114 Gedanken zu “HW#100 mit Allen!”

  1. Bezüglich der Alien Videos kann ich mal den Kanal Thunderf00t empfehlen, der erklärt ganz gut warum das wahrscheinlich nur Vögel waren.

  2. Vor 6:30:00
    Janich und Knechtel sind Verschwörungstheoretiker, aber Wisnewski nicht.
    Knechtel und Wisnewski schreiben beide für die Express-Zeitung und recherchieren sehr genau. Janich hatte soweit ich weiß auch schon Gastbeiträge. Ich glaube IHR seid die VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER. Keine Quellen nur Nazi-Esotherik-Reichsbürgersprech… Hättet ihr euch mal informiert, als live über “Kollegen” zu lästern

  3. Finde ich lustig, dass Kasper das mit dem Portugiesisch auch so sieht mit Mischung aus Spanisch und Polnisch. Finde ich nämlich auch immer.

  4. Vielleicht ist es Haarspalterei, aber ich will doch angemerkt haben, dass Psychopathie, wie z.B. auch Narzissmus etc. keine psychischen Erkrankungen sind, sondern Persönlichkeitsstörungen. Diese Leute sind nicht wirklich therapierbar in dem Sinne, dass man ihre Persönlichkeitsstörung heilen kann (z.B. medikamentös).
    Grundsätzlich sollte daher auch kein Psychopath in Schutz genommen werden.

  5. Gratulation!!
    Ihr seid das mit Abstand absolut beste was derzeit im deutschen Internet unter politisch/ironischen Kommentar/Podcast zu finden ist.
    Danke dafür

  6. Bezüglich der jetzt immer häufiger werdenden Artikel zu Unbekannten Flugobjekten.
    Warum solche Artikel in letzter Zeit immer stärker auch im Mainstream auftauchen ist recht einfach zu erklären.
    Donald Trump hat letztes Jahr, als er noch Präsident war, veranlasst, dass die US-Geheimdienste und Militär bis Ende Sommer 2021 alle ihre Informationen die sie über Unbekannte Flugobjekte gesammelt haben veröffentlichen müssen.

  7. Das gemeine Braunkehlchen soll von der roten Liste der bedrohten Tierarten gestrichen werden. Grund neben seinem Namen ist der unverkennbare Ruf “Krieg, Krieg, Kriiieg” . Artenvielfalt ja, aber nur die richtigen in unserer schönen bunten Welt.

      1. Z.B.

        Ablehnen von Menschenrechten.

        Frauen zum Kinderkriegen zwingen.

        Öffentlich verkünden, dass man ein Kind ficken würde.

        Hat alles Drachenlordniveu und ist gemeingefährlich für die gesellschaftliche Akzeptanz der rechten Seite. Er liefert das Material für genau das Framing, dass sich die Linken wünschen.

        Kompletter Depp, meint aber wohl er sei intelligent

    1. Habe ich mich auch gefragt, als der anfing damit, dass man Frauen gesetzlich Probleme machen sollte, wenn sie keine Kinder bekommen.

      Normalerweise halte ich ja viel von ihm, aber das …

      1. Genau das.
        Wobei ich grundsätzlich nicht der größte Fan bin. Ist aber rein subjektiv, ich finde ASMR einfach scheiße.
        Aber diese Position ist nicht nur unsympathisch, sondern auch dämlich. “Ja ähm, was machen wa mit den Weibern, wenn die sich bis 25 nicht ham anbumsen lassen? – Sperr’n wa se ein? Ja, wa!” Bin mir nicht sicher, ob die Konsequenz dessen nicht eher in Richtung Jens geht.

      2. Wird er schon raffen. Die anderen waren ja auch vernünftig und nicht so emotionsgeladen wie er vielleicht in diesem Moment. Warum auch immer – können wir nicht wissen.

        Aber falls jemand von den Stiftführenden mitliest: Jap, damit verliert ihr Leute.

        1. Interessiert keinen, ob 1-2 Leute “verloren werden” weil sie “OMG SO OFFENDED” sind.
          Hier gibt es einen freien Gedankenaustausch, und das inkludiert nunmal kontoverse Meinungen. Deine Shaming-Taktiken funktionieren vielleicht bei Soyboys.

          1. Ich denke nicht, dass “offended” die richtige Vokabel ist.

            “Offended” kannst du benutzen, wenn Annika (25, 170 Kilo) sich in den sozialen Medien darüber echauffiert, von ihrem Arzt darauf hingewiesen worden zu sein, dass ihr Gewicht womöglich Auswirkungen auf ihren gesundheitlichen Zustand hat.

            Hier wird tatsächliche Freiheitsberaubung besprochen als Folge auf den Umstand, sich nicht anbumsen lassen zu haben, wenn es einfach noch nicht den richtigen Zeitpunkt oder Mann (vgl. Soyboys) gab.

            Das ist ein schwerwiegender Punkt und vergrault so ziemlich alle Frauen mit Sicherheit – die 2% Bückstücke vielleicht ausgenommen (welche ihr Haupthaar vermutlich mit Tüchern verdecken).

            Die Implikation, die dein Standpunkt mit sich bringt, lässt natürlich noch tiefer blicken.

            Allahu Akbar.

    2. Genau das.
      Wobei ich grundsätzlich nicht der größte Fan bin. Ist aber rein subjektiv, ich finde ASMR einfach scheiße.
      Aber diese Position ist nicht nur unsympathisch, sondern auch dämlich. “Ja ähm, was machen wa mit den Weibern, wenn die sich bis 25 nicht ham anbumsen lassen? – Sperr’n wa se ein? Ja, wa!” Bin mir nicht sicher, ob die Konsequenz dessen nicht eher in Richtung Jens geht.

  8. Selbst wenn ein Ausländer eine Straftat begeht, die an Brutalität nicht zu überbieten ist, wie in Würzburg, MUSS dabei wenigstens eine Kleinigkeit gefunden werden, die man den Deutschen ankreiden kann (siehe: angebliche negative Vorerfahrung des Täters im Osten), selbst wenn es die Benutzung eines unangemessenen Wortes ist.

  9. Wenn ich Irfans Stimme höre, geht mir jedes Mal das Herz auf. Würde mich sehr freuen, wenn er in Zukunft mal wieder in die Honigwabe kommt.

  10. Sag mal nem ossi : spaltet euch ab und kommt zu visegrad ,,,, die reagieren immer angepisst…. ABER was bleibt? ja ,man dann kämpft um gesamtdeutschland… ich bin 1x im jahr in kölle …. NRW ist verloren! KA was man da retten soll…. die Ossis sollen sich abspalten und zu visegrad kommen!

  11. Bocklemünd! ! Der Entstehungsort der Cologne Bears!! Geiler Ort Geile US Trainer Geile Schlachten!!! 3x die Woche 3 Stunden nach Bocklemünd als Jugendlicher gefahren um Football zu spielen!!! Geiler Ort … heiliger Ort!

  12. Das Video von Dion ist sssooooooo fukin wahr !!!!!!! :D:D:D ca 03:16 h 😀 ich wundere mich auch jedes mal wieso das so ist … ich kenne das aus polen und anderen ländern genau andersrum…. da wird der “obrigkeit” misstraut auch wenn sie es wirklich gut meinen

  13. Zum “Titten oder Arsch ” Spiel:
    1. Vespenfigur also Kegelform auch wenn mal mehr dran ist an der Frau egal.
    2. Lange Beine dabei ist egal wie groß Sie ist Hauptsache Beine länger wie Rest.
    3. wenn zu den langen Beinen noch nen geiler Arsch dazukommt sind mir die Titten scheissegal 😉

  14. Die Frau von den Grünen kann einem ja fast leid tun. Allerdings zeigt sie ganz klar was in diesem Land schief läuft. Mittelmaß und ggf. noch darunter kommen in hohe bzw. höchste Ämter.

  15. Ned bös sein, aber was zum fick schwafelt schattig da, von wegen Frauen sollen Kinder kriegen?
    Ihr seid selbst alle Mitte bis Ende 20er, habt anscheinend keine Kinder, aber die Frau soll Kinder kriegen? Was wenn eure Freundin oder one night stand einfach so mal wegen der Pille lügt um schwanger zu werden, ohne euer Einverständnis? Oder wärd ihr jetzt sofort einverstanden?
    Ich bin selbst fast Mitte 30 und zum ersten Mal schwanger, weil ich davor meinen Mann noch nicht hatte, den ich liebe und der ein hervorragender Vater sein wird. Man könnte aber natürlich einfach Kinder werfen ohne Plan, die dann zu 70% ohne Vater aufwachsen. Aber Väter sind nun mal wichtig. Denkt mal über eure Situation nach und ob ihr das jetzt entscheiden würdet oder jetzt gerade wollt. Die Frauen sind nicht das alleinige problem bei diesem Thema. Ka was schatti da los lässt, man kann es gar nicht erst nehmen. Sonst ist er immer für die Entscheidungsfreiheit, bei so dämlichem Dingen wie Plastiktüten oder Strohhalme, und bei so wichtigen Dinge wie das aufziehen von Kindern soll man mit Zwang ran 🤦‍♀️

    1. Die deutsche Geburtenrate ist seit Jahrzehnten im Keller. Das ist nicht hinnehmbar. Frauen sollten sich in der Tat ihrer primären Rolle zuwenden, nämlich Kinder zu bekommen, statt Karriere machen zu wollen. Natürlich darf das aber nicht lediglich auf die Frauen abgewälzt werden, die in ihren Wünschen der freien Entfaltung eingeschränkt werden müssen, sondern es braucht auch Männer, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen um eine Familie zu ernähren, sowie einen Wandel in Politik und Wirtschaft, der wieder ermöglicht, dass eine Familie gut über die Runden kommen kann, wenn die Frau sich auf die Rolle der Mutter beschränkt und der Mann arbeitet, bzw. auch ruhig andersherum der Mann zu Hause bleibt und die Frau arbeitet.
      Ohne solch einen Wandel ist die deutsche Bevölkerung demographisch eh in 20/30 Jahren erledigt, da Deutsche dann eine Minderheit im Land darstellen werden

      1. Na dann lies hier mal ordentlich mit, was das deutsche “Mann” so alles an Kreativität mitbringt um “Verantwortung” zu übernehmen. Die paar die das könnten wird von der bekifften Säuferbrut hier mit (inzwischen selbstklebenden) bunten Klebebildern zugetextet. Ach ja, bald auch T-Shirts oder Bierhumpen, egal. Echte Männer geben keine Furz auf Weibergedöns, Niggergequatsche oder Schwulenpisse. Sie handeln einfach.Aber bestimmt nicht mit Schekelwerbung oder Yogioh-Klebebildchen. 10 Stunden Waschmaschine erträgt mein Hirn nicht. Ja, wir sterben aus, vergiss mich nicht.

      2. Ich finde ein Bevölkerungsrückgang wäre weltweit wünschenswert. Bei den anderen Dingen stimme ich zu. Ich persönlich habe keine Karriere und arbeite so viel es geht, hauptsächlich um für mein Alter vorzusorgen und meine Wohnung zu kaufen. So hab ich trotz kleiner Pension geringe wohnkosten und meine zukünftigen Kinder müssen mich hoffentlich finanziell nicht unterstützen.
        Für viele Menschen wäre es auch besser, wenn sie später in ihrem Leben Kinder bekommen hätte. Man kann auch ab Mitte 30 noch drei Kinder oder mehr bekommen.
        Ich finde einfach schattis Aussage zum Thema Frauen und kimderkriegen sehr unüberlegt, auch wenn es wahrscheinlich einfach so daher gesagt wurde.
        Es sind sehr viele Einflüsse die dazu führen, dass weniger Kinder zur Welt kommen und wie gesagt, sollten die Kinder auch eine halbwegs gesunde Kindheit haben. Bringt ja auch nix, wenn die meisten Kinder mit einem wochenendvater aufwachsen. Ich glaub wir wissen beide, dass das viel schaden anrichten kann.

        1. Ich stimme dir voll zu Heidi, mir ist da auch ein wenig die Kotze hochgekommen.

          Wir sollten lieber unsere Grenzen schließen, als dieses Land mit noch mehr Menschen zu bevölkern.

          Ich sehe in der Gesellschaft eigentlich auch noch einerhohe Bereitschaft Kinder zu haben, auch ohne dafür Geld zu bekommen. Ich kenne sogar mehr Paare, bei denen die Frau Kinder will, und der Mann nicht(oder noch nicht).

          Und das die “Karrierefrauen” das Problem sind, sehe ich auch nicht, es gibt ja viel weniger Frauen als Männer, die Karriere machen, deshalb haben wir ja diese Statistiken, die die Feministen immer so als Problem hinstellen.

          Ich komme einfach nicht mit Kindern klar, ich mag sie nicht und konzentriere mich gerne auch mich und meine Lebensgestaltung und ich bin froh in einem Staat zu leben, der diese Einstellung möglich macht.
          Und ich denke auch, dass mein Freund froh ist, in mir eine ebenbürtige Partnerin gefunden hat, und nicht nur ein (finanziell) abhängiges Mädchen.

          1. Genau diese Einstellung führt dazu, das zu wenige Kinder geboren werden. Die Karrierefrauen, sind nur die Spitze des Eisberges.
            Dieser Egozentrismus, der ist das Problem. Treffend von Dir beschrieben.

      3. Wenn man sich nicht fortpflanzen will, stirbt man aus. Das ist eben natürliche Selektion. Und wir haben uns das selbst zuzuschreiben.

    2. Hallo Heidi,

      zuvörderst Plastiktüten und Strohhalme mit dem Erhalt und Fortbestand der eigenen Gattung gleichzusetzen ist schon töricht genug von Dir. Frauen sollen Kinder kriegen, sagt Schattenmacher und Du verlierst die Fassung. Wer denn sonst? Es geht nicht um irgendwelche Umstände, sondern um Euren Willen überhaupt diese Herausforderung anzugehen. Projektionen von Dir sind total überflüssig, denn selbst Du müsstest einsehen, daß es ein abstrakter Gedanke Schattenamchers ist und in concreto sieht es mannigfaltig unterschiedlich aus und führt unweigerlich zu unlösbaren Fragen, sollte er für Dich alle möglichen beantworten? Du mußt Dir auch selbst damit helfen können und abstrakt Denken, i. e. sei ein artiges Mädchen und bekomme ab 20 zwei bis drei Kinder mit einem Mann, welcher klar Denken kann und unsere Welt ist gerettet.

      1. Hast anscheinend ned zugehört. Frauen dafür zu bestrafen, dass sie keine Kinder werfen ist schon ziemlich übertrieben, besonders wenn dafür immer zwei gehören. Un deinen abfalligen Ton kannst dir auch sparen. Sei selbst ein anständiger Mann und schau, dass du genug Geld verdienst, damit deine Frau genug Zeit für die Kinder hat und möglichst nicht arbeiten muss (Betonung liegt auf muss) dann verbringt deine restliche Zeit mit deinen Kindern, spare dir den Hintern ab, damit deine Kinder auch was vom Leben haben können, denn die Zeiten werden nicht besser.

    3. Ich meine, ich muss bei vielen Männern einfach ihre Männlichkeit anzweifeln, vorallem bei denen aus meiner Altersgruppe (bin 17), die mir erzählen, dass sie auf jeden Fall bis 30 warten wollen, um Kinder zu kriegen. Ich meine, ich kanns kaum erwarten Kinder zu kriegen, auch wenn ich meine Freundin logischerweise zuerst heiraten müsste, weil ich seit etwa 2 Jahren vollkommen gegen außerehelichen Sex bin. Aber sobald wir mit der Schule fertig sind, hätte ich schon gerne so früh wie möglich Kinder, vorallem weil sie durch ihre Eltern sehr stabile finanzielle Sicherheit hat. Aber die Aussage, dass man selbst mit richtigem Partner und finanzieller Sicherheit trotzdem bis 30 warten möchte, um das Party-Leben noch leben zu können, wie es manche meiner Freunde treffen, finde ich einfach nur armselig.

      1. Das ist albern. Bin selbst Vater und mir war schon früh klar, dass ich Kinder haben will aber das ist eine rein persönliche Entscheidung.

        Allgemein halte ich diese Diskussion für Stuß. Frauen sollen sich aufs Kinder kriegen stürzen und Männer sind armselig, wenn sie erst mit 30 Kinder wollen?

        Ich verstehe diese Mentalität nicht. Wenn die Menschen (oder auch nur die Deutschen) durch mangelnde Geburtenrate aussterben, dann ist das so. Welchen Zweck erfüllt die Existenz der Menschheit, welcher dessen Erhalt zwingend erforderlich macht und darum Männer wie Frauen in die Pflicht nimmt, sich daran zu beteiligen?

        Verstehe mich nicht falsch. Ich hege keinen Groll gegen Menschen und wünsche auch nicht deren Untergang aber die Art, wie du (und auch einige andere) hier über Leute sprichst , die erst spät oder garkeine Kinder wollen, setzt eben einen übergeordneten Zweck voraus, um nicht einfach kompletter Schwachsinn zu sein.

        Ob du früh Kinder zeugst (solange du der Verantwortung gewachsen bist) oder erst dein Leben auskosten möchtest oder einfach keine Kinder willst: dass ist alles in Ordnung.
        Jeder, der daran Kritik äussert oder eine Pflicht zum Kinder zeugen sieht, dem fehlen eindeutig Tassen im Schrank.

        Deine Männlichkeit mist sich nicht an der Anzahl der gezeugten Kinder.

    4. Muss hier teilweise zustimmen, Schatti labbert da nen Scheiss zusammen. Und was die Deutsche Bevölkerung nicht braucht, ist ganz fucking sicher noch mehr finanzielle Anreize, ich bin selbst Vater und verzichte sehr gerne auf das fucking Kindergeld wenn es dann FÜR ALLE in Deutschland gestrichen wird. Diese Wurfprämie verleitet genau die falschen Leute zum vermehren, außerdem sind unsere Städte hoffnungslos überfüllt. Bedenkt auch wie viel Kindergeld ins Ausland überwiesen wird, egal welche Vergünstigungen für Kinder geschaffen werden, es wird immer Menschen geben die dieses so ausnutzen, das es dem deutschen Volke am ende SCHADET!

    5. Z.B. auch der Punkt mit den Menschenrechten. Er hat ja Recht, dass die Außeinandersetzung mit Ungarn zu unrecht als unpolitisch geframed wird, aber das Konzept von Menschenrechten grundsätzlich (oder von mir aus auch nur deswegen) als problematisch zu bezeichnen, finde ich falsch.

  16. Ich habe die ganze Wabe verfolgt, da ich Montag nicht rausmusste. Ich war begeistert. Hätte mir evtl. etwas mehr Entertainment gewünscht, aber dann hättet ihr wohl 24 Stunden streamen müssen! Nein, war schon geil!
    Auf die nächsten 100!

  17. Vielen Dank, dass war eine würdige hundertste Folge! Leider musste ich um 2:00 kapitulieren, auch wenn ich es mir fest vorgenommen hatte notfalls auch durchzumachen. Auf weitere 100!

  18. Ein bisschen kurz die Folge aber ansonsten sehr gut sogar. XD

    Noch einmal Glückwunsch zur 100. Macht weiter so.

  19. Shlomo, ganz schwach, du, der doch immer so gern sich über Zensur beschwert, aber es akzeptiert, dass Homosexuelle nicht vor 22 Uhr im Fernsehen gezeigt werden dürfen.

    Und auch du Caspar, der den Strohmann bedient, dass Kindern angeblich Analsex beigebracht werden soll, es aber anscheinend akzeptiert, dass Kindern nicht beigebracht werden darf, dass Homosexuelle nicht gemobbt werden dürfen. Wer schützt eigentlich homosexuelle Jugendliche dann? Erinnert mich an ein anderes Regime, in dem es staatlich verboten war, Kindern Empathie für eine gewisse Menschengruppe beizubringen. Ach und Zeitschriften dieser gewissen Menschengruppe wurden auch zwecks “Propagandavermeidung” verboten.

    Kein Wort dazu, dass Ungarn schon 2020 Homos das Adoptionsrecht entnommen hat? Kein Wort dazu, dass Orban Homosexuelle mit Pädophilen gleichsetzt? Kein Wort dazu, dass bereits 2012 Anträge erlassen worden sind, dass das Erkennbarmachen seiner Homosexualität in der Öffentlichkeit (Küssen, Händchenhalten, CSD) verboten werden soll und mit bis zu 8 Jahren Gefängnis bestraft gehört? Kein Wort dazu, dass Transsexuelle keine Geschlechtsumwandlung mehr machen dürfen? Und dann die ungarische Regierung als Unschuldslamm darstellen, so tun als ob sich die Leute für nichts aufregen? Das ist ganz bewusstes Informationen vorenthalten, um seinen eigenen Punkt zu stärken.

    Aber dann mit Heuchlertum mit Katar kommen und darüber sprechen, dass Homos dort ins Gefängnis kommen, während man selbst, wie ein Heuchler, obiges verheimlicht?

    Was soll das übrigens mit Katar? Kämpft ihr selbst für die Rechte von Homos in islamischen Ländern? Nein? Und dann meint ihr, ihr hättet die Berechtigung uns Homos zu sagen, wir sollten uns nicht über Homophobie in Europa beschweren, weil es anders wo schlimmer ist?

    Hätten wir jetzt auch 2017 nicht die Ehe kriegen sollen, weil es in islamischen Ländern schlimmer ist? Müssen wir uns alles gefallen lassen, weil momentan alles noch besser ist als in islamischen Ländern?

    Dann wundern, warum Homos die AfD nicht wählen (können!)? Guckt euch doch die Leute an im Social Media, den Shitstorm. Darunter waren nicht nur Leute, die kein Plan von der Situation in Ungarn hatten, sondern viele, die sich dessen bestens bewusst waren (wozu ich euch auch zähle). Ein nicht zu unterschätzender Teil der Deutschen, würde weggucken, wenn nicht sogar los laut jubeln, wenn ein Höcke an die Macht kommt, seine Maske fallen lässt und den Paragraphen 175 zurückfordert. Kein einziger, der über Heuchlertum in Sachen Katar spricht, würde sich dagegen einsetzen.

    Wir reden hier nicht über Lapalien, wie gegendertes Shampoo ja oder nein, sondern um grundlegende Menschenrechte und einer Regierung, die offensichtlich versucht Homosexuelle wieder zurück in die Illegalität zu treiben.

    Ich hab auch kein Mitleid mit denen, die sich von ein bisschen Regenbogenflaggen genervt fühlen. Die kann ich gern zu meinem alten Gymnasium einladen, in dem es Usus war, dass Homos gemobbt worden sind und man ihnen offen den Tod gewünscht hat. Nein, nicht Abitur 1945, Abitur 2018.

    Wenn ihr also Ungarn unterstützt, unterstützt ihr auch mittelalterliche Verhältnisse. Dann stelle ich mir nur die Frage, was euch noch unterscheidet von dem Großteil der auch intolerant gesinnten Muslime? Wie war’s noch mal mit Nietzsche? Mit dem, nicht selbst zum Ungeheur werden, das man versucht zu bekämpfen? Rattert da was?

    1. Eins muss ich euch lassen, oder dem Seitenbetreiber. Ich hätt nicht gedacht, dass mein Kommentar genehmigt werden würde. Der Punkt geht an euch.

      1. Wieso sollte hier was zensiert werden? Wir sind hier nicht bei den Linken.
        Das Schlimmste, was die hier passieren kann, ist, dass du aufwachst. Und vielleicht gelegentlich beleidigt wirst. Ist aber normal und geht hier jedem mehrspurig am Arsch vorbei. Gehört dazu und ist witzig.

      2. Naja, du redest ziemlichen Quatsch. Mittelalterliche Verhältnisse 😀 da schauste mal nach Afghanistan. In Ungarn werden Homos weder verfolgt, noch wird ihnen die Ehe verwehrt.
        Es soll lediglich in der Schule nicht damit angefangen werden, und das ist auch richtig so.
        Komisch, oder ? Ich hatte dieses Thema auch nie im Sexualkundeunterricht, und habe trotzdem mitbekommen, das es solche Menschen gibt! Und mir war das zwar als Kind und Jugendlicher suspekt, hatte Ekel davor…aber es war mir dennoch scheißegal. Weil meine Eltern mir beigebracht haben, daß es darauf ankommt, ob jemand ein anständiger Mensch ist. Und davor Ekel zu haben, das nicht geil zu finden, ist ebenfalls MEIN gutes Recht.

    2. Wo werden denn wirklich Homosexuelle von Weißen gemobbt, mehr als z. B. Dicke? In jeder Stadt findet ein CSD statt und das schon seit Jahrzehnten (z. B. in Großstädten). Wie weit will man es als Homosexueller denn treiben. Reicht es nicht, dass man akzeptiert wird, friedlich leben und heiraten darf? Muss man das ganze so glorifizieren? Ich kann den Wunsch nach einem Kind nachvollziehen, aber dennoch bin ich gegen das Adoptionsrecht von Homosexuellen, da ich der Meinung bin, dass man dem Kind keinen Gefallen damit tut. Bestätigen auch Kinder, die so aufgewachsen sind.
      Dass Homosexuelle oft ein Vorliebe für Jüngere haben, ist ja nun auch nichts Neues, aber Kasper erwähnt doch mehrmals, dass Orban sich wohl da zu geäußert hat, dass die Gesetze KINDER betreffen! Bitte verlinke doch die anderen Anschuldigungen, die du bezüglich Orban triffst, das würde ich gerne selbst nachlesen, denn das glaube ich nicht.
      Warum sollen Heterosexuelle in Deutschland sich für die Rechte der Homosexuellen in Katar einsetzen bzw. KÄMPFEN? Viele Homosexuelle setzen sich doch auch nicht gegen die Migration ein, die vielen Frauen und Kindern schon das LEBEN gekostet haben. Eine Hand wäscht die andere und die Homosexuellen können sich nun wirklich nicht beschweren, dass es ihnen in Deutschland so schlecht geht. Ich habe viele Homosexuelle als Kollegen gehabt, von denen sich KEINER verstecken bezüglich seiner Homosexualität verstecken musste. Vielleicht hatten Homosexuelle es in einem Dorf noch vor 10 – 20 Jahren nicht so einfach sich zu outen, aber es wurde KEINER ermordet oder ins Gefängnis gesteckt. Aber nein, es reicht nicht, man will immer mehr und mehr. Es reicht nicht frei und friedlich leben zu können. Man will am besten noch auf der Straße öffentlich anal ficken dürfen und alle müssen zu jubeln, auch Kleinkinder…ist man dann zufrieden?
      Dass es Anlaufstellen gibt oder Lehrer auch im Studium dafür sensiblisiert werden, das ist ja völlig legitim, aber muss Unterricht für Schüler stattfinden? Findet Unterricht für Dicke und Behinderte statt, dass diese nicht mehr gemobbt werden? Nein, hab ich nicht erlebt. Da kann man sich für Ethikstunden einsetzen, die Randgruppen behandeln, aber nein, das reicht der Gay Community nicht. Das ist dekadent, frech und übermütig. Alles muss nach außen getragen werden.
      Die AfD wird nicht von Homosexuellen gewählt? In der AfD sind großartige Leute, die homosexuell sind. Aber sich nicht permanent darüber definieren müssen, weil es Privatsache ist. Die AfD setzt sich für den Schutz von Homosexuellen ein, auch ein Björn Höcke. Da du über Höcke so einen ausgemachten Blödsinn schreibst, bin ich mir sehr sicher, dass die Anschuldigen, die du bezüglich Orban machst, auch nicht weiter der Rede wert sind, weil sie ausgedacht sind. Das Problem ist, dass die Buntefarben-Fraktion meint sich für die Migration einzusetzen, für Personen, die per Glauben schon darauf getrimmt sind, dass Homosexuelle nicht nur Ungläubige sind, sondern getötet werden müssen. Für diesen Kulturkreis setzt die Buntefarben-Fraktion sich immer wieder ein, schlimmer wäre es ja sich den “Nazis” :-)))))))))))))), die mich aber schützen, anzuschließen. Das ist so dumm, dass mir für diese Dummheit die Worte fehlen. Würde das eigentlich schon unter Stockholm-Syndrom fallen?!

        1. Gut, mit dem Kommentar ist alles gesagt. Du bist offensichtlich ein Pfosten.
          Mich würde jetzt nur noch interessieren, wo genau in der Menschenrechts-Charta die Sache mit dem Vögeln vor Kleinkindern steht.
          Sicher, nur ein blöder Troll-Versuch…aber trotzdem. Raus damit.

      1. Ich unterstütze keine Flüchtlinge und find die meisten Muslime ebenso intolerant wie die Rechten, aber dass nicht jeder Homo gleich ist, ist dir wohl nicht klar. Zu den angeblichen Lügen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_in_Ungarn

        Es reicht EINE Google Suche, aber du lügst, weiter um Ungarn als homosexuellenfreundliches Land darzustellen. Und das machen die beiden genauso.

        Dass Casper betont es ginge um Kinder, ist ja der Strohmann und kein Gegenargument an mich.

        Und in wiefern bestätigen Kinder, dass es ihnen bei Homos schlechter ginge? Ich kenn nur Studien, die das Gegenteil beweisen, was aber auch klar ist, wenn man logisch nachdenkt. Welche Homos adoptieren wohl? Die homosexuellen Alkis, die ihr Leben nicht auf die Reihe kriegen? Kinder adoptieren ist schwieriger als selbst welche zu zeugen und zu behalten. Man kann nicht mal im Suff beim homosexuellen Sex aus versehen ungewollt schwanger werden. Es ist selbstverständlich, dass es Kindern, die aktiv gewollt werden und in sicherer finanzielle Umstände adoptiert werden, im Schnitt besser geht, als wenn sie ungewollt unter Armut zur Welt kommen.

        “aber es wurde KEINER ermordet oder ins Gefängnis gesteckt. Aber nein, es reicht nicht, man will immer mehr und mehr.“ Der Paragraph 175 endete erst 1994, davor konnte man als Schwuler ins Gefängnis kommen und die gesetzliche Gleichstellung gab es erst 2017. Also erst mal halb lang machen. Und ja, uns reicht es auch nicht einfach nur nicht ermordet oder eingeknastet zu werden. Deutschland ist ein tolles Land, besonders im Vergleich zum Rest Europas wie eben Ungarn. Aber ja, wie dürfen uns über offensichtliche staatliche (!) Homophobie aufregen, besonders wenn sie in der EU ist. So was wird dann noch indirekt von uns finanziert.

        Aber ja klar, eine AfD ist homofreundlich, weil da eine Alice Weidel ist, die nicht mal den Mumm hat auf die Frage “Sind Sie, Ihre Frau und Kinder eine Familie“ mit Ja zu antworten und die schön in der Schweiz ist, wo sie nicht die Konsequenzen ihrer Politik ausbaden muss. Das ist jetzt der Beweis dafür, dass die AfD homofreundlich ist. Guter Joke.

        Die Massen an AfDler, die offensichtliche, mittelalterliche Verhältnisse akzeptiert in der EU, wie jetzt gerade, ignorieren wir mal. Ich mein, du bist das beste Beispiel dafür, du lügst, vertuschst, willst uns das Adoptionsrecht nehmen und ziehst die Pädokarte, die immer gezogen wurde, um Homosexuelle zu unterdrücken. Und DU wunderst dich dann, warum Homos dir und deiner Partei nicht trauen?

        Es würd mich nicht mal wundern, wenn der User, der meinen Nickname mimt und behauptet Analsex vor Kindern sei ok, du selbst seist.

        Diese ganze Anti-Islam Debatte existiert hauptsächlich deswegen, WEIL der Islam intolerant, reaktionär und mittelalterlich ist. Die AfD macht es nicht besser, wenn sie selbst diese Eigenschaften verinnerlicht wie eine Realsatire.

        Ich mein schon allein die Typen hier im Kommentarbereich, die meinen man müsse Frauen zum Kinder gebähren zwingen. The fuck? Zieht eurer Frauen doch direkt ein Kopftuch an. Was ist der Unterschied zwischen Muslimen und euch?

        1. Wikipedia! Echt jetzt? DAS ist deine Quelle?! Das lese ich mir gar nicht erst durch, weil ich
          weiß, was da politisch gelogen wird. Mit kurz googeln wird es wohl nicht getan sein, da
          die hiesigen Staatsmedien sicherlich nicht mit Lügen über Orban geizen werden.
          Wieso sollte Kasper ein Gegenargument gegen DICH verwenden? Er hat es nur explizit
          in der Wabe erwähnt.
          Bezüglich der Studien: welche sind das denn? Aus welchen Quellen werden die wohl
          stammen? So à la: Der übermäßige Verzehr von Süßkram macht nicht dick. Studie von:
          Ferrero?! Ich hab mich eine zeitlang mit dem Thema beschäftigt und hab keine wirklich
          gute Studie gefunden. Im Gegenteil eine starke Verfechterin (Tochter eines lesbischen Paares)
          in den USA ist irgendwann eingeknickt und hat nach jahrelangem Propagieren doch
          für sich herausgefunden, dass sie es nicht empfehlen würde. Wieso erwähnst du jetzt Alkoholiker?
          Du argumentierst wie ein Kind. Du bist bestimmt noch sehr sehr jung.
          Außerdem widersprichst du dich: Kinder adoptieren ist schwieriger….man kann nicht mal ungewollt
          schwanger werden….das ist ein dummer Satz.
          Abgesehen davon, wo sind die Langzeitstudien? Wie entwickeln sich diese Kinder als
          Erwachsene. Woher nimmst du und deine Gleichgesinnten (weil nicht alle Homosexuellen
          sind für das Adoptionsrecht) das Recht heraus zu entscheiden, ob es einem Kind
          in Armut besser geht oder in einer homosexuellen Umgebung mit evtl. späteren
          Identitätsproblemen? Armut was ist das genau?
          Ein Mangel allein an Essen oder weil es nicht viel Spielzeug hat? Da bestimmst
          du FÜR das Kind, was es lieber will?! Das ist übermütig, dreist und frech!
          Die kann es ja noch gar nicht geben. Ich fand es schon als Kind manchmal
          komisch, dass meine Elten älter waren, als die anderer, einfach weil ich das jüngste
          Kind in der Familie bin. Da möchte ich mir gar nicht ausmalen, wie es einem Kind
          gleichgeschlechtlicher Eltern gehen könnte. Wobei ich da auch unterscheiden würde,
          ob Männer und Frauen eine Mädchen oder Jungen adoptieren. Ich glaube, dass es da
          auch Unterschiede in der Entwicklung gibt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Entwicklung
          von Mädchen in gleichgeschlechtlicher Umgebung weniger negative Folgen hat, als
          für einen Jungen. Einem Jungen glaube ich wird es schwerer fallen. Aber da man ein Kind
          nicht fragen kann, selbst zu entscheiden, ob es diesen Weg gehen möchte, bin ich dagegen.
          Ja, dass es euch nicht reicht, das sehe ich an dir. Ihr seid einfach ein egoistischer, egozentrischer
          Haufen, jedenfalls solche DEINER Einstellung.
          Der Paragraph 175 endete 1994….soll ich jetzt lachen oder heulen? Wer wurde denn bitte in Europa
          DAVOR trotzdem eingesperrt?????? WER???? NIEMAND???? Das Gesetz existierte, aber es
          wurde in Europa kein Gebrauch davon gemacht. Du bist lustig!!! Das Recht auf Scheidung für FRAUEN
          existierte bis 1977 und bis dahin wurde davon auch Gebrauch gemacht. Also hör auf zu jammern,
          wo es nichts zu jammern gibt. Genau das ist, warum Personen wie du einfach so unererträglich seid
          und ich mir ganz ehrlich mal wieder für euch ein paar islamische Zustände wünsche. Wie abartige
          Kinder, die immer nur MEHR MEHR MEHR schreien. Das gleiche mit den widerliche Femministenweibern,
          die auch immer noch rumheule das BIS dann und dann DAS existierte. Anstatt einfach mal
          die Fresse zu halten und froh zu sein, dass es nicht mehr so ist.
          Echt, wo ist denn eine Frau Weidel nicht in der Lage darauf zu antworten? Bitte den Link schicken,
          wo sie das PERSÖNLICH äußert. Aber weißt du was, auch hier glaube ich nicht, dass du
          dazu in der Lage bist. Ist mir eh ein Rätsel, wie jemand der so Mainstream ist, hier gelandet ist.
          Und sie wohnt in teilweise in der Schweiz, weil ihre Partnerin da her kommt.
          Was ist mit den anderen Schwulen in der AfD? WARUM sind die in der AfD, wenn diese Partei
          so homophob ist? Beantworte mir die Frage (und auch jetzt weiß ich schon, dass du das nicht kannst
          und nicht beantworten wirst).
          Ich lüge und vertusche? Du bist krank eindeutig. Wo tue ich denn das? DU lügst und vertuschst,
          nur um DEINE Vorteile durchzusetzen. Der Unterschied: Du willst ein Kind für DICH, egal ob
          es dem Kind gut gehen könnte oder nicht. Ich bin dagegen, weil man das Kind nicht fragen kann.
          Wo ist denn mein PERSÖNLICHER Nutzen? Es gibt keinen, denn von mir aus können Homos
          heiraten, sich öffentlich zeigen (aber das tun sie ja auch gerne gleich immer übertrieben). Ich habe
          nichts gegen Homosexuelle, aber ich habe was dagegen, wenn diese WIE DU nicht den Hals voll
          kriegen können. Und dass die „Pädokarte“ gezogen wird, ist ja nicht ganz unberechtigt, aber selbst
          DAS willst du nicht einsehen. Das ist übrigens meine Meinung und nicht die MEINER Partei.
          Wusste nicht, dass ich eine Partei habe.
          Ich habe bis jetzt nicht gewusst, dass jemand deinen Nicknamen verwendet hat, ich arbeite nämlich
          deinen Text gerade erst ab.
          Die AfD hat nichts gegen Homosexualität, aber das Problem ist, dass ihr immer mehr und mehr
          wollt und nicht einfach mal sagen könnt: Okay jetzt reicht es für uns.
          Du willst einfach so das Adoptionsrecht durchhaben, ohne dir dabei im Klaren zu sein, was es
          für ein Kind bedeuten könnte bzw. einfach auszublenden. Die Natur hat es vorgegeben (und jetzt
          komm mir bitte nicht mit, es gibt auch Homosexualität in der Natur), dass die Eltern aus
          Mutter und Vater bestehen, dementsprechend kann es für ein Kind schwer werden. Ich behaupte
          nicht, dass zwangsweise ALLE Kinder darunter leiden werden, ABER man kann sie nicht
          fragen, ob sie so aufwachsen möchten. Warum muss es ein Baby sein? Warum nicht ein älteres
          Kind, das man fragen kann? Aber auch damit seid ihr nicht einverstanden fürs Erste. Ihr wollt
          nur euren Egoismus durchsetzen. Aber es gibt viele Kinder, die älter sind und auch in Armut
          leben. Also ist dieses vorgeschobene Argument nur ein Vorwand für euren eigentlichen Egoismus.
          Keiner wird eine Frau dazu zwingen ein Kind zu bekommen, aber ich halte es für richtig den
          Frauen wieder ihr von der Natur gegebenes Geschenk, nämlich das Kinder bekommen, wieder
          nahe zu bringen, anstelle Karriere, Lifestyle usw. Es ist ein Geschenk, dass Frauen Kinder gebären
          können, ansonsten könntest du dir dein Adoptionsrecht auch direkt in deinen Arsch schieben.
          Dein Problem und das vieler Homosexueller ist, ihr wollt von allem nur das beste für euch.
          Aber das geht nicht, man muss sich für eine Seite entscheiden und dafür Abstriche machen.

      1. Wieso sollte dazu eine “Stellungnahme” kommen? Die beiden haben ihre Meinung dazu dargelegt. Akzeptiert, dass nicht jeder die “100% pro Homo” Ansichten teilt und gut ist. Es ging bei der Thematik mal um Toleranz und Akzeptanz eines ALTERNATIVEN Lebensstils, nicht um 24/7 Propaganda.

        1. Guten tag leute,kann sein dass ich einfach zu dumm zum downloaden bin, aber warum wird aus einer 10std folge auf gegenstimme nach dem download eine 20std folge auf meinem (android)smartphone? Muss ich da noch etwas beachten? Als man hier noch downloaden konnte hat immer alles easy geklappt..
          Weiter so und schonmal danke im voraus.

        2. Nein können die nicht akzeptieren, weil viele Homos egoistisch sind und auch nur ihr Zeugs durchsetzen wollen und ist man dagegeben ist man untolerant und merken nicht mal, dass sie es selbst sind

    3. Halte bitte mal den Ball flach! Das Niveau deines Kommentars nötigt mir einigen Respekt ab (verglichen mit dem Mist, den man sonst so zu lesen bekommt, wenn auch nicht unbedingt hier in den Kommentarspalten), aber an manchen Stellen schießt du doch ziemlich über’s Ziel hinaus. Das kann man m.E. so nicht stehen lassen. Für eine differenziertere Betrachtung bin ich noch zu müde. Nur so viel: ich bin selbst Gymnasiallehrer, und an meiner Schule hat es sowas noch nie gegeben. Ist zwar anecdotic evidence, aber sicherlich nicht weit von von der Realität entfernt.
      Nur zur Info: meine beiden engsten (katholischen) Freunde sind schwul – und verheiratet. Ich war Trauzeuge. Und die Jungs nennen Tunten gerne Tunten, wenn sie glauben, dass sie Tunten sind. Sie gehen beim Kölner CSD mit – und finden diese Regenbogen-Drag-Queens zum Würgen.
      Verstehst du, wir mögen, nein, wir lieben die ganz “normalen” Schwulen, aber was wir nicht mögen, das sind diese aggressiven Freaks.

      1. Du erklärst es ja selbst, anekdotische Evidenz. Und zu deinen zwei Homofreunden und das lass dir mal von jemandem sagen, der alles andere als Klischeehomo ist: Die Tunten und Drags, und Transvestiten waren die, die sich gegen die Razzia auf der Christopherstreet aufgelehnt haben, nicht wir “Normalo Homos, die hetero wirken“. Das waren die, die den Stein zum rollen gebracht haben. Sich über feminine Männer aufzuregen, zeigt halt wie wenig selbstbewusst deine Freunde sind. Und wer ist wir? Du liebst vielleicht die normalen Schwulen, aber damit bist du hier allein, unter den Leuten, die es anscheinend ok finden, was Orban mit deinen zwei Freunden drüben machen würde. Ich bin ja als angehender Biologe alles andere als jemand, der es feiert, wenn biologische Geschlechter geleugnet werden und sich Leute 1000 Genders ausdenken. Ja, ich gender auch so wenig, das euch nicht mal aufgefallen ist, dass ich ne Frau bin, weil ich durchgehend im generischen Maskulinum spreche. Aber was soll es mir bringen mich über solche (meist harmlosen) Flitzpiepen in der LGBT Community aufzuregen, während gerade hier in der EU Homos grundlegende Rechte genommen werden und das von einem nicht zu unterschätzendem Teil der Deutschen offen toleriert bis akzeptiert wird?

      1. das Video macht genau ein Argument für Orban, nämlich dass homosexuelle die gleichen Rechte haben, was nicht mal stimmt. Der Rest ist “Die GRünen sind Pädos und egoisten, denk doch mal einer an die Kinder!!!”

        1. Sie haben in der Honigwabe doch den ungarischen Text übersetzt. Ich habe da kein Haar in der Suppe finden können. Ich habe eher das Gefühl, dass Homos inzwischen mehr Rechte wollen, als ihnen zustehen. Adoptionsrecht muss zum Beispiel nicht sein, es sei denn, sie (Homos) können es (Kind) biologisch selbst erzeugen, was ja nicht geht. Die Wahrheit aber ist: LGBT hat inzwischen so viel Macht bekommen, dass sie mit ihren Ideen inzwischen schon in den Kindergarten eindringen wollen. Und damit ist eine Grenze überschritten.

    4. Ja, mir fehlt da auch die Unterscheidung zwischen Identitätspolitik und toleranter Politik. Mir scheint, dass das Gesetz von Orban nicht gegen die Identitätspolitik gerichtet ist, sondern gegen eine tolerante, offene Gesellschaft und das finde ich auch kritikwürdig.
      Es hat mich hier auch erschreckt, dass das unsere Jungs aus dem Podcast das entweder anders interpretiert oder nicht erkannt haben, oder tatsächlich eine solche Einschränkung einer offenen Gesellschaft gutheißen.
      (Mit offener Gesellschaft bzgl. Sexualität meine ich, dass jeder Erwachsene mit jedem anderen Erwachsenen im Bett machen kann was er will und das eben auch im Fernsehen und Film thematisiert werden darf[natürlich ohne zu idealisieren und zu priorisieren, wie es heutzutage bei uns gemacht wird])

      1. “Offene Gesellschaft” meint aber politisch etwas anderes. Es ist die Agenda von George Soros, der sich dabei auf seinen Mentor und Lehrer, den Philosophen Karl Popper, bezieht. Es läuft vereinfacht gesagt, auf offene Grenzen und damit Masseneinwanderung hinaus, um so die Identitäten von Nationen zu zerstören. Soros hat dafür mit seinen vielen Milliarden eine Stiftung, die “Open Society Foundations”, gegründet und dann ein Netz von unzähligen NGO’s über die Welt ausgeworfen, um seine politischen Ziele Realität werden zu lassen.

  20. Ups, jetzt seh ichs erst. Ja, die Folge werde ich mir auf jeden Fall in Teilen reinziehen….. müssen. 10 Stunden – Ihr seid krank! 😀

  21. Alles Gute zur 100sten und weiter so und vielen Dank für die stets gute Unterhaltung! So, und jetzt werd ich mir erstmal einen Teil davon, ganz in Ruhe, geben.

    1. Was die uns das aufzwängen ist Diktatur! Wer die Sprache kontrolliert, kontrolliert das Volk. Hatten wir schon 2x! Wäret den Anfängen!

      1. Ähem-Anmerkung der Redaktion-Wir sind bereits schon beim 3.Mal, also ist das mit den “Wehret den Anfängen” leider zu spät eingereicht worden von dir und euch und allen und Omas und… und… und…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :