85 Gedanken zu “Der Klebruar”

  1. Uii, ich freu mich schon.
    Ich werde vermutlich nur die alten Plakate haben, aber in Wittenberg gibt es so viele schöne Orte wie die Thesentür und das Büro der Grünen wo die Plakate hin können. Der eingang vom Arsenal, wo der eine Jugendliche Todgeschlagen wurde wird auch benutzt, schließlich kommt es mit einer Gedenkstätte noch besser rüber, oder?

  2. Ich möchte an dem 2ten Plakat Kritik üben!

    Es steht BIPoC drauf, da fallen wir Europäer ja mit rein. Das I steht für “indigenous” was für den europäischen Raum vermutlich absichtlich weggelassen wird wenn davon gesprochen wird, da es wir die Weißen sind welche den indigenen Teil der Bevölkerung bilden.

    Allerdings das nur am Rande!

    1. Grundsätzlich richtig. Der Witz ist, dass diejenigen die diese Begriffe im Deutschen unironisch nutzen auch BIPoC sagen. Entweder verstehen sie die Abkürzung nicht, oder verstehen tatsächlich nicht, dass „die Weißen“ in dem Fall für das „I“ stehen.
      Das wird einfach 1:1 aus den USA übernommen, ohne es zu verstehen, austauschbare Schlagwörter die einfach gerade „in“ sind.

  3. Wie wäre es, die Community bei den Plakaten mitentscheiden zu lassen? Viele Kritikpunkte hier kann ich nur teilen und hätte einige Plakate sogar besser hinbekommen.

    Vorher zumindest mehr als zwei oder vier Augen draufschauen zu lassen schadet nicht! Im Gegenteil!

  4. WOW. Auf Facebook eskalieren grad alle, die das Plakt nicht verstehen mit “Weiße Frau integrier dich” Die Kommentare gehen von “raus mit den Viechern” über Wer das aufgehängt hat sollte erschossen werden… Keiner scheint die hintergründige Botschaft zu verstehen. Ich glaube 99% denken, dass wurde von Muslimen entworfen und aufgehangen.

    Ich bin gespannt, wie das weiter geht.

      1. Das Video haben Sie geschaut? Wenn das nicht als Erklärung reicht, dann kann ich leider nicht weiterhelfen, denn das ist genau was Shlomo erreichen will. Sie bestätigen faktisch seinen Ansatz, dass das Hirn raucht.

    1. Man muß aber auch zugeben daß das in der heutigen Zeit nicht immer nur Satire ist, sondern durchaus von unseren Zivilbesatzern hätte stammen können. Aber es ist ja auch immer einfacher, auf andere einzudreschen stimmts?

    2. Oh bitte, ich verstehe es auch nicht. Wo finde ich denn Hintergrundwissen? Anscheinend bin ich schon so abgestumpft oder es ist sooo deep, dass man es zu leicht übersehen kann.
      In einer Telegramm Gruppe bin ich eben drauf gestoßen. Lg

  5. Der QR Code bei den “Dem Klima zuliebe´´ Plakaten geht bei mir nicht, dass ist auch ein anderer wie der den man sich seperat ansehen kann. Kann das wer bestätigen, dann sollte das noch geändert werden.

  6. KP ob Shlomo das selber hier liest?!

    Konstruktive Idee:
    Kannst du vl mal was bzgl Antisemitismus machen, was wirklich DICH im Mittelpunkt hat als Juden, der Angst vor dem Hass der Islamisten gegen Juden in Deutschland thematisiert?

    Es wäre natürlich gut mal Shlomo.GA als unahängige Shlomo Seite zu supporten durch sowas aber ich finde das Thema Antisemitischer Islamismus kommt hier zu kurz von jemand der Opfer dieses Hasses ist – oder fühle ich das nur so und bin zu sehr Jewflake?

  7. Ich halte diese Plakate für einen schweren Fehler. Die Normies sind doch bereits so gehirngewaschen und psychisch gefoltert, dass sie im Großen und Ganzen diesen absurden Anweisungen schlicht Glauben schenken und sie befolgen werden.

    Ihr überschätzt massiv die Denkleistung, die der Normie noch zu erbringen in der Lage ist, aber vor allem den Mut, den der Normie bräuchte, um die richtigen Schlüsse zu ziehen und dann auch danach zu handeln.

    Ich meine und prohezeie: Mit diesen Plakaten stärkt ihr versehentlich das Lager des Geisteskranken, anstatt die Normies wachzurütteln.

    1. Das glaube ich nicht. “Normies” oder die “ich will einfach nur grillen” Fraktion werden das größtenteils garnicht erst wahrnehmen, geschweige denn kritisch überdenken.

      Leute die die Aussagen unironisch befürworten, würden dies auch ohne diese Plakate tun. Also kein Schaden angerichtet.

      Das größte Risiko besteht eher darin, dasss durchschaut wird, dass es aus dem “rechten” Lager stammt ohne sich mit dem eigentlichen Inhalt auseinander zu setzen und es einfach als rechte Desinformation / Hetze dargestellt wird.

    2. Ich hab ein Foto mit dem Plakat der “weissen Frau” gesehen, und hielt das für eine Aktion der Grünen, der Linken und der Netten.
      Mein 1. Gedanke war trotzdem: wow, also wenn die Deutschen jetzt nicht aufwachen, dann sind sie verloren.
      Also, ich selber bin blond und weiblich, bin aber in der CH zuhause und obwohl ich falsche Schlüsse über die Herkunft des Plakates gezogen habe, ist die Kernbotschaft angekommen.

  8. Diesmal gehts glaube ich etwas zu weit. Bei den letzten Plakaten war ja für jeden offensichtlich erkennbar dass das ne false flag aktion war. Bei denen hier kann man das nicht wirklich erkennen das schürrt nur unnötig Hass der nicht von der anderen Seite herbeigeführt wurde. Auf den Plakaten sollte irgendwie erkennbar sein dass die Aktion von der Gegenseite kommt und nicht wirklich von den Grünen, Linken etc. Sonst kann die Aktion auch nach hinten los gehen, weil gesagt wird: “Die bösen rechtsextremisten wollen uns nur schlecht machen”. Wenn von Anfang an klar ist von welcher Seite das kommt hat dieses “Argument” nicht mehr so viel Gewicht.

    1. Die Grünen und Linken VERTRETEN EXAKT DIESE POSITIONEN. Das macht die Sache ja so witzig. Sie müssen nun entweder zugeben, dass sie tatsächlich Weiße hassen ODER sich explizit vom Weißenhass distanzieren. Win-Win Situation.

      In ersterem Fall würde die Maske der Grünen/Linken verrutschen und der Normie sieht deren manifeste Hass-Agenda.

      Sollten die Grünen/Linken jedoch wider Erwarten solch Anti-Weiße Hetze verurteilen, hat unsere Seite ebenfalls gewonnen. Ein Stück zu deren Deradikalisierung wurde geleistet.

  9. “Deutschland treib dich ab” geht natürlich klar. Wieso sollte das nicht glaubhaft sein? Ich denke wir geben denen damit eher ein Slogan in die Hand lol.

  10. Die Plakate sind großartig.
    Eine linke Standardzecke hält das für eine grüne Jugend/Jusos/Linksjugend
    Aktion und ruft aufgeregt Genoss*innen an.Die wissen von nichts und telefonieren auch herum.Chaos.
    Die Plakate haben echt Potential.Könnten es ins TV schaffen.

  11. Die QR codes lassen sich wie gesagt verkleinern und vlt wäre es nicht verkehrt auf archivierte Seiten zu leiten, falls der Artikel im Tagesspiegel gelöscht wird.
    Insgesamt wie immer erstklassig gestaltet.

  12. Könntest du nicht die sticker als merch verkaufen und versenden? Wäre sicher für viele einfacher und für dich auch ein kleiner nebenverdienst

  13. Nice! Werde mich nur diesmal leider nicht beteiligen können.
    Das mit den QR Codes ist klasse, doch befürchte ich bei den satirischen Plakaten, so gut sie auch sind, dass sie ins leere laufen. Viele werden das als ernst gemeintes statement hinnehmen ohne zu hinterfragen – sehr stark Doppeldenk der Clownword ist.^^

    1. Sehe ich ähnlich. Die Poster müssen prägnanter, provokativer und vielleicht sogar antagonistischer sein.
      Das war ja das Geniale an “Islam is right about women”.
      Es gab nur eine limitierte Auswahl an Reaktionen, die darauf möglich waren:
      A) Leute schauen nach, was der Islam und dessen Anhänger über Frauen sagen. -> Redpill.
      B) Leute kennen das Thema bereits und freuen sich über die Aktion (und verbreiten diese vielleicht sogar weiter -> Virales Marketing)
      C) Leute rasten aus, können aber nicht benennen, was daran denn so schlimm ist, ohne eine ihrer beiden kognitiv-inkompatiblen Positionen brutal abschlachten zu müssen -> NPC Bluescreen. Schachmatt.
      D) Leute ignorieren es. Diese wären dann auch wahrscheinlich nicht durch komplexere Plakate erreichbar gewesen -> Knappe Messages sind sparsam.

      Andere Aktionen waren:
      “It’s OK to be white”
      “Woman (noun): Adult human female”
      “Islam is right about gays/jews”

      Wenn unsere Community es schafft, etwas auf ähnlich prägnantem Level zu erschaffen, könnte das eine internationale Welle auslösen.

    2. Ich glaube, dass der Normie sowas vielleicht auch witzig finden können oder so nen Wtf Moment erlebt, wenn er das Plakat sieht und es sich doch mal genauer anschaut. Ich denke zumindest, dass das wahrscheinlicher ist, als bei einem auf den ersten Blick von rechter Seite stammenden Plakat. Auf jeden Fall n guter Einfall, schade, dass man die Wirkung nicht wissenschaftlich erfassen kann, sonst wäre das sehr spannend, zu ergründen, was nun tatsächlich besser wirkt.

  14. “…denn es ist nicht mehr nur dein Land und wird es auch nie wieder sein”

    Den Satz würde ich streichen. Eventuell auch das “weiße Frau”.

    Generell verwendest du zu viel Text, man muß nicht alles ausformulieren. Je kürzer umso größer die Chance daß es hängenbleibt.

    Perfektion ist nicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.

    1. Nein, das Verfassungsgericht hat sich nicht mit dem Thema Quote auseinandergesetzt. Die Antwort war nicht, dass Quoten nicht mit unseren Grundgesetz vereinbar wären, sondern dass die Beschwerde nicht ausreichend begründet sei. Und wenn man sich anschaut was für Hampelmä nner*innen (allem voran Susanne Baer) da als Richter arbeiten, kann da noch einiges auf uns zukommen.

  15. Ohne Spaß, die Sprüche sind sooooo übertrieben gut gelungen 😅
    Ich würde das nem Grünen echt abkaufen. Meine Einzige Befürchtung ist, dass der Normie die Plakate nicht schlimm findet und direkt seinen Zuspruch bekundet😄

  16. Ich weiß nicht. Das mit den weißen Kindern klingt so als wäre direktes Rassen denken wichtig. Das wirkt allgemein ein abschreckend oder verwirrend.

  17. Wie wäre es mit einen Link zu einem Video von den ÖR oder der Bundesregierung bzw. von der Bundesregierung unterstützt ( was eigentlich keinen Unterschiedmacht ) wo erzählt wird wie Scheiße die Weißen sind.

    Ich habe noch einen Spruch für ein Plakat:,, Egalitarismus ist rechtsradiakal.´´

    1. Eine Weiterleitung hätte zudem den Vorteil, daß man Informationen über die Nutzung erfassen und die Links anpassen könnte, falls die Ziele geändert werden sollten.

    1. Das sollen sie ja, das wäre sogar der absolut beste Fall. Es geht darum, dem unpolitischen Mensch den Konflikt unvorteilhaft für die Gegenseite geframet in die Fresse zu reiben.

  18. Ou ich weiß ja nicht. Die sind von dem ganzen erstgemeinten Abfall ja kaum zu unterscheiden. Gemessen am $CURRENT_YEAR als Satire kaum erkennbar.

  19. Bietet die Plakate doch gegen Entgelt zum Verkauf plus Versand an. In meiner Ecke in Berlin wäre es schon gefährlich sich die im Copy-Shop drucken zu lassen und außerdem würdet ihr noch was verdienen.

  20. 1. Plakat: Das ist aber etwas schlechter geworden.
    Zu viele Leute funktionieren fast nur auf der emotionalen Ebene und dort ergibt das zu viel Sinn.
    Das wäre höchstens gut, wenn man es schafft das Linken zum Kleben unterzujubeln.
    Aber das geht natürlich nicht mehr, wenn du das hier veröffentlichst.

    2. Plakat: Da solltest du einen wesentlich kürzeren Link nehmen. Wenn es den bei der Zeitung selbst nicht gibt,
    kannst du einen Linkkürzer (z.B. https://t1p.de/) verwenden.

    Die Anderen sind gut geworden.

  21. Oder einfach mal Hadith 1:229 ausdrucken, mit dem Vermerk, dass Aisha ein Kind ist.

    Aisha: “I used to wash the traces of Janaba (semen) from the clothes of the Prophet and he used to go for prayers while traces of water were still on it (water spots were still visible).”

  22. 1. Ich denke, “integrier dich, weiße Frau” könnte zu offensichtlich sein. Einfach nur “Integrier dich” würde vielleicht eher Interesse wecken, ohne gleich die Absichten zu hinterfragen.
    2. Ich würde zusätzlich zu den QR codes immer Links geben. Viele nutzen diese eher.

    Gute Aktion!

  23. Da ich schon wieder am Drei-Satz hängen geblieben bin, wollte ich mal Fragen ob man die Plakate auch zusich hinordern kann. Hab leider kein Drucker und bevor ich mir ein leisten kann muss ich erst mal mein Konto überschlagen.

    MfG

    NichtRayk

    P.S. gibt es Bücher die den Drei-Satz einfacher formulieren als Mathefür Dummies?

  24. Geil geil geil. Super Ideen und voll ins Schwarze.

    Hat einer eine Idee, wo man “forensisch” sicher drucken (lassen) kann? So dass man den “Drucker” nicht zurückverfolgen kann

    1. Frage dich lieber, ob die das überhaupt zurückverfolgen WOLLEN. Das ist Geld und Manpower, die irgendwo anders fehlen würde. Damit sind die dann auch in der Zwickmühle.

      Falls doch einer bei dir klopft, sag einfach “Ich hab’s nur ausgedruckt und an jemanden weitergegeben. Ausdrucken ist nicht illegal. Tschüß.” Kannst auch gerne noch erwähnen, dass ihre Zeit sinnvoller genutzt werden könnte (angesichts der Bedrohungslage durch Linke und ihre importierten Goldstücke), als Poster-Frechdachse zu befragen.

    2. Benutz einen alten Drucker. Meiner ist locker 10 Jahre alt und ging mit ein paar Billig-Patronen von amazon und einer kleinen Reinigung wieder. Dazu gibt’s nirgends mehr rückverfolgbare Unterlagen.

  25. Ich glaube beim “Keine weißen Kinder” – Plakat wäre es besser gewesen auf einen Zensus zu verweisen, der die durchschnittliche Kinderzahl der nicht weißen aufzeigt, bzw. die Schiere Bevölkerungsmasse der Afrikaner vs. der Deutschen, da die aktuelle Quelle für den Normie nicht wirklich verständlich ist.

    1. Guter Punkt. Die alten Aktionen sollten immer parallel laufen, um mehr Leute zu erreichen.

      Vielleicht mal im Honigforum nachfragen, falls nicht bereits geschehen.

  26. Das sind die besten Plakate bisher! Klasse Aktion, Shlomo.

    Eine ganz leise Vorahnung sagt mir, dass einige Linke die Plakate sogar begrüßen werden, während die Normies sie in eine perfekte Zwickmühle bringen -> das nenne ich extrem effektive PR.

  27. Finde das “Integration ist keine Einbahnstraße” am Besten, weil direkt. Ich befürchte, dass die Normies (die evtl. noch nicht stark in Kontakt mit dem radikalen Kulturmarximus gekommen sind) diese fein austarierte Polemik zu großen Teilen nicht verstehen. Insbesondere, wenn man das Plakat nur im Vorbeigehen sieht.

  28. Die bauen hier in Norderstedt gerade eine recht grosse Moschee, da findet das Bild “integrier dich weisse frau” sicher auch einen schönen Platz.

    1. Ich distanziere mich vollständig und ausdrücklich von Vorschlägen, die darauf abzielen, dass Leute nachts maskiert zu dieser Baustelle gehen um ein paar offene Flaschen Schweinefett, Schweineblut oder ganze Schweineteile über den Zaun zu werfen.
      Das würde den Ort nämlich so sehr “verunreinigen”, dass dort eigentlich keine Moschee mehr gebaut werden dürfte… und davon rate ich absolut jedem ab. Das geht mal überhaupt nicht! Hört ihr? Stop! Aus! Nicht machen!

  29. Das lezte Plakat finde ich am besten.
    In meiner Stadt haben die Leute schon eine gewissen Ahnung wohin die Reise geht, ich schätze mit diesen Plakaten werden sie nochmals erinnert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :