62 Gedanken zu “Eine musikalische Kebekus-Replik”

  1. Du hast recht Shlomo, wenn Du sagst, daß die Meinungen zu deiner musikalischen Balade auseinander gehen.

    Ich für meinen Teil feiere das hier extrem hart x))).

    Danke.

  2. Dominanz hin oder her, wenn wir Leute wie Kebekus haben, brauchen wir uns den Akzelerationismus content nicht mehr selbst ausdenken. Eigentlich müssten wir den Spaß entweder sinngemäß copy/pasten, und darauf hinweisen dass das ABSOLUT KEINE SATIRE MEHR IST, oder direkt copy pasten, und gezielt die Leute damit belästigen, die den Spaß nicht gutheißen, aber davon nichts mitbekommen. Das einzige was passieren muss ist, dass alle gleichzeitig von dem Scheiß hier mitbekommen, und nicht nur die Leute in den jeweiligen Filterblasen, dann würde die Öffentlichkeit vielleicht irgendwann mal reagieren.

  3. Kebekus hat dem öffentlich rechtlichen Fernsehen alles zu verdanken.
    Erster Auftritt bei Schmidt/Pocher.
    Sonst hätte sie in Köln für Faruk oder Hassan gearbeitet.
    Sie soll ja Serdar Kommunist geheiratet haben,wird geschrieben.

    Wie auch immer.Bei allem Talent.Shlomo wird es nie ins Fernsehen schaffen.Haltung.Haltung.Haltung.

  4. Also musikalisch gesehen, abgesehen vom zeitweiligen Timing, war dein Musik deutlich angenehmer, als der Dreck den Frau Klebekuss da von sich geblubbert hat. Ideologischer Müll

  5. Musikalische Kritik:

    Gitarre – top
    Gesang – ausbaufähig aber sehr gutes Potential
    Rythmik – manchmal holprig, ist wohl Text-bedingt

    Gesamt – unbedingt dranbleiben. Da stimmt schon ganz viel!

  6. Könntest du die Chords für die Lieder geben? Wenigstens vom ersten hätte ich sie gerne, wenn es nicht zu viel Arbeit macht.

  7. Man soll ja Feuer mit Feuer bekämpfen, aber… Nein. Der Text ist nicht schlecht, aber ich sehe Shlomos Talente eher woanders, als beim singen.

  8. Erbsen|eintopf Spiegel|ei Nudel|auflauf Erdbeer|eis

    Was fällt beim korrekten Gebrauch des Glottisschlags auf?
    Richtig, dieser zeigt an, dass die mit Glottisschlag begonnene Silbe bei zusammengesetzten Wörtern auch für sich stehen kann.

    Bei den Worten, die durch gender”gerechte” Sprache einen zusätzlichen Glottisschlag bekommen ist dies aber nicht der Fall. Es gibt zumindest in der deutschen Sprache keine Nomen wie In oder Innen.

    Da Sprache in ihrer natürlichen Entwicklung zur Vereinfachung neigt gibt dies bei korrektem Sprachgebrauch ebenfalls durch die anfallende Sprachpause an, dass das Wort hier getrennt werden kann.

    Wenn wir das Ganze aber auf den momentan stark überzogenen Genderblödsinn übertragen muss hierfür eigentlich auch die Rechtschreibung unnötig erschwerend geändert werden, da bei gegenderten Begriffen wie z. B. Ärzt|innen diese Pause nicht mehr angibt, wo getrennt wird und ob das nachfolgende für sich stehen könnte.

  9. DOMINANZ IM OPFERGEWAND! ICH LIEBE DIESE STELLE ÜBER ALLES. HAT FAST NITZSCHE NIVEAU. GEHT NICHT PRÄGNANTER UND KÜRZER. DEINE HEUTIGEN VIDEOS SIND IM AUFBAU SPRACHLICH SO HAMMERHART UND STRINGEND AUFGEBAUT, DA BRAUCT ES KEINE ANDEREN STARKEN WORTE. ICH BIN AUCH DER MEINUNG,DASS DEINE HEUTIGEN VIDEOS VON YOUTUBE NICHT MEHR SO OHNE WEITERES GELÖSCHT WERDEN KÖNNTEN. OBWOHL ANWÄLTE NATÜRLICH EIN SCHWEINE GELD KOSTEN WÜRDEN UND…..JA,ICH WEISS SCHON…….VIELEN DANK FÜR DEINE ARBEIT !!!UND!!! DEINEN MUT.

  10. “Sprache ändert sich kontinuerlich” ey der Track ist mit abstand der beste von denen. Shlomo kannst du da vllt noch ne Zweite Strofe schreiben und den solo Hochladen. Wird episch. Safe!

  11. Umfrage vom 7. Juni 2021 in der Kronen Zeitung (auflagenstärkste Zeitung Österreichs): “Geschlechtergerechte Sprache: Halten Sie “Gendern” für sinnvoll? Antwort: 5% ja, 95% nein.

    Aber die paar Prozent sind halt ewig gestrige, rechte, alte weiße Männer…

  12. Ahhh waren parr decent stellen dabei, still shlomo hat schon n parr banger wie 2020 musical und songs aus der Honigwabe deswegen kann er das besser

  13. Ist das im Outro etwa einer der Songs von denen du meintest sie mal veröffentlichen zu wollen und es aber immer VERPENNT hast?!!!!!!!11111!!!!elf11!

  14. Sobald ich was von Lady Gaga vernehme sehe ich kleine Pimmelchens vorlugen und denke auch an Amanda Lear, Romy Haag und anderes schwules Gesocks. Also auch an Stefan Raab und Dieter Bohlen, habe ja Jahrzehnte diese abartige Brut erleben müssen und tue es noch.
    Dass die kleine Kölner Jeckenmöse sich nun endlich als strenge Muschileckerin geoutet hat , sollte niemanden wundern. Ihr Männerhass und die immer herausposaunte Frustfickerfahrungen die sie mit echten Pimmels gemacht hat trägt halt ihren Part zum Alterslesbenleben bei.
    Deine Rhetorik ist lobenswert und dein Versuch, dieses musikalisch auszudrücken ist gute Arbeit. Apropos Arbeit: was kann eigentlich dieser seltsame Kasper so in seinem Wohnzimmer? Immerhin hat er ja nicht mal die Triangel zur Jam-Session geschafft bei dir. Wenigstens etwas staubsaugen hätte er doch können, oder?

  15. Interessant. Ihre Grundaussage ist absolut korrekt: „Schönheit kommt von innen“ – nicht von außen.
    Wann lernen diese Feministinnen endlich, dass man Frauen unterstützt indem man sie unterstützt und nicht von außen Zwang auf irrelevantes lenkt. Ein gesundes Selbstbewusstsein bringt jeden weiter, unabhängig vom Geschlecht.
    Gezeichnet, eine Frau

  16. Ziemlich gutes Videos und die Songs sind nice und unterhaltsam. Die Songs in voller länger, mehr druck hinter der stimme und mit paar mehr spuren wäre sehr nice. Ist aber für dich momentan nicht möglich. Schade.
    Geiles Video.

  17. Dürfte man den Song covern?

    Ansonsten wieder ein sehr gelungenes Video, diesen Totalitären Menschen nicht einen Fuß breit der Sprache lassen.

    Glück auf deinen weiteren Wegen Shlomo

  18. Alter!
    Respekt.
    Weiss nicht ob ich je so eine schlechte Produktion wie Kebekus’s Track gesehen hab.
    Worte fehlen.
    Scham zu groß.
    Danke
    PS Allet beste zur 100!!!

  19. UNDERGROUNDDOG SOCIETY 2.0 oder wie der Shlomo-Gesangs-Hater as dem Honigwabenchat auch immer heißen mag ich denke ihr wißt eh wen ich meine, hat nach diesem Video entweder seine Ohren abgerissen oder ist einfach R.I.P.
    Sholmo danke dafür.

  20. Ich finde es schön wenn du diese “kreativere” Art der Kritik verwendest, auch wenn ein oder zwei Reime nicht meine erste Wahl gewesen wären ;). Trotzdem sehr unterhaltsam (und angehem)!

    Es ist unglaublich wie dieses “Persönlichkeiten” doch tatsächlich entfremdet von jeder Realität denken, dass sie dem Volk die Meinung diktieren können.

    Bin nur ich das oder kommt es euch auch so vor als erstreckte sich der verehrer Kreis dieser Menschen auf ein paar widerliche Consoomer ?

  21. Sehr kreative Idee. Chapeau!!!

    Kebekus: Schönheit kommt von innen, don‘t cry.

    Shlomo: Fresse jetzt ihr dummen Schlampen, euch haben wir nicht gefragt.

    Ich konnte nicht mehr aufhören zu lachen.

  22. Das Gendersternchen soll Gendergerecht sein? Wieso es wird die weibliche Endung drangehangen und für die unzähligen anderen Geschlechter soll ein Sternchen herhalten, also nur das weibliche wird vorgehoben. Leute die für das Gendersternchen sind daher sexistisch gegenüber andere Geschlechter und damit rechtsradikal. Eine Neutrale Endung muss her. https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/gendern-mit-y–sprachforscher-schlaegt-aerzty-statt-aerzt-innen-vor-30467248.html
    Natürlich muss diese Neureglung von oben den Leuten aufgedrückt werden.

    p.s. nicht alles ernst gemeint.

  23. Nur keine falsche Bescheidenheit. Klar gegen ein Studio kommst du nicht an, aber gute Lyrics und abwechslungsreiche Takte. Hut ab.

  24. Sorry, Shlomo, alter Junge, aber das hat nicht hingehauen. Wir mögen dich mehr, wenn du in üblicher Manier abfällig redest – und nicht singst

  25. Also einige Verse wirken doch sehr klotzig, bei anderen scheint es besser zu gehen. Ist so ein gemischtes Ding.

    Klar, wenn ich solche Dinger raushauen muss wie wie Nulpen voom ÖR, um diesen ach so gerechten und überfälligen Genderbums zu pushen, der sich in die Sprache, insbesondere mündlich, null einfügt, bin ich natürlich auf der vernünftigen Seite. Und kommt die Gegenseite zu Wort? Nein? Naja, das unterstreicht ja nochmal, wie krass extrem total alle auf unserer Seite sind.

  26. Sorry, Schlomo! Ich finde es zwar toll das du etwas Neues versuchst, aber das Format dieses Videos hier, also im Stil von How I met your Messer aber mit verschiedenen Songs, ist ziemlich verwirrend und all over the place.
    Du hättest wenn dann bei einem einzigen Song bleiben müssen, denn bei vielen verschiedenen kommt kein Flow rein. Die Reime passen leider auch nicht immer.
    Es wäre glaube ich besser gewesen, wenn du einfach ihren Song mit der Gitarre, so gut es halt geht, nachgespielt hättest und sie dazu so brillant auseinander genommen hättest, wie du es auch hier wieder getan hast, nur in einem schlechten Format.
    Trotzdem gut, dass du dir diese unsägliche Kebekus mal wieder vornimmst! Die bettelt ja förmlich darum, talentbefreit wie sie ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :