10. 2:12:00
    Lars vergisst dass es nicht genügt zu arbeiten um dem Staat nicht auf der Tasche zu liegen. Man muss Netto-Steuerzahler sein, d.h. mehr in das System in Form von Steuern einzahlen als der Staat für einen ausgibt. Netto-Steuerzahler sind schon jetzt weniger als 20 Prozent der Gesamtbevölkerung (Hinweis: Die offizielle Zahl ist 33%, davon sind jedoch 13% Staatlich Angestellte deren Lohn, und somit auch deren Steuern, bereits aus Steuergeldern finanziert werden…). Nochmal zum mitschreiben: Nur 20% der Bevölkerung liegen dem Staat nicht auf der Tasche, die Restlichen 80% leben (zumindest Teilweise) auf Kosten des Staates wenn man alle Staatlichen pro Kopf Ausgaben den jeweiligen Einnahmen entgegenstellt. Also, selbst wenn wir annehmen dass ein Großteil der Schutzsuchenden hier irgendwann einer Tätigkeit nachgehen wird, werden sie sicher keine Hochlohn-Jobs haben die sie zu Nettosteuerzahlern machen. Der Großteil von denen die überhaupt arbeiten gehen, wird im Niedriglohnsektor arbeiten, bei Mc Donalds, bei Amazon im Lager, bei DHL, oder Pizzataxi Fahrer. Somit werden sie IMMER mehr kosten als sie einbringen, so wie jetzt schon 80% der Bevölkerung…

  11. Wer meint, es gäbe nicht zu jeder Nationalität ein bestimmtes, eindeutig erkennbares Stereotyp, der hat noch nie Café Internationale gespielt

  12. Ich finde es ja super, dass Schlomo sich um die Zukunft der Homosexuellen in Dtl. wegen der demografischen Entwicklung im Bezug auf den Islam Sorgen macht. Ich halte nur seine Annahme durchaus für falsch. Er geht davon aus, dass die Mehrheit der Muslime homophobe Tendenzen aufweisen. Am Beispiel der “Ehe für Alle” sind jedoch andere Tendenzen erkennbar.
    Hier eine Studie der Bertelsmann Stiftung ( Hrsg.) https://www.lsvd.de/de/ct/1082-Muslim-innen-sind-alle-homophob
    Die quasi intoleranteste Gruppe sind nach der Erhebung sunnitische Muslime, die der Homoehe nur zu 58 bejahend gegenüberstehen.
    Zudem finde ich die katastrophiesierende Kognition von Schlomo etwas eigenartig. Etwas reduktionistisch Dargestellt, vollzieht diese sich ja in etwa so : Muslime = mehrheitlich intolerant / demografische Entwicklung = mehr muslimische Intoleranz / Mehr Muslime = mehr gesellschaftliche Macht = erhöhte Gefahr bzgl. der Abschaffung demokr. Werte. Er macht das am Beispiel der Homosexualität fest. Wenn wir uns mal unsere eigene Geschichte vor Augen führen ist jedoch feststellbar, dass es in Dtl. lange Zeit als zutiefst Sittenwidrig galt Homosexuell zu sein. Der sexuellen Revolution sei dank, wurde diese Moral in Frage gestellt. Die Pluralisierung der Gesellschaft hat dabei zur Liberalisierung beigetragen. Ich bin ganz optimistisch, dass es sich da mit dem Islam ähnlich verhält. Nicht der Islam verändert ‘uns’ sondern ‘wir’ verändern den Islam. Das ist auch ersichtlich wenn wir nochmal in die von mir zitierte Studie blicken: “Deutlich ist auch der Unterschied zu Muslim*innen in der Türkei. Dort drücken lediglich 22% ihre Zustimmung für die Eheöffnung aus. Daher kommt Pickel auch zu dem Schluss: „Der Ländervergleich lässt erkennen, dass das plurale gesellschaftliche Umfeld als Einflussfaktor offenbar entscheidender ist als die Religion.“

    Lg Fred

    1. Ich halte diese Argumentation: “Das wir den Islam verändert würden” für widersinnig. Zum einem steht dem die demokratische Entwicklung entgegen. Die Muslime werden immer mehr und mit ihnen auch ihr Wertesystem, während die Deutschen immer weniger werden. Mit den Deutschen geht auch deren kulturelles Wertesystem unter bzw. löst sich auf. Zum anderen hat das westliche Gesellschaftsmodell an Attraktivität und Vorbildcharakter verloren. Ein System, welches sich quasi selbst hasst und auflöst, werden wohl die Wenigsten nacheifern wollen. Man sieht diese Entwicklung auch deutlich in den islamisch geprägten Ländern. Viele von den waren schon mal weiter bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts, u.a. auch deshalb, weil sie dem westlichen Gesellschaftsmodell nachgeeifert hatten. Das merkt man besonders in der Türkei unter einem Atatürk. Mittlerweile entwickeln sich fast alle islamischen Länder zurück zu immer mehr Islam, wohl auch in Ermangelung einer Alternative.

      Ja, wir hatten dereinst durchaus die islamische Welt verändert, als wir noch stark, dominant und nachstrebenswertes Vorbild waren. Der dekadente Westen des linksgrünen Mainstream hat diese Wirkung aber nicht mehr. Er macht aus der starken Eiche des alten Westens einen morschen abgestorbenen Baum, den der Islam nur noch mit dem Fuß anzustoßen braucht, damit dieser umfällt.

      Schauen Sie auf die Entwicklung jener Länder, die im Zuge der Islamisierung schon weiter sind als, wie diese sich verändert haben, z.B. Frankreich, GB oder Libanon. Diese Entwicklung sind so offensichtlich, dass dies keine Studie der Welt mehr vertuschen kann.

    2. Lol. Der Islam wird sich nicht verändern lassen. Alle die das (erfolgreich) zu erzielen versuchen erhalten HEUTE eine Fatwa (islamisches Todesurteil und Befehl dessen Ausführung durch jeden Gläubigen) und morgen schon, werden sie ihr Haupt direkt auf dem Spaltblock wiederfinden.

      Ihr Narren, wenn diese Troglodyten nicht so dumm in der Birne wären (Bomben lassen sich nur schwer bauen, nehme ich an, wenn man KAUM LESEN KANN), würden sie heute schon Genozide betreiben, die Nationalsozialismus und Kommunismus zusammen wie einen mickrigen Kindergeburtstag aussehen liesen…

      Du Träumer Du, schau Dir mal an, was Hamed Abdel-Samad zu sagen hat, über die “Reformierbarkeit” des Islams! Dessen Vater IST ein ägyptischer Imam.
      Und wenn Eure träumerische Rechnung über das Bändigen der Bestie nicht aufgeht, weißt Du, was dann ist? Dann sterben wir hier alle. Dann ist hier jeder dran, der sein Haupt nicht vor “Allah” beugt!

  13. Kasper, du hast dieses rumschreien überhaupt nicht nötig.
    Ich kann verstehen, dass man bei einer “Diskussion” emotional werden kann, aber Lars war so schwach, dass du das wirklich gar nicht nötig hattest.

    Es lässt dich einfach nur unsachlich wirken.

  14. Also ich muss jetzt auch mal Kritik an der HW üben, die letzten Folge war Übel, besonders Kasper.

    Anfangs die ungezwungenen Dialoge mit Lars waren noch interessant aber sobald es daran ging die harten Fakten regelrecht, mit dem MG auf Lars abzufeuern war echt Feierabend. Ich kann auf der einen Seite verstehen das Kasper bei diesem Thema genau so aufgebracht wird wie Shlomo, da es doch sehr Emotional werden kann. Dennoch seinen Gast der Art “fertig zu machen” und wenig später zu meinen. “Aber mit uns redet ja keiner!”, das ist feinste Heuchelei!

      1. Sehe ich ebenso da hat sich Casper meiner Meinung nach etwas im Ton vergriffen. Wir wissen ja das es bei ihm manchmal nur so klingt und das ist ja auch okay. Doch diesmal war es ein bischen viel meiner Meinung nach.

    1. Das kann ich echt ein wenig verstehen, Lars scheint ein vernünftiger Typ zu sein. Ich glaube nicht, dass es die Absicht war in so fertig zu machen, aber zwischendurch hat er sich glaube ich echt unwohl gefühlt.

    2. Man kann nur fertig gemacht werden wen man nichts über die Themen weiß und das sollte man dan lieber zugeben anstelle schmarn zu palabern oder man sollte wenigstens gut Argumentieren können wen man zu einer Debate eine spezifische “Einstellung” hat ( doch Fakt ist Fakt und dies gefällt halt einigen nicht)

      z.B. Lars sagte er kennt die Statistiken nicht, weil er keine Zeitungen liest….
      “sogar” Ich würde bevor ich zu Schlomo kommen würde wenigstens paar Daten aus dem Netz ziehen oder wenigstens mich auf harsche Themen einstellen.

      1. Das genau ist doch deren Taktik (bewusst oder ubewusst), das war bei Holger doch genau so! Shlomo und IW haben den zu BLM mit Zahlen und Statistiken vollgeballert und Holger sagte immer, das/dazu wüsste er nichts, mit “irgfendwelchen” Zahlen kann ja jeder um die Ecke kommen! Wenn der Rassismus angeblich unter jedem Stein lauert, dann muss er das doch belegen! Hinterher in seiner Sendung hat Holger das nochmal explizit wiederholt, dass er nur mit Zahlen und Daten bombardiert wurde, aber das könne ja jeder!
        Ja eben nicht! 😀

    3. Er wurde nicht fertig gemacht, ihm wurden Fakten präsentiert, und er konnte darauf kaum bis gar nicht antworten. Bleibt aber stumpf bei einer Meinung. Wenn einem das zuviel ist, sollte man künftig einfach das Maul halten. Das hat mit Heuchelei nichts, aber auch gar nichts zu tun.

  15. Zur Aussage mit den Aggressoren im Jugend-/Schulalter, kann ich leider nur bestätigen. Mein Fall wäre jetzt aus Bochum, aber jede einzige Auseinandersetzung die meine Klassenkamaraden, sowie auch andere Mitschüler hatten, war durch Ausländer. Das schlimme dabei war jedoch, dass die ALLE hier geboren sind und extrem gebrochen deutsch sprachen. Wir hatten nur Glück im Unglück, dass 90% der Jungen bei uns in der Klasse gelernt hatten sich zu wehren.
    Wir sahen uns das Trauerspiel in unserer Parallelklasse hingegen an, wo sich aus i-einem Grund keiner zu wehren wusste, und mussten dort dann auch noch aushelfen. Dementsprechend hatten wir sehr oft schwere Auseinandersetzungen mit denen.

    Nur um es nochmal klarzustellen, mit Ausländern sind dabei auch nicht unsere europäischen oder asiatischen Mitbürgen gemeint. Mit denen gab es nie i-eine Art von Problemen. Es sind irgendwie IMMER die muslimischen Mitschüler gewesen.

    Naja, auf den Gymnasien sieht es zu mindest noch etwas besser aus, als beim Rest (sehe ich momentan bei meinem Neffen), aber auch dort gab es ab und zu das selbe Problem.

    1. kann ich dir nur zu stimmen.. ständig du scheiß nazi in der schule.. und das als Osteuropäer.. war sehr befremdlich.. Schlägereien waren an der Tagesordnung.. sogar mitten im Klassen zimmer, während dem Unterricht!.. manchmal wurden sogar die Lehrer von unseren muslimischen Mitschülern verprügelt, sogar mitten im Unterricht.. ohne Konsequenzen!

      hat mich jedenfalls geprägt!

  16. IdiotenWatch: *Nennt lautstark Fakten*
    Lars: Ok
    IdiotenWatch: LARS HÖR MIR ZU…!

    Außerdem gute “Folge”, der Song vor Stream Begin und HowIMetYourMesser Song schön ausgewählt und das alte Intro war besser.

  17. Von ca. 2h bis 2:38:00 ist der mit Abstand interessanteste Part.

    Mit Leuten wie Lars kann man keinen Staat mehr machen.
    Solche Leute – und er ist nicht allein mit seiner Ansicht – wissen gar nicht, was ein Staat ist und unter welchen Voraussetzungen dieses Konzept funktioniert oder überhaupt entstanden ist.
    Dass Normen einer Nation in den Gesetzen eines Staates kodifiziert werden, weshalb bspw. einen himmelweiter Unterschied zwischen den Rechtsvorstellungen eines Deutschen und eines Afghanen existiert, erschließt sich ihm offenkundig nicht.
    Da gibts halt so abstrakte Werte, die für sich existieren, und die werden sich schon irgendwie durchsetzen, auch in Zukunft – wenn sich die Bevölkerung in Deutschland grundlegend geändert hat. Dass die Existenz und Umsetzung dieser Werte an Leute gebunden sind, die diese Werte repräsentieren und umsetzen, existiert in seinem Denken gar nicht oder kann nicht mit einer Prognose zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland in einen kausalen Zusammenhang gebracht werden.

    Man hätte ihn in diesem Zusammenhang auf den trivialen Sachverhalt hinweisen können, dass kein einziges Land des heutigen islamischen Gürtels von Marokko bis nach Indonesien vor 1400 islamisch war. Heute sind sie es, mit Anteilen an der Bevölkerung jenseits der 99%. Islamisierung ist Fakt, in der Vergangenheit sowie in der Gegenwart und kein Hirngespinst!
    Lars meinte immer nur, er glaube nicht, dass es zu einer solchen Entwicklung in Deutschland kommt. Ihr hättet ihn auf dem hypothetischen Fall, dass es doch so kommt, festnageln und hinterherfragen müssen, wie das Eintreten dieses Falls in der Zukunft von unserer Gegenwart abhängt. Bevölkerungsentwicklung ist der denkbar einfachste kausale Faktor für eine solche – auch von ihm nicht gewünschte – Entwicklung.

    MfG @ Lars Golenia
    ein AfD-Mitarbeiter 😛

  18. Euer Gast war für mich eine Katastrophe. laufend sagte er “keine Ahnung” und hatte auch wirklich in der Sendung keine Ahnung, ist eindeutig links – was er selber im Video zugibt. Er hat sich noch nicht einmal mit der deutschen Kriminalitätstatistik beschäftigt. Tut mit leid, aber nach rund 30 Minuten habe ich das Ansehen des Videos abgebrochen, ich konnte dieses Unwissen nicht mehr ertragen.

    1. Links zu sein ist nicht verkehrt und ich wünsche mir mehr Leute, die Kontra geben. Ich schaue mir mit Absicht Videos der Gegenseite an und entdecke sogar ab und zu Punkte, über die ich eine Weile nachdenke.

      Daher ist es aber umso bescheidener, dass Lars eben nichts beizutragen hatte, und ich bin schockiert, wie es dazu kam. Waren die Themen vorher nicht geklärt? Waren die verwendeten Statistiken nicht geklärt? Haben die beiden Hosts überhaupt mal ihren Kanallink an Lars geschickt? (Wer drei Videos von Shlomo gesehen hat, kennt doch fast jeden angebrachten Fakt zumindest am Rande.)

  19. Also ich muss jetzt auch mal Kritik an der HW üben, die letzten Folge war Übel, besonders Kasper.
    Anfangs die ungezwungenen Dialoge mit Lars waren noch interessant aber sobald es daran ging die harten Fakten regelrecht, mit dem MG auf Lars abzufeuern war echt Feierabend. Ich kann auf der einen Seite verstehen das Kasper bei diesem Thema genau so aufgebracht wird wie Shlomo, da es doch sehr Emotional werden kann. Dennoch seinen Gast der Art “fertig zu machen” und wenig später zu meinen. “Aber mit uns redet ja keiner!”, das ist feinste Heuchelei!

    Weiter Ausführung im Forum :https://honigforum.com/index.php?threads/eure-kritik-zur-honigwabe.1265/page-2#post-36086

  20. Wegen dem Gendern: Ich mache momentan meine Ausbildung zum Koch (mit 27 allerdings) und habe in meinen Schulbüchern alles gegendert. Wenn ichs abschreiben oder ablesen muss dann mache ich das nicht gegendert, habe auch eine Feministin als Lehrer und die benutzt den Scheiß wirklich permanent. Auch bei mir in der Arbeit (5 Sterne Hotel) benutzen das viele “privat”, leider.
    Noch etwas anderes, meine Freundin musste zb bei ihrem Bachelor immer gendern, da dies ansonsten zu Punkteabzug geführt hätte.

    Ich mag Lars und MGTV aber er hat da wirklich eine etwas enge Sicht auf das Ganze. Ich wäre froh, wenn er Recht hätte aber leider wird das, aus meiner Sicht, immer nur schlimmer.

  21. Was die Unterwanderung der berliner Polizei durch Clans angeht:
    Es gab den Versuch. Allerdings sind diese Leute so dermassen schlecht, dass nichtmal die Berliner (die dringend auf Polizisten angewiesen sind) sie genommen haben.
    Ausbilder der Polizei haben aber angesprochen, wie sich diese Leute bei der Ausbildung benommen haben und, nachdem sie entlassen wurden, z.B. die Fahrzeuge der Ausbilder beschädigt haben.

  22. Also ich muss jetzt auch mal Kritik an der HW üben, die letzten Folge war Übel, besonders Kasper.

    Anfangs die ungezwungenen Dialoge mit Lars waren noch interessant aber sobald es daran ging die harten Fakten regelrecht, mit dem MG auf Lars abzufeuern war echt Feierabend. Ich kann auf der einen Seite verstehen das Kasper bei diesem Thema genau so aufgebracht wird wie Shlomo, da es doch sehr Emotional werden kann. Dennoch seinen Gast der Art “fertig zu machen” und wenig später zu meinen. “Aber mit uns redet ja keiner!”, das ist feinste Heuchelei!

    Wieso hat Lars die Fakten und Daten nicht vorab bekommen, um für sich selbst die Authentizität zu prüfen? Um sich seine eigenen Gedanken zu machen? Der Mann wurde ohne Vorbereitung und leerem Magazin in ein Feuergefecht geworfen, ohne Rückzug oder Verstärkung. Er konnte nur verlieren!

    Jeder dessen Weltbild regelrecht zerstört wird, geht erst mal in eine Defensiv-Haltung und wird nicht seinen persönlichen Erleuchtungsmoment haben.

    Außerdem waren es zu viele Infos auf einmal, man hat recht fix gemerkt das Lars abgeschaltet hat und die Informationen nicht hängen geblieben sind.

    Zudem hatte er recht mit der Bekräftigung die Kasper am Ende brachte. Es bringt nichts ihn zu “loben” wenn er ein Gefecht bestreiten soll, welches er nur verlieren kann.

    Bringt euren Gegner auf Augenhöhe und dann nehmt sie auseinander.

    Ich weiß, dass ihr das besser könnt!

    Ihr sollte eure Strategie bezügliche Gästen der anderen Seite überdenken. Ansonsten wird die Honigwabe komplett isoliert und als Circle Jerk wie die Salzmine Enden. Und wir alle wollen das nicht!

  23. Also ich muss jetzt auch mal Kritik an der HW üben, die letzten Folge war Übel, besonders Kasper.

    Anfangs die ungezwungenen Dialoge mit Lars waren noch interessant aber sobald es daran ging die harten Fakten regelrecht, mit dem MG auf Lars abzufeuern war echt Feierabend. Ich kann auf der einen Seite verstehen das Kasper bei diesem Thema genau so aufgebracht wird wie Shlomo, da es doch sehr Emotional werden kann. Dennoch seinen Gast der Art “fertig zu machen” und wenig später zu meinen. “Aber mit uns redet ja keiner!”, das ist feinste Heuchelei!

    Wieso hat Lars die Fakten und Daten nicht vorab bekommen, um für sich selbst die Authentizität zu prüfen? Um sich seine eigenen Gedanken zu machen? Der Mann wurde ohne Vorbereitung und leerem Magazin in ein Feuergefecht geworfen, ohne Rückzug oder Verstärkung. Er konnte nur verlieren!
    Jeder dessen Weltbild regelrecht zerstört wird, geht erst mal in eine Defensiv-Haltung und wird nicht seinen persönlichen Erleuchtungsmoment haben.
    Außerdem waren es zu viele Infos auf einmal, man hat recht fix gemerkt das Lars abgeschaltet hat und die Informationen nicht hängen geblieben sind.
    Zudem hatte er recht mit der Bekräftigung die Kasper am Ende brachte. Es bringt nichts ihn zu “loben” wenn er ein Gefecht bestreiten soll, welches er nur verlieren kann.
    Bringt euren Gegner auf Augenhöhe und dann nehmt sie auseinander.

    Ich weiß, dass ihr das besser könnt!

    Ihr sollte eure Strategie bezügliche Gästen der anderen Seite überdenken. Ansonsten wird die Honigwabe komplett isoliert und als Circle Jerk wie die Salzmine Enden. Und wir alle wollen das nicht!

  24. Bei der Stelle, bei der Schlomo gefragt hatte, wieso Lars ein Unterschied macht, wenn es um das Wählen geht, hätte ich mir gewünscht, Kasper hätte Lars Schlomo überlassen, denn der hatte das meiner Meinung nach ein wenig besser gemacht.

  25. was labert der für ne schweisse. studenten und arm. das ich nicht lache, die jammern rum weil die nur 2000 euro taschengeld im monat von ihren eltern bekommen. die bekommen zu ihrem 18 geburtstag mal eben einen 100000 euro teuren nagelneunen benz geschenkt und ich fahre fahrrad und wohne in einem kleinem drecksloch und dafür habe ich dann 30 jahre lang gearbeitet um mich von solchen scheisskindern auslachen zu lassen. halbes jahr neuseelandtrip mit allem was dazu gehört mal eben von ihren eltern bekommen 25000 teuer. dann muss ich es mir anhören wie deren eltern das 122 haus gekauft haben und das dann vermieten.

    1. naja es gibt diese und diese, aber den meisten die ich kennengelernt habe, sei es überecken, geht eys ziemlich gut währends ie NUR studieren und nicht noch jobben

    2. Ich hab mein gesamtes Studium über nebenbei gearbeitet. Meine Eltern sind nicht reich, haben selbst nur ein Auto und konnten mir auch nicht nebenbei noch die Wohnung finanzieren. Trotzdem bekam ich nicht annähernd den BAföG Höchstsatz.

      Für mein Studium habe ich ein Semester länger gebraucht und anschließend einen darauf aufbauenden Studiengang drangehängt. Die Zeit durfte ich von Wohngeld leben und noch mehr jobben. Als ich mit meiner Freundin zusammengezogen bin, wurde uns auch das Wohngeld verwehrt – das hieß also noch mehr jobben. (Erststudium war kein Bachelor.)

      Also laber keine Scheiße und arbeite lieber dran, dass es für deine Kinder nicht genauso beschissen läuft. Es gibt für jeden angestrebten Bildungsgrad Leute ohne goldenen Löffel im Arsch.

    1. Das meinst du hoffentlich nicht ernst?… Du kannst nicht alle Studenten in Einem Topf werfen und unterstellen die wären reich?. Weist du überhaupt wie anstrengend es ist Rechtswissenschaft zu studieren, Prüfungdruck und abends auch noch kellnern zu müssen und Wochenende ist sowieso ein fremdwort. Momentan schaffe ich maximal 5h Stunden pro Nacht. Höchstem 5% Der Studenten sind reich, und mehr als 80% arbeiten ohne Geld von den Eltern zu bekommen nebenher.

      1. Gut zu wissen, dass es außer mir noch mehr Idioten gibt, die an den Weihnachtsfeiertagen ihre Vorlesungen nacharbeiten müssen.

  26. Wer ist dieser Lars?

    Hat er irgendetwas zu sagen oder ist er nur gekommen, um zu lernen?

    Wie auch immer, ich wünsche Euch einen entspannten Übergang ins neue Jahr!

    Möge der Irrsinn kommender Zeiten Euch allenfalls tangieren!!

  27. Was für ein realitätsfremder Trottel dieser Lars. Kein einziges Argument pro, offensichtlich schwer von Begriff und auch kein Problem mit negativen unmittelbaren und langfristigen Entwicklungen. Von der Kategorie „Deutscher“ hat er wohl auch noch nie gehört. Wenn der den Durchschnitt darstellt sind wir ein Volk von außerhalb der Wohlstandsblase kaum lebensfähigen Lappen geworden.

  28. Hallo zusammen,
    Mal etwas zu den Plakataktionen. Die Rede kam mal auf die geheimen Kennungen der einzelnen Drucker.
    Ich habe gerade auf Youtube etwas tolles entdeckt, auf dem Kanal von CC2tv in Folge 234 stellen die dort das Deda Toolkit vor. Damit kann man die Kennungen sichtbar machen, aber auch vor dem Druck selber ändern.
    Dann hat die Paranoia ein Ende.
    Gruß an Shlomo und Kasper.

    BAD BRAD

  29. Das mit der bestäätigungs email ist war, das ist aber bereits vor 2 monaten gewesen ich wusste aber auch nicht wie ich das an euch bringen soll ohne einen weiteren zu geben. hier das was z.b. geschrieben wurde etwas zensiert da das hier ja immernoch öffendlich ist.

    Vielen Dank, dass Sie für Ihren Einkauf bei (Klarname A. S. P.) über $10,00 USD die Option “Bezahlung nach 14 Tagen” gewählt haben. Es kann einige Minuten dauern, bis Sie die Transaktion in Ihrem PayPal-Konto sehen

  30. Kurze Sache: Homosexualität verbieten und unter Strafe zu setzen verstösst gegen das Grundgesetz? Wohl kaum. Ansonsten ist es nicht zu erklären, dass 1957 Homosexualität unter Strafe gesetzt wurde.

      1. Darum geht es doch. Es ist durchaus möglich Homosexualität wieder unter Strafe zu stellen, trotz unseres Grundgesetzes. Dafür braucht es nur genügend Leute, die dafür stimmen. Sollte ja für Moslems kein Problem sein, da deren Vermehrungsrate extrem höher ist, wie von allen anderen Gruppierungen

  31. Ich habe freunde die im Sprechen Gendern.
    Ich kenne Freundeskreise die komplett Gendern. Ich selbst mache das einfache Gemderm also Sachen wie Studierenden wie Studenten.

    1. Das ist kein Gendern! Dadurch wird der Sinn völlig verändert, ein Student ist jemand, der bei einer Universität eingeschrieben ist, eine Studierende ist eine Person, die in exakt diesem Moment über den Büchern brütet.

  32. Hab erst gesagt Lars ist empfänglich für Argumente. Nach ner Stunde ist er einfach nicht mehr mitgekommen. Diese Leute verstehen die Problematik erst, wenn sie diese zu spüren bekommen. Mit Glück können sie die Probleme dann noch der Ursache zuordnen 🤦🏼‍♂️

  33. Leider windet sich Lars wie ein Aal.
    Wider besseren Wissens.
    (denn die vorgebrachten Fakten kann er doch unmöglich ausblenden, auch wenn er es fast dumm dreist nicht offen zugeben möchte.)
    Vermutlich gäbe es sonst von Holgi auch einen zu grossen Einlauf.

  34. Lars hat das mit der Diskussion deutlich souveräner hingekriegt. (Thema ausreden lassen, nicht zu viel Inhalt in einen Diskussionsbeitrag packen, nicht ins Wort fallen/unterbrechen)
    IW hat da diesmal so gar nicht geglänzt.
    Was Lars mit unterschiedlichen Bubble bei ca. 1:38:30 sagt… Da ist sehr viel Wahrheit drin.
    Wir stecken alle in unser Bubble, mal mehr mal weniger.

  35. Vom Grundsatz her war ich jetzt nie anderer Meinung als Kasper. War ich diesmal wieder nicht aber er war furchtbar anstrengend. Lars hat gezeigt, dass er zugänglich für vernünftige Argumente ist. Die Aggression in Kaspers Ton hat der Diskussion in meinen Augen geschadet.

  36. 1:20:00
    Stimmt schon. Alleine wenn ich an die Schulzeit denke (90er Jahre) waren bei 9 von 10 Übergriffen (von unprovozierter Schlägerei, über Erpressung und Raub, bis hin zur Folter mit Zigaretten auf dem Körper ausdrücken usw.) die Täter nicht Deutsch. Und das obwohl die Nichtdeutschen “nur” knapp 50% der Schülerschaft ausmachten. Als kleiner Wermutstropfen bleibt einem dass fast alle von diesen “Raudis”, soweit man es Facebook usw. entnehmen kann, nun ziemliche Looser (Hartzer oder McDonals Mitarbeiter…) sind, und der Großteil der damaligen Opfer nun erfolgreiche Gutverdiener sind.

  37. Übrigens, lieber Lars Golenia… ich bin AfD Wähler und ich stehe aktuell noch aus Überzeugung hinter der Partei, weil ich für direkte Demokratie bin, zum Minarchismus tendiere, weil ich einen freien Markt und keinen Korporatismus will. Weil Macht dezentral gestaltet sein sollte. Weil die AfD als einzige Partei aus einer klugen Position Geld und Wirtschaftssystem kritisert. Weil sie die Einzigen sind die das Migrationsproblem bewältigen können, weil sie einen Gegenentwurf zu dem Nichts haben was aktuell vertreten wird. Du kannst keine Migranten aus Ländern importieren, wo Stärke zählt und im eigenen Land Schwäche predigen. Nur Jemand der NULL Ahnung von Geschichte und von den Inhalten der AfD hat, erdreistet sich den Schwachsinnsvergleich zwischen AfD und NSDAP. Historisch absolut aberwitzig!

  38. Ich will Lars Golenia nicht beleidigen, aber er scheint geistig völlig überfordert zu sein. Nebst dem Umstand, dass er brutal schlecht informiert ist, was bei Linken immer wieder ins Auge sticht. Dabei wurde die Diskussion fast ausschließlich auf polemischen Standpunkten aufgebaut. Wäre man wirklich ans Eingemachte gegangen, hätte der Gute gar kein Licht mehr gesehen. Ein Beispiel dafür wäre gewesen: der Einfluss des Verlusts an Sprachfähig- und Fertigkeit bezogen auf die wirtschaftliche Leistungsentwicklung (Brain drain) und die damit verbundenen, steigenden Belastungen des Sozialstaats durch Abwanderung von Kapital und Know How, während großer Perspektivlosigkeit immigrierter Maassen, mit der Konsequenz sozialer Unruhen, als auch den daraus entstehenden Gefahren für eine überalterte Gesellschaft. Und das wäre nur ein Punkt von vielen gewesen.

  39. yo ist nicht euer ernst? UNTER KRITIK DER WOCHE IHR NASEN WÄRE GUT MAL DIE TATSÄCHLICHE KRITIK ZU BEARBEITEN DIE geschätzt 70% der letzten kommentarspalte hier gefüllt hat. jungs, derbe derbe minus gemacht. brauche mal eine pause von euch. passt auf das man euch nicht tatsächlich noch hetzte und lügen unterstellen kann. diesen anschuldigungen entgeht man nicht mit konkurrenz

  40. Lars ist geistig behindert. Wenn irgendein Mossi dann seine theoretische Tochter ehrenmodet (Ich gehe davon aus, dass er keine hat.), hätte er Mitschuld und er würde es als hinzunehmendes Übel, für das noble Ziel der Abschaffung der eigenen Nation betrachten. Zudem warum kommt der in Eure Sendung, als Gast, wenn er sich lieber dumm stellt oder wegignoriert, als gegenzuargumentieren. Zudem wie ist es möglich, dass man, mit einem solchen Ausmaß an willentlicher Ignoranz, noch so f*cking smug ist? Smug führt zu global lameing, nicht vergessen.

  41. Ich kannte Lars schon lange bevor ich auf euch beide gestoßen bin und mag ihn ganz gern. Entsprechend gespannt war ich auf diese Folge. Allerdings bin ich geschockt, wie blauäugig er in die Zukunft schaut und dass seine Antwort auf Statistiken und andere Argumente meistens nur “okay” oder “kann ich mir nicht vorstellen/glaube nicht, dass das passieren wird/ist mir egal” ist. Hatte ihn anders eingeschätzt. Schade, dass so gar keine richtige Diskussion stattfinden konnte 🙁

  42. Okay bei der Kritik hätte ich mir wesentlich mehr gewünscht, da ihr im Grunde zu den “Gegendemos” beim letzten Mal wahrscheinlich Scheiße erzählt habt. War eigentlich das was ich am meisten sehen wollte diese Folge, nicht weil ich euch hasse, sondern weil ich hoffe falsch zu liegen.

  43. Kleine Kritik
    Ich fand den guten Kasper die Folge irgendwie ein bisschen zu sehr on fire und das wird nicht wirklich dadurch besser immer lauter zu werden. Außerdem war das Themenfeld ein bisschen sehr weit gefasst und dann kommt man von Migration über Islamismus über Bevölkerungsentwicklung etc vom hundertsten ins tausendste. Ich weiß natürlich nicht genau wie die Kommuniktion im Vorfeld aussah, aber ich habe den Eindruck für so eine Diskussion wäre es praktisch wie bei der Schatti vs Gunnar Debatte einige Kernfragen zu formulieren damit man etwas mehr Struktur drin hat. Außerdem tut man sich keinen gefallen wenn einem z.B. beim Gendern nichts besseres einfällt als ,, das klingt geistig behindert´´. Ein antagonistischerer Kontrahent hätte daraufhin fragen können ob es das beste ist was du hast oder ob du abseits davon nichtmal eine klare Anschuldigung benennen kannst was jetzt das Problem damit ist.
    Genauso wie ich es zumindest vestehen kann dass es sich für Lars teilweise so angehört haben kann als wäre die Argumentation ,,ich habe in Berlin schlechte Erfahrungen gemacht, deswegen bin ich jetzt gegen Zuwanderung aus islamischen Ländern´´. Für den Grundsätzlichen Punkt stimme ich ja zu, wer in Berlin, Frankfurt etc aufwächst der kann schon ungefähr denken wie die Statistik aussieht, es geht rein um den rhetorischen Aspekt.

  44. Omg, ein Teil meiner lieblings Youtuber zusammen in einem Podcast wie geil. Feuchtes Höschen. Fehlt eigentlich nur noch der angry video game nerd 😂

    Weiter so Jungs. Jetzt hör ich mir das erstmal an 🙃

  45. Also er mag die deutsche Kultur nicht und ihm wäre es auch egal wenn sie nicht mehr existieren würde.
    Aber das Grundgesetz basiert doch auf dieser Kultur und letztendlich ist das Grundgesetz selbst nur ein Stück Papier das nur so lange einen Wert hat, so lange es Menschen gibt die daran glauben.
    Das Grundgesetz hat keine magischen Eigenschaften, oder basiert auf Naturgesetze.
    Es ist so unglaublich naiv und feige sich auf dieses wertlose Stück Papier zu verlassen und zu glauben das es nicht verändert werden kann.

  46. Na da habt ihr euch ja einen geholt.
    Erfolgloser YouTuber, EX Hartzler und selbsternannter Intellektueller.
    Wir wissen nun nur 3 Dinge.
    1 Das er nicht der Hellste ist
    2 Das er links ist – weil halt.
    3 Das selbst ihr schlauer seid als er 🙂

    Wobei ihr auch nicht gerade besonders großartig argumentiert habt.

  47. Es ist Typitsch für KenFM-Kritiker:
    Er unterstellt ihm mehrfach Unsinn zu erzählen, “vergisst” aber dabei auch nur wenigstens ein einziges Beispiel zu nennen.
    Und ich würde wetten:
    Würde er ein Beispiel liefern, es wäre aus dem Zusammenhang gerissen oder wenigstens so interpretiert das man es auch anders verstehen könnte.
    Auch im restlichen Video ist der Typ verdammt schwach mit seinen Argumenten, er hat ehr wenig Ahnung von irgendwas und auch das passt ins Bild der KenFM-Kritiker, der selbsternannten “Linken” und der Befürworter unkontrollierter Einwanderung.
    Meiner Meinung nach war er kein würdiger Gast für die HW.

  48. Lars liest keine Zeitung und ist in einer Gegend aufgewachsen, wo er selber, seiner Erinnerung gemäss, keine Ausländer sah. Er hat also von nix ne Ahnung, aber zu allem eine Meinung. Typischer Gutmensch. Je weniger man über den Koran und die Moslems weiss, desto positiver ist ist die Einstellung demgegenüber. Lars erfüllt alle Klischees eines wohstandsverwahrlosten NPCs. Gefrierbrand im Hirn!

  49. Also. Auch wenn ihr es noch nicht mitbekommen habt.
    Von euch allen gibt es Tonnenweise Zeug das deutlich
    härter und krasser ist als das was die NPD so verkündet.
    Grenzen zu, Ausländer raus, Islam ist Dreck etc ist so von euch zu hören.
    Zudem macht ihr jede Woche ein 3-4 Stunden Video
    in welchem es quasi ausschließlich darum geht was
    Ausländer wieder alles böses getan haben.
    Selbst weite Teile der AfD würden euch als rechtsextrem
    bezeichnen. Das ihr euch einredet das nur Linksextreme
    euch so nennen würden ist euer verklärtes Weltbild, nicht
    die Realität.

    Zum Herren Kaiser. Der Herr Kaiser ist die letzten 5 Jahre
    quasi ausschließlich dadurch aufgefallen das er bei den
    heftigsten YouTubern die das Land so zu bieten hat zu Besuch
    war und auch privat freundschaftliche Beziehungen mit
    diesen pflegt.
    Nun versucht er sich als Dr., Schriftsteller, Journalist und Kabarettist zu
    verkaufen.
    Ist er alles im letzten Jahr geworden 🙂
    Lächerlich.
    Und ja, man kann bemängeln das Wikipedia zb bei Dirk Pohlmann reinschreibt. “Hat RT 2 mal ein Interview” gegeben.
    Das ist allerdings schwer überzogen.
    Wenn ich allerdings 5 Jahre lang quasi ausschließlich mit den extremsten Leuten öffentlich auftrete und mit diesen freundschaftliche Beziehungen führe dann sagt dies schon einiges aus.
    Es ist nicht 1 Treffen von 1000, sondern da ist mehr als ein Muster erkennbar.
    Sollte eigentlich klar sein.
    Das Kontaktschuld Argument kannst du aufmachen wenn es um einen alten Kumpel geht oder ähnliche Kleinigkeiten.
    Wer ununterbrochen mit der NPD, Horst Mahler und Co zu sehen bin dann
    werde ich ein Stück weit Teil dieser Gruppe.
    Im kriminellen Biker Milieu gibts dafür sogar einen eigenen Rand.
    Den Hangaround.
    Was dachtet ihr denn? Das man in 50 Sendungen mir den extremsten Aussenseitern (Extremisten) des Landes auftreten kann und dann einen
    auf Saubermann machen kann?
    Und ganz besonders bei Herren Kaisers Artikel trifft dies zu.
    Denn die ganzen Sachen die er sich da mal wieder selbst in seinen Artikel geschrieben hat sind fake.
    Aufgeblasen.
    Niemand kennt ihn für seine Arbeit als Journalist, für seinen Roman, für seine Auftritte vor 3 Personen als “Kabarettist” in Jugendhäusern noch für sonst was von dem was er da gerne drin stehen hätte.
    Das einzige wofür man ihn kennt sind Edgy YouTube Videos in welchen fast immer wenn jemand dabei ist es eine sehr krasse Person ist.
    DASS ist das einzige wofür man ihn kennt.
    Er ist sehr Famegeil und wollte bei euch überall Reichweite abgreifen.
    Hat geklappt und dies war der Preis. Er ist nun einer von euch.

    Das ihr das nicht versteht ist klar.
    Ihr versteht ja auch nicht wie jemand auf die Idee kommen könnte das ihr
    2 Rechtsextrem seid, obwohl nahezu das einzige was ihr öffentlich macht anti
    Islam und anti Ausländer Videos zu produzieren 🙂
    Wie könnte man da auf die Idee kommen 🙂
    Vollkommen aus der Luft gegriffen.

    1. In jeder Diskussion, Gespräch oder Monolog wird in der Honigwabe zwischen streng gläubigen Muslimen und anderen Ausländern unterschieden. Kasper fällt sich damit selbst regelmäßig ins Wort. Inwiefern eine bestimmte Teilmenge an Ausländern anhand von Statistiken zu kritisieren “Antiausländer” sein soll, sei mal dahingestellt.

      Wenn streng gläubige Buddhisten für die Mehrheit der Gruppenvergewaltigungen in Deutschland verantwortlich wären, würde das in der HW genauso besprochen werden. Die beiden Hosts sprechen nämlich explizit über die Dinge die sie an Deutschland besonders stören und ich bin der Meinung, dass man dir das nicht erklären müsste, wenn du dir jemals auch nur eine Folge ganz angesehen hättest.

      Die Beweislast liegt beim Kläger also spielen wir ein Spiel: Nenn mir EINEN Punkt in dem die Hosts einen härteren Kurs als die NPD fahren. Das glaubst du doch wohl selber nicht.

      Wenigstens bist du mit deiner Ignoranz konsequent und gibst mit deiner Aussage Gunnar Kaiser sei rechtsextrem, weil er mit rechtsextremen verkehrt zu, dass du Leute nicht nach Ihren eigenen Überzeugungen beurteilst. Deine unbedachte Art andere zu betrachten machen deine Anschuldigungen so schwer wie ein Sandkorn.

      Gedankenexperiment:
      Wenn ein NPDler privat viel Kontakt mit Politikern von den Grünen hat, ist er dann politisch in einer Gruppe mit den Grünen?

      mfg lösch dich

    2. Das dir unbekannte Konzept nennt sich “Diskussion” und eine solche funktioniert vorrangig mit Menschen, die eine andere Ansicht, ein anderes Weltbild und andere Argumente sowie Argumentationsketten besitzen – nicht mit Gleichmeinenden.
      In solchen “Diskussionen” trifft man zwangsläufig auf Leute, mit denen man eine überschaubare Anzahl ideologischer Schnittmengen aufweist. Und jetzt stell dir mal Leute vor die gerne diskutieren, und zwar mit anderen Personen, die möglichst weit von den eigenen Ansichten entfernt sind, weil das als interessanter wahrgenommen wird, als sich in einer Diskussion mit Gleichmeinenden gegenseitig die Eier zu kraulen. Kannst du dir solche Menschen vorstellen oder übersteigt eine solche Motivationslage deine Vorstellungskraft?

      Da kannst du 10 Mal schreiben, dass das Kontaktschuld-Argument invalide ist. Das beschreibt exakt deine Argumentation.

      Ausgehend von deiner politischen Verortung von Kasper und Shlomo und der Begründung für deine Verortung, kann man sogar mit einiger Wahrscheinlichkeit schließen, dass du noch nie eine Diskussion geführt hast, da die andere Positionen gänzlich unbekannt sind und du pauschal einfach alles als “rechtsextrem” und in Analogie zur NPD verortest, was sich dir auf diversen Ebenen entzieht.
      Bspw. ist dir das Konzept “Gegenmedien” ebenfalls vollkommen unbekannt. Die Funktionslogik von Youtube in Relation zu klassischen Medien erschließt sich dir auch nicht. Muss es ja auch nicht, denn du glaubst zu wissen, wer rechtsextrem ist. Das reicht dir.

  50. Erstmal Danke an Lars, dass er sich der Diskussion gestellt hat und ich empfinde ihn nicht als unsympathisch. Dennoch musste ich den Stream gestern Live abbrechen und heute nachschauen. Lars ist meiner Meinung nach ein Paradebeispiel für die Erwachsenen, die durch das Fehlen jeglichen Mangels und dazu durch im Osten ausbleibende Konfrontationen mit anderen Nationalitäten ein träumerisches Weltbild pflegt. Sie können sich nicht mehr vorstellen, dass es Menschen innerhalb und außerhalb dieses Landes gibt, denen Herkunft und damit verbundene Werte etwas bedeuten und die diese dann auch gegen andere Menschen durchsetzen, vor allem, wenn sie so lasch mit der eigenen Identität umgehen, wie ein Großteil der Menschen in diesem Lande. Sie können gar nicht erkennen, dass wir mittlerweile unter den Deckmantel der Glaubensfreiheit große Teile des Grundgesetzes aushebeln in dem wir von diesen Menschen keine klare Einforderung von Integration betreiben. Ich gebe Lars recht, dass es möglich ist, dass dieses Land mit seinen Freiheiten so bestehen bleiben kann, nur wäre die Bedingung hierfür einen harten Kurs bezüglich der Glaubensgrundsätze und der Erwartungshaltung der Kommenden zu machen. Wie Lars wirklich eine Presseschau machen kann, ohne den Mainstream täglich zu verfolgen ist mir schleierhaft. Wie will er die öffentliche Meinung wahrnehmen, ohne die großen Medienoutlets kritisch zu verfolgen? Zudem wirft auch er Migration und Asyl sehr gern zusammen. Er ist eben dieser durchschnittliche gute Mensch, der im Glauben, wir werden alle miteinander auskommen, wenn wir keinen bedrängen, der am Ende erst Aufwacht, wenn sein Weltbild durch grausamste Taten in seiner Umgebung aufwachen und Gott bewahre, ich hoffe dennoch, dass er so etwas nicht erleben muss. Videotipp für ihn am Rande wäre das vorletzte Video vom Schattenmacher, wo es um ein Leidensweg eines weiblichen Opfers geht, während der Täter mit Samthandschuhen angefasst wird. Eine perfide Doppelmoral in der die seelischen Leiden beider unterschiedlich mehr zählen.

  51. wieder mal Klasse folge 👌🏻
    Mensch Euer Gast ist ja ein ganz Sympathischer Weltbürger 🤭
    Der übrigens richtig Glück gehabt hat das er in Deutschland geboren wurde,
    da hier scheinbar alles gute wie selbstverständlich jedem in den Schoß fällt das hat nichts mit unseren Vorfahren zu tun die 1945 vor dem nichts standen !
    Naja schafft Euch selbst ab , bin mal gespannt wem dann die Schuld daran gegeben wird 😉

    Weiter so …

  52. Sehr interessanter Gast.

    Ich fand ihn zwar vor allem bei den Themen Sozialleistungen und Islamisierung sehr schwach aber die Größe zu haben zuzugeben, dass man argumentativ widerlegt wurde ist sehr beeindruckend.

    Hoffentlich verläuft das jetzt nicht im Sande.

    Gerade bei komplexeren Themen ist eine live Debatte auch schwierig. Lieber das Argument in Ruhe verarbeiten und dann antworten.

  53. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber Lars erscheint mir eindeutig, als heuchlerischer Lügner, der sich hier als „allen Meinungen gegenüber offen“ gibt. In Wirklichkeit ist er bis zur Haarwurzel mit linker Ideologie vollgestopft und kein bisschen tolerant gegenüber jeglicher abweichender Haltung.
    Seine fadenscheinige Strategie durch die ganze Folge hindurch ist es, seine Position durch gespieltes Unwissen ad hoc irrelevant zu machen, um sie aus dem Fadenkreuz zu ziehen („ich weiß ja nichts von Fußball, spucken die sich nicht eh ständig an??!?2?2?!?“) oder dann abzuschwächen durch die üblichen „blabla das war Satire usw“-Ausreden.
    Tatsächlich ist er stolz auf seine Einstellung und ich bin mir auch sicher, dass er denkt, es ist Zeichen höherer Intelligenz – „das kommt daher, dass wir alles Studenten sind im linken Lager – klar man könnte jetzt fragen woher DAS denn kommt (ja weil wir alle so gebildet und intelligent sind, höhöhö)“ Der Superchat hat von fucking Bildungseinrichtungen gesprochen, da zählen Universitäten dazu. Dieses argumentative in Deckung gehen ohne zuzugeben, was die eigene Position wirklich ist, war durchs ganze Video hindurch unausstehlich.
    Aber ich begrüße es auf voller Breite, dass ihr solche Gäste einladet 🙂 weiter so, ihr seid eine Phalanx!!

  54. als casper lars seine erlebnisse mit ausländerkriminalität schildert und dieser entgegnet dass er niemals so etwas erlebt hat ist mir schlagartig klar geworden dass es tatsächlich leute gibt die in gegenden aufgewachsen sind und sowas nie erlebt haben.
    ich dachte bis jetzt dass das jedem klar wäre und leute die die zahlen leugnen einfach nur maximal verblendet sind

  55. eins muss man ja dem autistic kasper lassen … biß hat er ja, wie ein pitbull isser. ist er erstmal dran an der kehle wirds garstig 😀 grüße gehen raus

  56. Danke euch für die Waabe. Lars war definitiv ein spannender gast, obwohl er von Kasper ziemlich zerlegt worden ist. Anderseits hat Kasper ihn auch ziemlich niedergebrüllt. Lars’ argumente war trotzdem ziemlich unnütz, teilwesie nonexistent.

    Ich wünsche euch nen entspannten Rutsch, und danke euch für eure wichtige und richtige Arbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :