62 Gedanken zu “Harald Lesch wird Feminismusforscher”

  1. Ich kann es nicht mehr hören 😂 gender pay gap …. Ich muss jetzt auch mal was dazu schreiben …. Also: ich kann jetzt nur über meine eigenen Erfahrungen berichten, und im folgenden beschränke ich mich dabei auf 2 Arten meiner verschiedenen Jobs, die ich in den letzten 20 Jahren ausgeübt habe. Ich spreche hier nicht über “Bürojobs” oder ähnliches, wo die Leistung bei beiden Geschlechtern so ziemlich gleich sein kann/wird. Damals habe ich mal am “Band” bei Ford gearbeitet. Die Männer haben die “schwereren” Jobs machen müssen (alles wo man schwer heben muss, oder die ganze Schicht über Stress hatte, um seine Arbeit in der vorgegebenen Zeit erfüllen zum können) und die Frauen “durften” alles machen, wo man z.b. einfach 2 schrauben irgendwo rein dreht oder 2 clipse an etwas steckt usw … Und sie haben alle trotzdem das selbe Geld verdient, wie die Männer, darüber hat sich auch niemand beschwert, auch wenn die Frauen dadurch (selber Geld, “weniger” Arbeit) offensichtlich sogar bevorzugt wurden. Nun arbeite ich seit ca. 10 Jahren in meinem erlernten Beruf im Lager. Da ist es noch offensichtlicher …. Wir haben hier einiges an schwerer Arbeit zu verrichten … Sieht man sich einfach mal an, dass Container entleert werden müssen (von Hand) …. Schwere Packstücke für Kunden zusammengestellt werden müssen und dergleichen mehr …. Jetzt ist es bei uns (und auch im gesamten Lagerbereich in Deutschland) gesetzlich so, dass Frauen, generell viel weniger belastet werden dürfen (weil z.b. man ja nicht weiß, ob die Frau noch irgendwann mal Kinder haben will, und sich schwere Arbeit doch Recht negativ darauf auswirkt, wenn man schwanger werden möchte, auch nachhaltig). Dadurch dürfen Frauen generell mal nicht dafür eingesetzt werden, schwere Ware (teilweise Stunden am Stück) aus Containern auszuladen und auf Paletten zu packen, damit man die Ware in der EU und dem Rest der westlichen Welt vernünftig handeln kann, sie dürfen auch keine Packstücke “kommissionieren” (aus dem Lager nehmen und zusammenstellen ) die schwerer als 10 kg sind. Die Liste lässt sich noch lange fortsetzen, aber ich belasse es mal bei 2 Beispielen, und auf meine Arbeit in der Gießerei gehe ich erst gar nicht ein. Trotzdem verdienen Frauen im Lager (zumindest bei uns …. Müsste über die genaue Zahl lügen, aber es kommt ungefähr hin) nur ca. 8% weniger als ihre männlichen Kollegen, wenn man bedenkt, dass sie nur 60-70% der Arbeit machen, ist das doch auch wieder eine offene Bevorzugung der Frauen …. Gleichberechtigung beinhaltet auch: gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Was wäre denn los, wenn Frauen bei uns nur 60-70% des Lohnes bekommen würden, weil sie auch nur das leisten (müssen/dürfen) ? Da kann die Frau, die sich den Beruf ausgesucht hat in den wenigsten Fällen etwas dafür, denn selbst wenn sie wollte, sie dürfte ja (lt. Gesetz) gar nicht die selbe Arbeit machen wie ihr männlicher Kollege ….

  2. Na da kann man nur hoffen, dass Herr Lesch mit gutem Beispiel vorangeht und seinen Posten an eine (Quoten-) – Frau abtritt. Wäre für Kebekus oder Bosetti 😂😂

  3. Na dann kann der Lusch…äh Lesch doch gleich Platz für eine
    Frau machen, damit würde er doch seinen Beitrag leisten und
    schlimmer kann es eh nicht werden

  4. Das Video ist echt eine seelische Belastungsprobe. Ich hoffe
    dieser weiße alte Mann ist noch fällig bevor er eh nichts mehr
    merkt

  5. Die ganze Diskussion um GPG verliert in dem Moment seine Legitimität wo sie sich nur um die Machtpositionen der bestbezahltesten Posten dreht…hab noch keine(n) gesehen ,der sich darum schlägt wenn es um Berufe wie Kanalreiniger,Müllabfuhr oder Baugewerbe geht. Nach Lesch seiner Milchmädchenrechnung könnte ich mit ner Hand voll Städten jeden Bundesbürger statistisch zum Großverdiener machen…gibts eigentlich ne Quote für Chihuahua als Hirtenhunde oder für Fleckvieh als Drogensuchgetier ?
    Lesch wiederspricht sich doch schon selbst wenn er einerseits Quote fordert andererseits aber Stellenbesetzung nach Befähigung präferiert.

  6. “In einer Welt wo wir hinkommen wo wir hin wollen”

    egal ob ich das kann oder nicht – einfach nur wegen der Quote…..

    Wow! Ich dachte immer es geht nach Leistung und nicht nach irgendwelchen anderen Merkmalen?!

    Wenns nach Geschlecht, Gesundheit, politischer Ansicht,, hautfarbe oder oder oder, dann wäre das Diskriminierung nach dem Glichstellungsgesetz 😉

    Wow, wie man Gleichberechtigung und Gleichstellung so verwursten kann

  7. Lesch dieser “Wissenschaftler” checkt nicht, dass Naturgesetze über den von uns geschriebenen Gesetzen stehen….

    Wenns nach dem geht, würde Regen von unten nach oben fallen…

    Zum Glück gibt es Naturgesetze….

  8. Shlomo. Dieses “Glasglockending” ist einfach ein Analplug. Natürlich ein wissenschaftlicher Analplug für Rektal-ANALysen

  9. Professor Lesch ist der Professor Unrat des ZDF. Mit seriöser Wissenschaft hat das nämlich nichts zu tun. Er ist gekauft, um die politische Meinung des ZDF, deren Angestellter er ist, unters Volk zu streuen.

  10. In unserem Unternehmen, einem KMU, sind knapp die Hälfte Frauen in Führungspositionen auch in der GF. Alles absolute Drachen, keine Empathie, verlogene manipulative machthungrige Cholerikerinnen, kaum fachlich geeignet. Statt eigenes Wissen anzuwenden gehen in jenen Abteilungen ständig Aufträge an externe Beratungsfirmen, um das fehlende Know How auszugleichen. Bitte nicht noch mehr davon…

  11. Das war das erste Mal, dass mich ein Shlomo Video gelangweilt hat. Und das ist nicht ein Shlomos Schuld. Es sind immer die selben billigen Argumente. Ein Mr. Wissenschaft, der dann den anderen Mr. Wissenschaft bestätigen sollen.

  12. Wollte gerade Video schauen, während meine Kartoffeln weichkochen. Das Video geht 30 Minuten ❤️❤️❤️ Also 12 Minuten warten, dann auf die Leinwand mit dir.

  13. Mai Lab hat tatsächlich meiner Meinung nach ein ziemlich gutes Video zum Gender pay gap veröffentlicht. Fände es mal spannend was du zu ihrem video zu sagen hättest

    1. Nein.Mai Lab macht keine Videos.
      Sie ist wie Judith Rakers die keine Tagesschau macht aber vorliest.
      Das Mailab Team ist womöglich besser als das Lesch Team.
      Ansonsten ist beides GEZ ÖR Manipulation.

      1. Recht hast du. Deswegen braucht man auch zu “ihrem Video” nichts sagen, wäre eh eine Falle. Da funzt mein Vorschlag mit dem Boot doch viel mehr 😉

  14. Früher hat der Lesch über Physik geredet, da mochte ich ihn wirklich, aber dieses dumme Gelaber das er da von sich lässt ist einfach unerträglich. Ich kann mir das Video nicht ganz ansehen.

  15. Bei seiner Frage “Wie wäre es, wenn es mir so ginge?” (bezüglich der Quote auf Männer bezogen) würde es mich mal wundern, wie sich das bei männlichen Grundschullehrern verhalten würde.
    Als ob es da keinen Aufschrei seitens Frauen geben würde, wenn der kerndumme Absolvent mit 3,0 einer fitten 1,3er Kandidatin die Stelle an der örtlichen Grundschule wegschnappt, weil es irgendeine gesetzliche Quote gibt. Da würde man locker mit biologischen Gesichtspunkten pro Frau (z.B. Schwangerschaft, Familienplanung, etc.) gegenargumentieren dürfen!

  16. Dass du den alten Lesch mal eben so locker auseinander nimmst, ist vergleichbar wie die peruanerin Esmeralda Patcha Mama ein Meerschweinchen zum Mittag zerpflückt. Für dich eine weniger grosse Aufgabe. Die Namensliste hat zwar mit “Wissenschaft” rein gar michts zu tun (von Hirschhausen zaubert und ist Quotendoktor-der dürfte mir noch nicht mal meine Hämmorriden einbalsamieren ((die Mai Ling Ping Peng schon-aber nur mit blanken Fingern)), aber das Schiff wäre mal eine gute Nuss für dich. Los, ran an die Boulette Alter-die Fregatte ist das neue Thema zum Donnerstag. Die Robocat war auch funny, echt jetzt mal.
    Morgen CSD mit 20K in Berlin-weniger Rednoseday mehr rubbeldiekatzday, gehste hin? Ich auch nicht-meine subvtale Rednose voll wund und kein Hischhausen zum pusten da (Rentnerhumor).

  17. Unglaublich, dat der Harald sich so derbe zur Mainstraem Saftschlucke entwickelt hat. Hab mir immer gerne sein Zeug gegeben, und ihn für definitiv Unverkäuflichen 😉 gehalten. Macht mich alles irgendwie echt Traurig. Die alten Mailab klamotten, wo es noch rein um Wissenschaft ging – Besondrs die Chemieklamotten fand ich toll.
    -Vielen Danke fürs Video, Shlomo! Guter job, und ordenlich lang. Daumen! – #ERSTER!
    – HARALS LESCH war Schläfer,und ist schon die ganze Zeit über undercover diese Wissenschaft gewesen.

    (P.S. Alpha Cetrauri z.b ist für Physik uns Space-Freunde übrigens weiterhin sehr zu empfehlen – alle 2xx Folgen auf YT. Ist ca von 2000-2005, also Prewoke & Magenfreundlich)

  18. Gut, ich meine Lesch ist schon seit einiger Zeit ein blöder Hurensohn. Aber, ja Scheisse, wie der Typ hier die nicht-binären Schwänze lutscht…Leck mich doch am Arsch, Mann!
    Das dieser Scheißdreck, vom “alten, weißen Mann” tatsächlich von einem wie IHM im DEUTSCHEN FERNSEHEN gesabbert wird…der Wahnsinn.
    Was für ein blöder Bastard.
    Und ja, nimmt Wissenschaftlickeit für sich in Anspruch, und labert dann so einen Dreck. Den man ja bereits zu Genüge kennt, und schon tausendfach widerlegt wurde. Danke dafür, Shlomo.

  19. Gutes Video wie eigentlich immer.

    Ein Aspekt fehlt noch. Lesch versucht hier Annerlener unterstützen. Es kommt genau zum Zeitpunkt ihrer größten Probleme, und Lesch versucht die Grünen als beste Partei darzustellen.

  20. Feminismus bewertet traditionelle Männlichkeit als problematisch und toxisch, aber vergleicht Frauen und Männer am Standard der traditionell Männlichkeit. Währenddessen wird traditionelle Weiblichkeit komplett verachtet.
    Frau und Mann haben schließlich nur Wert auf dem Arbeitsmarkt und die Kinder werden dem Staat überlassen zur Indoktrination. Kein Elternteil soll sich für die Erziehung einsetzen, denn der Staat übernimmt das schon.
    Willkommen in der schönen neuen Welt.

  21. Diese Universalgenies gaukeln uns was vor. Dieser Mann ist Astrophysiker und und Physikprofessor. Für alle anderen Themenfelder bleibt nur zu sagen, dass er ein (Natur-) Philosoph ist. Warum holt er sich nicht Hilfe bei einem/er/es Genderprofessor? In heutiger Zeit gibt es in einem Leben nicht genug Zeit, um sich mit allen Themenkreisen so vertieft zu beschäftigen, sodass man sich als wissenschaftliche Institution in jedem einzelnen darstellen kann. Außerhalb der Kernkompetenz bleibt nur philosophisches Geschwafel. Soll er seinen Platz für eine Frau räumen. Die Frauen-Quote im ÖR für einflussreiche Wissenschaftler/Philosophen ist noch nicht hoch genug. Nach eigenen Angaben benötigte Lesch Förderunterricht im Fach Mathematik, bis er in der Oberstufe bei einem Fahrradunfall einen Schädelbasisbruch erlitt. Seitdem ist er mathematisch hochbegabt. Die Zeit im Krankenhaus bewegte ihn dazu, über die eigenen Zukunft nachzudenken. ( Quelle Wikipedia ) Kling wie eine Superheldengeschichte. Verletzung + Nachdenken = Hochbegabung

    1. Ähem-theoretische Physik-mehr hat er nicht drauf. Also sowas wie “schaun wa mal wat jeht, dann sehn wa mal weita.Tuntut tun andere bitte”. Zeige mir doch mal bitte auch nur einen wissenschaftlich fundierten physikalischen Nachweis, wie zum Beispiel die von Audi-Leipzigern erfundene laserbasierte Kohlenstoffentfernung in Zylinderlaufbuchsen, welche das Kolbenverhalten revolutionierte, oder andereres von Lesch. Er kann nichts wissenschaftliches nachweisen. Ausser labern, das kann er gut. Sonst nichts.

  22. Harald ist ein begnadeter Astrophysiker, ich habe immer gerne seine Vorlesungen geschaut, aber selbst da macht er im 15-Minuten-Takt Witze über AFD, Trump etc., was völlig fern des Themas ist, wenn ich etwas über die Gravitationskonstante lernen möchte.

    Vielleicht sollte mal wer herausfinden, wie viele weibliche Studenten bei ihm ihren Abschluss machen und auch bestehen.

  23. Da Kinder meist von Frauen erzogen werden und wurden und es trotzdem zu dem Dilemma mit dem Gender Pay Gap kommt, muss ich feststellen, dass Frauen offensichtlich keine Kinder erziehen können. Das ist meine wissenschaftliche Analyse dazu.

  24. BRAVO Schlomo, Bravo!

    Das is echter Scharfsinn!

    Herausgearbeitet warum Herr Lesch es tut, wie sie lügen und worum es eigentlich geht!

  25. Ah so und ein so demonstrativ “defekter” Fernseher gilt auch als hochseriös-wissenschaftlich. Bin enttäuscht, dass der keine Punkte abgegriffen hat.

    Grade von jemandem ins Bild gerückt, der von den meisten Menschen via Fernsehen empfangen wird, bekommt er eine Art Doppelseriositäts-Note.

  26. Du musst damit aufpassen zu sagen, was für die gute Führung eines Betriebs geeignet ist. Denn was gut ist, ist nicht eindeutig definiert. Es kann sein, dass Risikobereitschaft gut ist, aber gut wofür? Für das Überleben des Betriebs? Diese Studien musst du mir noch zeigen.

    Es gibt Studien, die lassen vermuten, dass eher “weibliche” Führungskompetenzen für die Leitung des Betriebs von Vorteil sein können und auch dass Mann und Frau zusammen in Führungspositionen von Vorteil für den Betrieb sein können. Vielleicht werden dadurch andere Faktoren (die aber nicht weniger wichtig sein müssen als Geld) beeinflusst. Daher ist es schlichtweg falsch von Dir zu behaupten, dass gewisse männliche Eigenschaften gut für ein Unternehmen sind.

    Und zu sagen, dass mehr Geld für einen Betrieb per se “gut” ist, ist auch falsch, denn was gut ist, entscheidet jeder anders und im Moment werden die Stimmen lauter, die sagen, dass ein rein auf Profit gerichteter Betrieb eben nicht “gut” agiert. Wir haben eben auch eine soziale Marktwirtschaft, die den sozialen Aspekt nicht vergisst und dieser ist vielen nunmal wichtiger als die Expansion eines auf Profit gerichteten Unternehmens.

    1. Ganz simpel, jede Investition birgt ein Risiko und Investitionen sind die Basis für jedes Wachstum eines Unternehmens.
      Natürlich ist Profit das einzig Entscheidende für jedes Unternehmen und die Stimmen, die dagegen argumentieren passen sich nur dem Zeitgeist an. Jedes Unternehmen versucht nun ach so viel für das Klima zu tun, soziale Projekte zu fördern und im Juni darf das Regenbogenlogo auch nicht fehlen.
      Das alles dient dem guten Ruf, was wiederum zu mehr Profit führt.
      Was der gute Shlomo noch hätte erwähnen können ist die Tatsache, dass Frauen in der Regel emotionaler sind, als Männer, was für Führungspositionen ebenfalls hinderlich ist, da dort stets rational und Sachbezogen agiert werden muss.

  27. 24:10
    Auch möglich, dass die Führungskräfte „absichtlich“ öfter die Frau genommen haben, weil sie ja davon ausgehen, dass Frauen in ihrem Beruf benachteiligt sind. Würde mich bei dem politischen Dogma, dass einem aus der Studie entgegenquillt, nicht wundern…

  28. Man hätte auch noch darauf hinweisen können, dass der GPG in ostdeutschland umgekhert ist. Denn dort verdienen tatsächlich Frauem im duchschnitt mehr als männer.
    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/gehaelter-im-osten-verdienen-frauen-mehr-als-maenner-1.3864016

    Auch interessant:
    Das Gehirn von Frauen und Männern ist doch unterschiedlicher als gedacht, wie nun eine Studie enthüllt.
    https://www.scinexx.de/news/biowissen/gehirn-von-mann-und-frau-sind-doch-verschieden/

  29. Wenn ich alle Prozentzahlen von “Der Mob aus der Shlomosphäre” zusammen addiere, komme ich auf 181%
    Wie kann das sein?

    1. https://honigforum.com/threads/harald-lesch-wird-feminismusforscher.2677/

      Etwas weiter unten war ein Post, der genau das thematisiert hat (hab ich gerade gefunden). Zusammengefasst scheint es, dass Telegram (wo die Umfrage stattfand) irgendein Problem mit Umfragen hat und nicht gescheit runden kann. Die relativen Anteile sind korrekt nur der Prozentsatz nicht. D.h z.B Lesch und Lauterbach haben ungefähr den gleichen Anteil an Stimmen erhalten, sie haben aber nicht 25 und 28 sondern 12 und 16 Prozent.

      (Bin grad bissl besoffen also nicht wundern wenn mein Zeug keinen Sinn ergibt)

  30. Ich hab dem Lesch das schon, als es raus kam, drunter geschrieben. Wenn es um Geld und Macht geht. Warum reden wir dann eig. immer nur über Löhne? Das Model “Schwarze Witwe” ist für Frauen wesentlich offener, als für Männer. Beispiele wären die derzeit wohl mächtigsten Frauen Deutschlands.
    Plus. Die IQ-Streuung ist BS. Die Studie ist uralt und vergleicht Mädchen und Jungen im Übergang zur Pubertät. Alles Untersuchungen die zu einem späteren Zeitpunkt gemacht wurden, weisen Männern einen leicht höheren IQ im gesamten Spektrum nach.
    Das nur zur Ergänzung. Ich bin kein Frauenhasser, aber Fakten sind halt Fakten und sollten auch ihren Platz haben.

  31. Wie immer ein geiles Video! Lesch zwickt die Hose, ein Parade Betamale wie er versucht die letzten Register zu ziehen, um vielleicht noch einmal seinen Spargel ins Feld zu stechen. Er ist einfach nur eine Öffi-Hure, der jede Ideolgie für ein bisschen Sendezeit vertritt. Ähnlich wie die Leute im Trash-TV, nur sehen die wenigestens gut aus.

    Mit Wissenschaft hat der Opa nichts mehr zu tun. Er schafft kein Wissen, sondern verdreht die Realität.

  32. Kenne den Lesch noch von Früher (um die Jahrtausendwende) als er auf BR-Alpha in der Sendung Alpha Centauri den Fernsehprofessor gab. Hat mir damals besser gefallen. Viel ruhiger und sachlicher – nicht so affektiert wie heute, was wohl dem neuen Zielpublikum geschuldet ist. Heute ist er leider nur noch ein grüner Clown, der vom Glanz vergangener Tage lebt.

    Gibt noch einen YouTube-Kanal mit ihm, den ich gelegentlich schaue (Urknall, Weltall und das Leben). Seine Beiträge dort kann man vergessen, weil er regelmäßig Naturwissenschaft und Politik vermischt. Aber die Beiträge der anderen Profs und Doktoren sind durchaus sehenswert.

  33. Ich wünsche mir ein Video, * kleine Redepause * in der du * kleine Redepause* ,ja wie soll ich dass jetzt sagen * größere Redepause * nur wie Harald Lesch * kleineere Redepause * Mr- Mr- * aus dem nichts kommende stärkere Betonung * Mr. Wissenschaft.

  34. Lescherlich.
    Schaue ihn mir gern zu naturwissenschaflichen Themen an, hier kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass er an das glaubt was er erzählt.

  35. “Die Macht liegt bei den Männern” ist ebenfalls falsch.
    Über 70% der Konsumerentscheidungen treffen Frauen. D.h. Frauen bestimmen den Markt und haben damit die Macht und nicht die Männer. Frauen bestimmen bei welchen Unternehmen was warum gekauft wird – also auch da kannst du künftig ein Gegenargument bringen Shlomo

    1. Ich bring eins: Männer lassen am Markt die Frauen sich austoben (zur Not tragen sie auch die Netzstrümpfe auf), um dann gezieltes Konsumverhalten durchzusetzen. Beweis: Mercedes, BMW, Warsteiner, Bayern München etc. Natürlich enteht ein verzerrtes Bild, aber bereinigt um Douglas, Dior und Quellepiss für Frauenkram ist die Welt männlich. Hast du schon “Girls und Panzers” gesehen? Ein Genuss-kann ich dir sagen.

  36. Lesch kann ja mal gucken wie viele von den Physikstudenten an seiner LMU weiblich sind und dann mal einen Vergleich zu Deutsch Lehramt aufstellen

    Bei mir sind es im Bachelor 4 von 28
    Und im Master 0 von 12

    Da will er mir erzählen, dass man künstlich Frauen dareinpumpen soll, wie denn ohne Interesse

    1. Na dann eben die mit String Tangas und rumänischen Sprachkennnissen eben, die kleinen jungen schicken süssen eben. Glaub mir, dann macht “Lehrer werden” wieder in der Ausbildung spass und nicht erst wenn das Klassenzimmer ruft. Ist doch egal wenn die später abgerotzt bei Aldi schwanger an der Kasse hocken. Die Quote, bitte die Quote!

  37. Mal eine blöde Frage. Warum redet er von 50/50 Besetzung von Männern und Frauen in Führungspositionen?
    Müsste laut denen nicht eine 1/3 Qoute für Männer, Frauen und Diverse eingeführt werden oder ist das dann der nächste Schritt nach dem erreichen der 50/50 Besetzung durch anorganische Quoten?

    1. drrrushba…

      Hier hat der Troll aus Neu Dheli (vemutlich wieder mal der blöde BND) den “faktencheck” vom Video nicht richtig hin bekommen-Tastaturwechsel bitte! Dann blöken wie ich alter Russe).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Enter Captcha Here :